Forum: Politik
Flüchtlingskrise: Merkel offen für Türkei als sicheres Herkunftsland
AFP

Die Menschenrechtsverletzungen in der Türkei nehmen zu, dennoch könnte der Staat zum sicheren Herkunftsland für Flüchtlinge ernannt werden. Kanzlerin Merkel schließt dies in einem Interview nicht aus.

Seite 2 von 11
orgin 16.10.2015, 19:08
10. Es glaubt mir sowieso keiner.

Am Ende wird ein Engel den Thron besteigen und sich verbünden mit einem dem welcher ein Osmanisches Reisch aufbauen will, Erdogan der Kalif aus dem Norden. Der Thron aus Bergama aber wie wir wissen ist nach Berlin verfrachtet und stand bis vor kurzem im Pergamonmuseum. (Wegen Bauarbeiten zurzeit geschlossen), aber der Engel wohnt gegenüber am Kupfergraben und wartet um Deutschland arm zu machen. Sie wird alles tun, sich sogar mit dem Teufel vereinen, mit den Islamisten und Amerika verbünden. Fakt ist wir werden nicht von Russland bespitzelt. wir haben Millionen Türken, PKK und und...,und wir haben Flüchtlinge aus diesen Regionen und wir beliefern Saudie-Arabien mit Waffen und Huren mit allem und jeden. Wenn das kein Zeichen ist.

Beitrag melden
abraxas63 16.10.2015, 19:08
11.

Erdogan freut sich. So wirds doch noch was mit der "wehrhaften" Präsidentschaft.
Er kann jetzt alles fordern und die EU wird still halten. Es wird den sogenannten dreckigen Deal geben und Erdogan hat freie Hand, den kommenden Bürgerkrieg ohne Störung von außen zu gestalten.
Aber was machen wir dann mit jenen, die ausdrücklich vor Erdogan flüchten werden? Zurück ins sichere Herkunftsland?
Man sollte vorher denken, vorallem wenn man es mit jemanden wie Erdogan zu tun hat.

Beitrag melden
hadykhalil@web.de 16.10.2015, 19:10
12. Zeitgeist fuehren 13.2: Transitzonen und Richterstellen.

Der Richterbund bemaengelt das 600 Richter fehlen um die Asylverfahren angemessen und Zeitnahe entscheiden zu koennen. Die Antwort von Innenminister Herrmann auf Radio eins sind fuer Bayern 26 neue Verwaltungsrichter und Eilverfahren. Das ist wohl der eigentliche Sinn der Transitzonen. Kosten sparen beim Rechtsstaat. Was ist, wenn die Fluechtlingskrise bewaeltigt ist? Was machen wir dann mit 600 Richtern? Gute Frage. Fehlen da nicht jede Menge Richter, um die 2 Mio Klagen bei Hartz 4 abzuarbeiten? Mit der Folge, das man bis zu 2 Jahren auf eine Entscheidung warten muss und obwohl das BVG im Grundsatz solche Kungelurteil verboten hat? Das war ja der Grund weshalb ich obdachlos wurde. Das Jobcenter hat diesen rechtsfreien Raum von 2 Jahren Wartezeit ausgenutzt mich mit einer illegslen, lebenslangen, weil unbefristeten Sanktion, obdachlos zu machen. Der Grund, warum die Bundes und Landesregierungen diesen Rechtsfreien Raum dulden sind die fehlenden Richterstellen. Deutschland ist ein Rechtsstaat...je nach Finanzlage und schwarzen Nullen. Ausser fuer die deutsche Wirtschaft. Die braucht Rechtssicherheit fuer ihre Geschaefte, der Buerger..., nein, der Hartz 4 mensch nicht.Mach doch mal eine Liste wo ueberall Geld und ausglobalisiertes Personal fehlt, damit man nicht jedesmal die Ju...die Auslaender dafuer buessen muessen.

