Forum: Politik
Flüchtlingskrise: Die Wendekanzlerin
DPA

Typisch Merkel: Wer sich über die neueste Kehrtwende von Angela Merkel in der Flüchtlingsfrage wundert, der hat den Politikstil der Kanzlerin nicht verstanden.

Seite 1 von 33
blurps11 14.09.2015, 19:12
1.

All das wusste man aber auch schon, als vor ein, zwei Wochen Merkel als neue moralische Instanz in den Himmel gelobt wurde - u.a. auch im Spiegel und auf SpOn.

Vielleicht wäre ja schon da etwas mehr Skepsis angemessen gewesen, oder haben etwa auch die eigenen Journalisten den Politikstil der Kanzlerin nicht verstanden ?

Beitrag melden
bimmer 14.09.2015, 19:13
2. Merkels epischer Fehler!

Das von Merkel verordnete "Kommt alle" ist wie die Büchse der Pandora - jetzt kommen wirklich alle, da kriegt man den Deckel nicht mehr drauf!

Laut neuester UN-Berichte bereiten sich gerade Huderttausende im gesamten Nahen Osten auf ihren Marsch gen Deutschland vor!

Vielleicht erinnert sich Frau Merkel bald wieder, von wem sie gewählt wurde und wem sie dienen muss.

Momentan steht sie - nur begleitet von einer vereinheitlichten und völlig unkritischen Presse - allein gegen die übergroße Mehrheit des deutschen Volkes!

Beitrag melden
spitzaufknoof 14.09.2015, 19:16
3. Also

ich schäme mich für die Wähler, die unserem Land diese Zumutung beschert haben. Und höchstwahrscheinlich- egal was passiert- weiterhin bescheren werden. Obwohl die Dämmerung schon sehr lange eingesetzt hat.

Beitrag melden
stefan.martens.75 14.09.2015, 19:18
4. Merkel ist und bleibt eine Farce

Eine Politikerin die sich für Politik nicht im geringsten interessiert und schlichtweg keine und auch nicht einmal die Spur irgendwelcher politischer Überzeugungen, Prinzipien oder Plänen hat.

Sie ist halt einfach gerne Kanzlerin........

Beitrag melden
hoppla_h 14.09.2015, 19:18
5. Also doch ein Deutsches Problem ...

Merkel hat in der Flüchtingsfrage einen Fehler gemacht. Der ungarische Regierungschef Viktor Orbán brachte es auf den Punkt: „Das Problem ist ein deutsches Problem“

Beitrag melden
vantast64 14.09.2015, 19:18
6. Das konnte nur ein Irrtum sein,

daß die Kanzlerin (und ihre Untergebenen) plötzlich menschenfreundlich sind, dachte ich mir. Das wird sofort korrigiert, die Leute mit den steinernen Herzen haben den kurzen Traum wieder abgeschafft. Deutschland darf wieder hartherzig sein gegenüber den Hilfesuchenden: Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott, sagen die Gottesfürchtigen, die selbst Christus wieder zurückschicken würden, da er kein politischer Flüchtling ist, sondern nur seine Ermordung fürchtet.

Beitrag melden
Spiegelleser22 14.09.2015, 19:19
7. Wendekanzlerin trifft zu!

Und ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Wenn die Probleme wegen der massiven Einwanderung erst richtig los gehen und die Kanzlerin sich "wendet" wird sie Zäune an der Grenze hochziehen lassen, die sind dann zehn mal höher als die von Orban!
Wetten?

Beitrag melden
Friedrich Hattendorf 14.09.2015, 19:20
8. wie Adenauer

"was scher mich mein Geschwätz von gestern"

Beitrag melden
Fürstengruft 14.09.2015, 19:21
9. Keine Wenden mehr, einfach Rücktritt beim BP einreichen

Sie muss den Weg für neue Köpfe frei machen, die den Schaden begrenzen können.
Dass sie es nicht kann, hatte Gerhard Schröder schon 1995 zu ihr gesagt.

Beitrag melden
Seite 1 von 33
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!