Forum: Politik
Flüchtlingskrise: Merkel fordert Umsetzung des gemeinsamen Asylrechts
DPA

Wie Flüchtlinge in Europa aufgenommen und auf die Länder verteilt werden, ist noch immer nicht geklärt. Kanzlerin Merkel hat nun gemeinsame Standards und Registrierungszentren in Italien und Griechenland gefordert.

Seite 32 von 32
vielflieger_1970 25.08.2015, 11:45
310.

Zitat von notbehelf
Weil die wenigsten nach Frankreich wollen....
Ich bin durchaus dafür, bedürftige Menschen aufzunehmen. Gerade Deutschland hat da auch eine gewisse moralische Verpflichtung.

Trotzdem sollten die Menschen schon einigermaßen gerecht unter den europ. Ländern aufgeteilt werden. Das Argument "wollen" kann in dem Fall nicht mehr gelten, denn wer Krieg und Elend hinter sich lässt, wäre auch um einen Platz in einem weniger entwickelten Land wie D froh.

Eine in der Tat sehr schwierige Frage. Denn wer letzendlich innerhalb des Schengenraums ist, darf sich dort ja auch, soweit mir bekannt ist, überall bewegen.

Beitrag melden
sansibar1 25.08.2015, 12:06
311. Merkel: Forderungen ja, Konzept nein...

Die Bundeskanzlerin scheint weder einen Plan noch ein erkennbar nachhaltiges Konzept zu haben.

Stattdessen stellt sie nach bewährter Manier Forderungen auf.
Wenn die dann nicht erfüllt werden (können), waren's eben wieder mal die anderen.

Beitrag melden
Sumerer 25.08.2015, 12:19
312.

Zitat von vielflieger_1970
Ich bin durchaus dafür, bedürftige Menschen aufzunehmen. Gerade Deutschland hat da auch eine gewisse moralische Verpflichtung. Trotzdem sollten die.....
Die Hilfebedürftigen sind gerade mal dem Tod entkommen (Männer, Frauen und Kinder) und dann werden sie von einer deutschen Fratze in Empfang genommen, die im Grunde der Fratze der Dschihadisten gleicht.

Es ist einfach unfassbar und schier unvorstellbar, dass man diesen vollidiotischen deutschen Dschihadisten nicht den Prozess macht.

Beitrag melden
Sumerer 25.08.2015, 12:39
313.

Zitat von sansibar1
Die Bundeskanzlerin scheint weder einen Plan noch ein erkennbar nachhaltiges Konzept zu haben. Stattdessen stellt sie nach bewährter Manier Forderungen auf. Wenn die dann nicht erfüllt werden (können), waren's eben wieder mal die anderen.
Selbst die Amerikaner haben keinen Plan, wie sie mit den Dschihadisten umgehen könnten. Und die verursachen einen großen Teil der nunmehr zunehmenden Flüchtlingsströme.

Wenn meine These stimmt und tatsächlich Wassermangel die Ursache der Krise ist, dann kann man die Ursache des Getümmels dort mit der Türkei diskutieren.
(Es bringt eben nix nur mit Bomben wild um sich zu schmeißen. Es gibt andere Gründe, die den Menschen in den religiösen oder auch ideologischen Wahnsinn treiben.)

Merkel ist ziemlich hilflos. Sie kennt halt auch die Problemlösung nicht.
Das GAP ist eine der blödsinnigsten Irritationen der Menschheit. Es zeigt nun seine wirkliche Fratze. Die muss man nur auch sehen wollen.

Beitrag melden
Sumerer 25.08.2015, 12:44
314. Korrektur

Zitat von Sumerer
... Wie die Neonazis hier werden die Dschihadisten indoktriniert - nur halt ideologisch und nicht etwa religiös. ...
Die Dschihadisten werden natürlich religiös indoktriniert, nicht etwa ideologisch.

Beitrag melden
meine Güte 25.08.2015, 14:10
315. Das ist......

nun ausgesprochen Praktisch
Mit der Flüchtlingswelle kann man ebenfalls unbemerkt Terroristen nach Europa schleusen. Es ist ein einzigartiges Trauerspiel, das unsere "Eliten" hier Inszenieren. Ich befürchte für Wahljahr 2017 schlimmes!

Beitrag melden
kurt1205 25.08.2015, 15:12
316. Es ist einfach nur beschämend....

...wie in Europa insgesamt mit dieser Situation umgegangen wird. Einfach unwürdig für eine so hochentwickelte Gesellschaft....
Wenn Vertreter der BRD glauben, dieses Land sei mit dieser Situation nicht überfordert sondern lediglich herausgefordert, dann spricht das Bände im Zuge deren Wahrnehmung der Realität....Der heutigen Generation an Einflusshabenden Menschen ist jegliches Mitgefühl und Moralische Verantwortung abhanden gekommen.

Falls es jemand mitbekommen hat wir sprechen noch von Menschen! Nicht von Syrern, Afrikanern oder sonst etwas - nein es sind Menschen. Es ist logisch dass eine unbegrenzte Aufnahme nicht möglich ist - in keinem Land. Aber wir sind ja nicht mal auf die geringste Anzahl vorbereitet...unfassbar! Mehr noch unsere "Freunde" aus anderen EU Mitgliedstatten treiben Menschen wie Vieh hin und her... Es ist einfach nur traurig.....
Das Verhalten unserer politischen Elite ist genauso widerwärtig, niederträchtig und Gewissenlos wie die rechte Gewalt gegen Flüchtlinge in OST WEST NORD und SÜD.....

Beitrag melden
kurt1205 25.08.2015, 15:35
317. Eine gemeinsame Lösung muss her....

...Richtig erkannt Frau Dr. M. ! Immerhin. Das diese gemeinsame Lösung nicht einfach ist - zugestanden aber nur Lösungen zu Fordern ist auch zu einfach. Wie wärs den damit:
1) Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch Verfolgten innerhalb der europ. Union - Anteil wird über die Bevölkerungszahl der einzelnen Ländern bequotet.
2) Kein Rosinenpicken der Länder- "a la Ich nehm nur Christen" - zeugt von geistigem Vakuum!
3) Wirtschaftsflüchlinge werden in Ihrer Heimat abgeschoben - dabei aber bitte noch wie Menschen behandelt - auch wenn dies derzeit nicht erreichbar scheint
4) könnte ein wichtiger Punkt werden: Wie wärs mit dem Versuch die Welt gerechter zu machen, Vermögen besser Verteilen, Länder/Ressourcenausbeutung reduzieren und somit einen Teil dazu beitragen die Lage in den derzeit betroffenen Ländern zu stabilisieren, dass weniger Menschen flüchten müssen.

Aber dazu muss man weg von dem Mantra "mehr mehr mehr (Wachstum/Rendite/Gewinn) und meine meine meine" Grundstein für dieses Schlechte ist die Gier und Machtbesessenheit!

Beitrag melden
Seite 32 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!