Forum: Politik
Flüchtlingskrise: Gabriel wirft Union Hilflosigkeit vor
DPA

SPD-Chef Gabriel geht in die Offensive: CDU und CSU-Union zeigten sich hilflos in der Flüchtlingskrise, attackiert er seine Koalitionspartner. Die Deutschen lobt der Vizekanzler dafür, sich politisch wieder mehr zu engagieren.

Seite 12 von 12
rauschebart 123 11.10.2015, 16:35
110. Und bei Typen

Zitat von Maulverbot
...falscher Fuffziger
wie Merkel? Falsche Fünfundzwanziger?

Beitrag melden
einzigerwolpertinger 11.10.2015, 16:36
111. Wie Sie richtig sagen, scheint es so

Zitat von al3x4nd3r
Mir scheint es so, als ändere Gabriel wöchentlich seine Meinung...
Aber in Wirklichkeit hat er keine, eigene.

Beitrag melden
woiza 11.10.2015, 16:42
112.

Zitat von mesalliance
ausnahmsweise hat gabriel mal recht, das elende gemurkse von de maizière und co hat nur deswegen (noch) nicht zu kathastrophe geführt weil wir gott sei dank eine unerwartet tolle und menschliche zivilgesellschaft haben. wasser und nahrung spenden hat den flüchtlingen diesen sommer das leben gerettet (und seuchen verhindert, de maizière hat versucht den orbán zu machen), im winter wirds jetzt allerdings schwieriger - wie soll ich als privatmensch heizungswärme spenden? wird schwierig - aber sieht so aus dass die zivilgesellschaft das auch erst mal alleine kommt, für de maizière und co wird natürlich auch wieder völlig überraschend kommen dass es im winter kalt wird - zumal es da garkeine offizielle prognose gibt, im unterschied zu den sehr viele monate lang vorhergesagten flüchtlingszahlen. aber wat mut dat mut - wir (die zivilgesellschaft) schaffen das auch, kann ja nicht angehen dass alle die herkommen in zugigen unbeheizten hallen hausen müssen wie z.b. in berlin, das wird ein grippe- und lungenentzündungsherd. das wollen wir nicht, haben weder die flüchtlinge noch die zivilgesellschaft verdient - also ärmel hoch, hirn und herz an, die zivilgesellschaft muss es mal wieder retten. schaffen wir auch, allerdings frage ich mich, wieso ich unter dieser regierung steuern zahle...
Für die Unterkünfte sind die Länder und Kommunen zuständig, nicht der Innenminister.
Beschweren Sie sich also bei der unfähigen berliner SPD.

Beitrag melden
brotherandrew 11.10.2015, 16:54
113. Nein, ...

Zitat von s-n-a-f-u
Lieber Herr Gabriel, was sagte die Kanzlerin in ihrem Interview: "Nerven ist keine Alternative."
... sie sagte: "Nerven ist keine Kategorie." Big difference!

Beitrag melden
brotherandrew 11.10.2015, 16:55
114. Ach, ...

Zitat von wolle_2
Sie verstehen den Sinn nicht.
... Sie meinen eine Mischung aus Kohl und Schröder? Warum sagen Sie das nicht gleich?

Beitrag melden
weltbetrachter 11.10.2015, 17:00
115. die Ehrlichkeit der Politiker

Zitat von eschoeff
Wie denn, wir haben ja nicht einmal zuverlässige Informationen. Es kann ja nicht einmal vernünftig diskutiert werden, ohne dass man sofort des Fremdenhasses bezichtigt wird. Frau Merkel scheint ja ohnehin entschlossen in Alleinherrschaft zu regieren. Ziemlich hohl das Ganze. Und Herr Gabriel hat diverese Zahlenspiele schon hinter sich. 500000 Flüchtlinge pro Jahr sind verkraftbar, da ist doch dann offenbar etwas erheblich aus dem Ruder gelaufen, wenn man nicht einmal mehr die richtigen Zahlen benennen kann. Mal abgesehen von sonstigen Informationen.
Fünfhunderttausend sind genug. Hat das Herr Gabriel wirklich gesagt ? Dann soll er doch Kraft seines Amtes dafür sorgen, das es nicht mehr werden. Damit kann er sich mal wirklich ehrlich machen !!!

Beitrag melden
brotherandrew 11.10.2015, 17:02
116. Dr. Angela Merkel ...

Zitat von rauschebart 123
Und bei Typen wie Merkel? Falsche Fünfundzwanziger?
... ist sehr authentisch und pragmatisch. Sie bemüht sich, keine falschen Versprechungen zu machen und ist im Übrigen der Meinung, einer christlichen Partei stehe es zu, sich dafür einzusetzen, mit Asylbewerbern freundlich umzugehen.

Und darin hat sie Recht.

Beitrag melden
jupiter12 11.10.2015, 17:07
117. Gabriel will nur ablenken

von seiner 100%igen Zustimmung zu TTIP.
Vor zwei Jahren versprach die absolute Transparenz der Verhandlungen in Brüssel. Was ist geschehen? Nichts!
Vor 14 Tagen hat er zu Merkels Asylpolitik noch gesagt,
Frau Merkel macht alles richtig und unterstützt diesen Weg.
Typisch Siggi Pop. Mehr ist dazu nicht zu sagen.
Aber generell stellt sich die Frage, braucht man die SPD ?
Ich denke eine linksorientierte CDU reicht in Deutschland.

Beitrag melden
einzigerwolpertinger 11.10.2015, 17:09
118. Der Forist hat recht,

Zitat von brotherandrew
... Helmut Schröder war nie Bundeskanzler.
völlig gleichgültig entweder Helmut oder Schröder. Was diese Regieurng leistet vollbrachte 'Helmut' zwischen zwei Lungezügen und Schröder brauchte nur eine halbe Cohiba.
Ich weiß, ist etwas übertrieben.

Beitrag melden
Seite 12 von 12
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!