Beitrag melden
rilepho 16.10.2015, 19:13
13. Ich frage mich,

wie lange kann diese Kanzlerin ihr Spiel noch ohne Einspruch treiben?
Sie brockt uns eine Schwierigkeit nach der anderen ein. Der hemmungslose Zustrom von Flüchtlingen! Die glaubten ihr, als sie die Einladung - ihre alleinige, eigenmächtige Entscheidung - gerne annahmen. Europa hat sie nun nicht so im Griff wie sie das als "Madame No" gewohnt war! Einige Länder nehmen ihren ganzen Mut zusammen, um ihr zu widersprechen! Welche Ungeheuerlichkeit! Und wir Deutsche haben zwar noch immer ihre Aussage im Ohr, dass die Türkei nicht Mitglied der EU werden könne, aber, wenn sie die doch jetzt so dringend braucht, dann legt sie einfach ihren Schalter um. Mir ist diese Frau inzwischen richtig unheimlich! Wo führt sie uns hin, wenn sich ihr keiner in den Weg stellt?

Beitrag melden
Haudegen 16.10.2015, 19:13
14. Das kann nur Verzweiflung sein,

was Frau Merkel in Bezug auf die Türkei nun erwägt. Die vier Ost-EU Staaten setzen sich wenigstens für ihr eigenes Volk ein. In Deutschland hat man demgegenüber den Eindruck, daß der erarbeitete Wohlstand für eine sich selbst aufgebende Moral verheizt wird. Auf der anderen Seite sorgt Deutschland nun für unsägliches Leid gegenüber den Flüchtlingen, da es seine Hilfskapazitäten ignoriert. Das geht jetzt erst richtig los! Kein Flüchtlingsabkommen und kein Gesetz ist auf chaotische Verhältnisse abgestimmt. Die aber haben wir. Frau Merkel selbst hat EU-Richtlinien einerseits gebrochen - andererseits rechtfertigt man die Flüchtlingspolitik mit völlig überforderten Gesetzen (s.o.!). Zu diesen Politikern in Deutschland habe ich kein Vertrauen mehr: Null!

Beitrag melden
flieger56 16.10.2015, 19:15
15.

Erst mal finde ich es gut,daß sich Osteuropa nicht von Frau Merkel kaufen läßt.Es kann doch nicht sein,daß sie die halbe Welt nach Deutschland einlädt und dann sollen die anderen die Gastgeber sein.
Was die Türkei betrifft,da macht sich Frau Merkel die Welt so wie sie sie braucht.Diese Frau ist ideenlos,konzeptionslos,haltlos.
Frau Merkel,treten Sie endlich zurück.

Beitrag melden
garfield53 16.10.2015, 19:16
16. mmm

Der Bundestag und die reihenweise uninformierten, aufgrund von Kadavergehorsam gegenüber ihren Parteioberen bewegungsunwilligen und oftmals auf politischen BILD-Niveau lebenden Abgeordneten, vor allen der Unionsparteien und der SPD, werden wie Jahrmarktsochsen, gestern wieder zu "bewundern", am Nasenring durch den politischen Alltag gezogen.

Da die Bewegungsstarre, das Aussitzen von brennenden politischen Problemen und die regierungsamtliche Verweigerungshaltung irgend etwas im Konsens, ohne ideologische, rassistische und / oder dem "Stammtisch" verpflichtende populisitsche Entscheidungen zu treffen, welche sich im Nachhinein ja meist als Dummys und Luftnummern erweisen, das Handeln unserer Regierung bestimmt, ist nicht damit zu rechnen das irgend etwas sich an diesen Problemen ändert.

Im Gegenteil, es wird mit diesen Entscheidungen noch Öl ins nationalistische und rassistische Feuer gegossen und im Schatten dieses Theaters werden in vielen Ländern, fast geräuschlos demokratische und soziale Rechte der Bevölkerung, per "demokratischer" Mehrheit beseitigt und abgeschafft und für Europa und seine Bürger nachteilige Vereinbarungen mit den USA durchgewunken.

