Forum: Politik
Flüchtlingspakt: Seehofer greift Merkel wegen Türkei-Politik scharf an
DPA

Horst Seehofer setzt den offenen Konfrontationskurs gegenüber Angela Merkel fort. In einem Interview wirft der CSU-Chef der Bundeskanzlerin vor, sich erpressbar gemacht zu haben.

Seite 1 von 11
nele12 22.05.2016, 14:43
1. Ich geb ihm ja recht,aber...

... wie wir ja gelernt haben, nützt immer nur kritisieren bei dieser beratungsresisdenten Kanzlerin nichts. Taten folgen lassen und nicht nur ankündigen. CSU bundesweit öffnen, Protestmärsche organisieren, mal richtig Grenzen aufzeigen, das würde ich mir wünschen.

Beitrag melden
chris1988 22.05.2016, 14:47
2. Leeres Gerede

Wenn Herr Seehofer einmal konsequent zu seiner Meinung stehen würde, wäre die Koalition in Berlin an der die CSU teilhat schon längst beendet. Bisher alles nur leeres Gerede, um die Wähler an der Abwanderung zur AFD zu hindern. Verfassungsklage angekündigt, nicht umgesetzt. Merkels Regierung an der er beteiligt ist, als Herrschaft des Unrechts bezeichnen, aber in der Koalition bleiben. Die Idee eines eigenen Wahlkampfes gegen Frau Merkel zur Bundestagswahl 2017 lancieren, wird auch nicht umgesetzt. Die CSU kann sich bei der Bundestagswahl nächstes Jahr schonmal auf massive Einbußen einstellen und das zu Recht.

Beitrag melden
Snyder 22.05.2016, 14:52
3.

Das nimmt ihm doch keiner mehr ab. Hier handelt es sich um das übliche Good-Cop-Bad-Cop-Spiel, was CDU und CSU perfektioniert haben. Die Obergrenze der CSU, nämlich 200.000 Asyleinwanderer in 2016, war schon im Mai überschritten und keinen interessiert es mehr.

Beitrag melden
v.papschke 22.05.2016, 15:01
4. Herr Seehofer

liegt absolut richtig, und Frau Merkel kann oder will nicht ihre Fehler eingestehen. Fatal!

Beitrag melden
benclement 22.05.2016, 15:03
5. Seehofer for Kanzler

Er ist sicher nicht der einzige, der Frau Merkels Politik für abgehoben, realitätsfern und unberechenbar hält, aber er ist einer deer leider zu wenigen, der das ausspricht und somit der gefühlte Regierungschef ist, der sich um das Wohl des Volkes kümmert und nicht um die Aufrechterhaltung des Starrsinns.

Beitrag melden
titzck 22.05.2016, 15:06
6. Seehofer schadet dem Geist der Union

Seehofer, nicht Merkel, schadet der Union. Auf die umfassende Treulosigkeit des Herrn Seehofer hatte ich an früherer Stelle hingewiesen.

Herrn Seehofer geht es wohl darum, seine Macht gegenüber Herr Söder zu sichern. Deutschlandweit hätte er der Spalter ohnehin keine Chance.

Hoffen wir, dass die Bayern den Menschen endlich durchschauen.

Beitrag melden
UlrichLamprecht 22.05.2016, 15:11
7. Geht es um dealen oder um Menschen?

Ich finde die Kritik, auch wenn sie von Seiten S. kommt ausnahmsweise (!) völlig richtig. Es ist irgendwie ein Pakt mit dem Teufel, der da geschlossen wurde und es ist nicht der einzige Pakt mit Teufeln (das wird allerdings eher hinter verschlossenen Türen verhandelt), ich war bis zum letzten Winter stolz auf dieses Land! U.Lamprecht

Beitrag melden
steinbock8 22.05.2016, 15:12
8. Herr Seehofer

Muss sich mal wieder melden sonst vergessen wir ganz das er noch da ist er ist doch in der Regierungsverantwortung und kann in engem Kreis seine Vorschläge machen die dann zur Abstimmung stehen über die Presse Oppositionspolitik machen ist wie immer reiner Populismus wann bekommen wir die Gelegenheit Herr Seehofer ernst zu nehmen

Beitrag melden
oberallgaeuer 22.05.2016, 15:13
9. Das ist inzwischen nur noch langweilig,

was Herr Seehofer da von sich gibt. Was soll das Ganze? Will er jedenTag nur mal seien Namen in der Presse sehen und gibt ihm das ein Gefühl von Wichtigkeit? Ein Kind würdeich rationaler verhalten.

Beitrag melden
Seite 1 von 11
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!