Forum: Politik
Flüchtlingspolitik: CSU fordert Kontrollen an Grenze zu Österreich
dapd

Steigende Asylbewerberzahlen und das Flüchtlingselend in Bayern alarmieren die CSU. Die Christsozialen haben einen radikalen Plan: Sie wollen die Kontrollen an der Grenze zu Österreich wieder einführen.

Seite 1 von 11
metbaer 09.09.2014, 06:46
1. Diese

Partei ist ein Witz. Verstehe eh nicht, warum eine Minderheitspartei in Deutschland eine so große Rolle spielt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansguertler1 09.09.2014, 06:48
2.

Eine neue "Sau" aus Bayern, die durchs Dorf getrieben wird von dieser Regionalpartei.
Sollen die Bayern doch alle Grenzen dicht machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nibal 09.09.2014, 06:55
3. CSU deutsche Trottel Partei?

All das wofür der Spiegel und andere deutsche Medien ausländische Parteien durchaus zurecht als extrem und populistisch verschimpfen, liefert die CSU in Deutschland. Wer braucht da noch AFD, NPD oder weiß der Kuckuck? Grenzen wieder zumachen, Maut für Ausländer - was kommt als nächstes? Jedes Land hat scheinbar seine Polit-Clowns, womit endlich klar sein sollte, wofür das C in CSU wirklich steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Flying Rain 09.09.2014, 06:55
4. Von

Ich habe von einem Rosenheimer beamten gehört das Busfahrer zB. wenn ein augenscheinlich hoher Anteil an Migranten im Bus sitzt er schon am Brenner anruft und dann zufällig in Kierfersfelden stoppt, wo dann zufällig die Polizei ist....es ist eine Sauerei das Länder wie zB Österreich ider Italien die Flüchtlinge wissentlich einfach durchwinken.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
women_1900 09.09.2014, 06:58
5. jetzt fängt bestimmt bald wieder

das übliche Bayern- und Seehoferbashing an, wie schon damals, als Seehofer vor der Armutseinwanderung warnte und auch vor den möglichen Betrügereien. Dann hieß es erst einmal das gäbs alles nicht.
Justamente kein halbes Jahr später ächzen die Städte & geminden unter den Kosten der Armutseinwanderer und es stellt sich Kindergeldbetrug heraus.
Italien, Österreich, Frankreich: sie alle schicken ihre Asylbewerber in Zügen nach Duetschland. Und was macht unsere Kanzlerin: wie immer nichts.
Die Grünen blockieren die Asylregelungen in Berlin + tragen Mitschuld an dem Elend. Sie fordern u.a. die "Überführung ins Gesundheitssystem". Das heißt, die Krankenkassen in Folge die beitragszahler tragen die Lasten alleine. Was von einem Bundes-zuschuss für versicherungsfremde Leistungen zu halten ist, sieht man an der Kürzung des Herrn Schäuble : nichts.
Wann ist ein Volk mit der Zuwanderung überfordert? Es kommen nicht nur Asylbewerber nach Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helle_birne 09.09.2014, 07:01
6. Na, da will die CSU

wohl die AfD rechts überholen: Aussetzung des Schengen-Abkommens und Möglichkeit zum Arbeiten für Asylbewerber sind beides 100%ige AfD-Forderungen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato-der-ältere 09.09.2014, 07:01
7. Der Ton macht die Musik

Wenn man das Getöne liest das Konservative zu dem Thema anstimmen zuckt man erst mal zurück und tendiert zum Widerspruch.
Allerdings ist es wohl so dass tatsächlich mehr getan werden muss um den Zustrom dieser überwiegend jungen Männer ohne Asylanspruch zu regulieren. Diese Tragödie kann nicht mit Augen zu und moralische Sprüche absondern, worin sich die Grünen gefallen, bewältigt werden.
Was sollen diese Menschen denn bitte arbeiten, wie den Rest ihres Lebens ins Deutschland bestreiten? Einfache Jobs werden immer weniger, und tendenziell trotz Mindestlohn, immer schlechter bezahlt. Und darum konkurrieren sie noch mit einheimischen Arbeitslosen, die sich nicht mal mehr mit Taxifahren über Wasser halten können weil, wie hier in Frankfurt, diese Branche komplett in pakistanischer und arabischer Hand ist.
Meist haben die neuen Zuzügler weder Sprachkenntnis noch anerkannte Qualifikation, falsche Vorstellungen von unserem Land und unserer Kultur, aber sind erwartungshungrig, - eine brisante Mischung.
Der Sozialstaat wurde abgebaut, die reichen "Leistungsträger" (wo das Geld sitzt) von Mutti persönlich davor geschützt wieder mehr zum Gemeinwohl beizutragen, - wie bitte soll das alles finanziell gemanagt werden? Die CSU ist da vielleicht sogar weniger elitär als die Grünen, hat zumindest einen Riecher dass unten in der Gesellschaft Druck und Leid wachsen.
Wenn man "humane Flüchtingspolitk" so macht dass man statt 200.000 sagen wir 500.000 ins Land lässt, hat man allerdings weder die Probleme Afrikas und Asiens gelöst noch den Schwachen in unserem Land etwas Gutes getan.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ron.ronin 09.09.2014, 07:04
8. Hinweis

Auch bei dieser Diskussion wäre es wichtig, Asylsuchende von Wirtschaftsflüchtlingen zu unterscheiden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
goere70 09.09.2014, 07:05
9. Und wer....................

........bitte soll diese Kontrollen durchführen?
Aussetzen des Schengener Abkommen nach Österreich heißt wieder für 24 Stunden in drei
Schichten Personal zu stellen.
Nach neun Jahren sicherheitspolitischer Geiz ist Geil Mentalität sind unsere Sicherheitsbehörden bis zur Schlacke abgewirtschaftet.
Die Bundes und Landespolizeien und der Zoll stehen kurz vor der Handlungsunfähigkeit.
Diese ganze Republik ist mittlerweile völlig abgewirtschaftet, ob Infrastruktur und Behörden.
Da helfen auch keine 100 Millionen für konzeptlosen Scheiß oder eine Aufstockung des BAMF (wo sollen qualifizierte Mitarbeiter denn auch über Nacht herkommen?).
Das Kind ist jetzt in den Brunnen gefallen.
Vielleicht wird man jetzt wieder die X-te Polizeireform starten um nachher wieder festzustellen das man aus einem Uniformierten nicht zwei machen kann.
Was dieser Seehofer und seine Speichellecker für einen Müll auf den Markt werfen.
Die Sargträger der Republik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11