Forum: Politik
Flüchtlingskrise: Merkel fordert Umsetzung des gemeinsamen Asylrechts
DPA

Wie Flüchtlinge in Europa aufgenommen und auf die Länder verteilt werden, ist noch immer nicht geklärt. Kanzlerin Merkel hat nun gemeinsame Standards und Registrierungszentren in Italien und Griechenland gefordert.

Seite 1 von 32
denkdochmalmit 24.08.2015, 18:25
1. Gesetze einhalten !

Ich fordere unsere Politiker erst einmal auf sich an das Grundgesetz zu halten und die Behörden anzuweisen dies ebenso zu tun !
Wer aus einem sicheren Drittland kommt hat kein Recht in Deutschland Asyl zu beantragen und das muss endlich umgesetzt werden.
So lange jeder kommen kann wie er will sehen die anderen Länder doch überhaupt keine Notwendigkeit etwas zu ändern, das funktioniert nur mit dem Leidensdruck der hohen Flüchtlingszahlen.

Beitrag melden
Altberliner 24.08.2015, 18:26
2. Viel Erfolg

Der Rest Europas lacht sich ob der Blödheit Deutschlands ins Fäustchen. Niemand will Millionen Armutsflüchtlinge - von England bis Polen. Also ab nach Deutschland, die schicken auch keinen mehr weg.

Beitrag melden
ambulans 24.08.2015, 18:27
3. jaja,

mit >großbritannien, >ungarn, >österreich, >slowenien, >ost-deutschland, usw. - to name only a few (vorsicht: neuland!) - will sie sich hier gar nicht erst beschäftigen, diese vorsitzende einer "christ"-demokratischen partei ...

Beitrag melden
logabjörk 24.08.2015, 18:28
4. und ich fordere

höhere Steuern für Gut-u. Bestverdiener.

Genauso utopisch, Frau Murksel.

Beitrag melden
ricki1 24.08.2015, 18:29
5. Deutschland sollte sich an anderen EU-Staaten orientieren

Solange es keine einheitliche Auffassung in der EU gibt, sollte Deutschland keine illegalen Einwanderer dulden, reinlassen oder gar noch mit 11 Milliarden Steuergeldern den Anreiz schaffen, daß jeder Flüchtling zum Helfer illegaler Einwanderung und Schmuggel für weitere Illegale wird, darunter mutmaßlich auch Terroristen, die in Zügen um sich schießen oder Atommeiler in die Luft sprengen wollen.
Warum muß Deutschland so gegen seine eig. Bevölkerung und v.a. auch gegen die allermeisten anderen EU-Staaten handeln. Mathematisch kann die EU nie 8.000 Mio. Zuwanderer in 1-2 Jahren verkraften.

Beitrag melden
otto_iii 24.08.2015, 18:34
6. 419

Ich hoffe sehr, dass diese Forderungen rasch umgesetzt werden, damit das europäische Recht wieder Geltung bekommt. Es schreit zum Himmel, wenn deutsche Gerichte urteilen, eine Rückführung in Griechenland und Italien registrierter Asylbewerber sei nicht möglich, weil dort eine menschenwürdige Unterbringung nicht gewährleistet sei. Sind wir eine Wertegemeinschaft, oder gibt es innerhalb Europas Menschenwürde 1. und 2. Klasse?

Momentan erleben wir, dass Griechenland und Italien ihre Verpflichtungen aus den Schengen-und Dublin-Verträgen einfach dadurch unterlaufen, dass sie die Migranten so mies behandeln, dass diese möglichst schnell weiter nach Norden reisen. Wenn das so weitergeht werden wir irgendwann mit gleicher Münze dagegenhalten - spätestens wenn es hier mal wirtschaftlich schlechter läuft und die Arbeitslosenzahlen wieder steigen. So weit darf es nicht kommen.

Beitrag melden
sansibar1 24.08.2015, 18:34
7. Merkels Forderungen...

Forderungen werden hier überhaupt nichts bewirken und das Schlimme ist: Angela Merkel weiß dies.
Viel schöner als Forderungen wäre eine Agenda unserer Regierung zur Bewältigung der Flüchtlingskrise.

Beitrag melden
karljosef 24.08.2015, 18:34
8. Die Hoffnung stirbt zuletzt?

Merkel wird vielleicht ganz evtl. etwas wach!

Es brennt an x Fronten in Deutschland, der Staat muss geleitet werden, mit Aussitzen kann man jetzt wirklich kein einziges der existierenden Probleme lösen!

Beitrag melden
ichsagemal 24.08.2015, 18:35
9.

...Merkel fordert und fordert und tut ... wenig bis nix. Kinder pfeifen auch im Wald, wenn sie Angst haben. Es dient nur zur Beruhigung des eigenen Gewissens. Für Weiteres hilft es nicht!

Beitrag melden
Seite 1 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!