Eine politische Meisterleistung.

Weder in der Behandlung der Flüchtlingsfragen, Law and Order Populisten nehmen europaweit das Heft des Handeln in die Hand, da die Mehrheit der europäischen Regierungen, getragen von konservativ-nationalistischen Parteien, feindseelig gegen alles Fremde und gegen "Ausländer" sowie den eigenen nationalen Minderheiten stehen und die USA und die NATO lieber verstärkt materiell und militärtechnisch die Konflikte vor Ort weiter anheizen bzw am Brennen halten, im Nahen Osten nahezu flächendeckend.

Und nun soll uns ein islamisch-rassistische Parteidiktatur, wie die Türkei, als Hort der Sicherheit und des Friedens verkauft werden, wo Jahrzehnte schon, mit kurzen Pausen, von Westeuropa weitgehend , wenn nicht tolleriert und unterstützt, dann ignoriert, ein blutiger Bürgerkrieg tobt, religiös-fundamentalisitische und islamisitsche Kräfte immer mehr Gewicht bekommen und die Islamisten aller Nachbarländern bis heute vorbehaltlos geduldet und unterstützt werden.

Und das nur, damit ein Grenzwall/ Bollwerk (?) das seelige christliche Abendland gegen die von uns mit zuverantwortenden Flüchtlingsströme, unser "Paradies", schützt.

Wenn der Preis für Erdogan stimmt, wissen wir alle, das dann auch Blut fließt!

Wo bleibt unser, in der alltäglichen Propaganda immer mißbrauchte humanistische Gewissen oder unsere christliche Nächstenliebe, alles nur Scheinheiligkeit und Lüge (?), wie immer in den vergangenen Jahren und Jahrhunderten, heute zur Durchsetzung unser weltweiten wirtschaftlichen und geostrategischen Interessen, da machen wir mit Dackelblick und Raute, wie unsere Kanzlerin, ein unschuldiges Gesicht, tun erst mal nichts und scheissen wir auch auf Menschenleben, wie eigentlich immer, wenn es den Regierenden, der Wirtschaft und den Stammtisch nützt.

Beitrag melden
klaus47112 16.10.2015, 19:18
17. Merkels Voodoo Politik....

der sinnlosen Beschwörungen geht in die nächste Runde! Deutschland ist von sicheren Herkunftsländern umzingelt! Jeder Flüchtling auf dem Landweg kommt via "sicheres Herkunftsland" Wer rerar**** jetzt hier wen ?

Beitrag melden
abraxas63 16.10.2015, 19:21
18. Nachtrag

Zitat von abraxas63
Erdogan freut sich. So wirds doch noch was mit der "wehrhaften" Präsidentschaft. Er kann jetzt alles fordern und die EU wird still halten. Es wird den sogenannten dreckigen Deal geben und Erdogan hat freie Hand, den kommenden Bürgerkrieg ohne Störung von außen zu gestalten. Aber was machen wir dann mit jenen, die ausdrücklich vor Erdogan flüchten werden? Zurück ins sichere Herkunftsland? Man sollte vorher denken, vorallem wenn man es mit jemanden wie Erdogan zu tun hat.
Vielleicht sollte man dann folgenden Deal machen: Herr Erdogan nimmt im Austausch für jeden säkular orientierten Türken und Kurden, der sich nach einer freien und offenen Gesellschaft sehnt, zwei konservative syrische Flüchtlinge zurück. Gerne auch IS oder Muslimbrüderschaft. Dann hat jeder, was er will. Ob er darauf einginge?

Beitrag melden
humorrid 16.10.2015, 19:23
19. Recep gegen Kopfschmerzen

Nach Poroshenko (EU-Flüchtlingsgefängnosse) und Orban (Zäune) kauft die Merkel den Erdogan. Gadaffi war für die EU günstiger.

Beitrag melden
Seite 2 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!