Forum: Politik
Flüchtlingspolitik der EU: "Man kann das Mittelmeer nicht schließen"
AFP

"Wir eiern jetzt seit 2015 herum": Scharf kritisiert Luxemburgs Außenminister Asselborn die Flüchtlingspolitik der EU. Nationale Alleingänge müssten endlich aufhören - und der Druck auf Osteuropa wachsen.

Seite 1 von 44
spon_2316845 26.07.2017, 10:45
1. Warum schafft es Australien

Wenn man das Mittelmeer nicht schliessen kann, warum kann Australien dann den Pazifik und den Indischen Ozean schliessen?

Beitrag melden
GSYBE 26.07.2017, 10:45
2. Asselborn

Bravo!

Beitrag melden
Ivy79 26.07.2017, 10:46
3. Fake News des Tages

"Man kann die Grenzen nicht schließen"
"Man kann das Mittelmeer nicht schließen"

Natürlich kann man das, Australien macht es vor.
Ohne Grenztruppen, ohne einen Schuß abzugeben.
Es muß nur der politische Wille vorhanden sein

Beitrag melden
seinedurchlaucht 26.07.2017, 10:50
4. Auch keine Lösung

Was soll die Lösung sein? Alle Aufnehmen? Dann soll Herr Asselborn mal darlegen, wie er das bezahlen möchte.

Beitrag melden
kalim.karemi 26.07.2017, 10:50
5. Die lösung

Die nächsten 50.000 Afrikaner gehen geschlossen nach Luxemburg. Mal sehen, wie lange Asselborn dann noch Außenminister, bzw. der Meinung ist, man könne das Mittelmeer nicht dicht machen und die einzige Lösung wäre aufnehmen, nach Osteuropa verteilen und sich den Tatsachen ergeben. Ich frage mich, auf welchem Planeten diese Politiker leben.

Beitrag melden
cyn 26.07.2017, 10:50
6. Doch, man kann das Mittelmeer schließen.

Spanien macht es vor. Ein viel kürzerer Seeweg als vor Italien und praktisch keine Bootsflüchtlinge.

Beitrag melden
joG 26.07.2017, 10:51
7. Das ist nicht ganz ....

....wahr Herr Asselborn. Die Eu hat eine Flüchtlingsreglung. Sie heißt Schengener Vertag. Das ist ein Grundpfeiler der EU Ordnung. Nur, dieser Vertrag ist schlecht und wurde massive daher gebrochen. Das ist eine Bankrotterklärung der europäischen Idee und abzulenken von diesem grotesken Versage, das die U.K. ja auch damals vorher sah und daher nicht beitrat. Die Arroganz der Eu Elite könnte Einen krank machen.

Beitrag melden
ditor 26.07.2017, 10:52
8. Zurückgebracht werden

"Wer nicht unter die Genfer Konvention fällt, muss mit EU-Mitteln in ihre Heimat zurückgebracht werden."
Womit wir bei einem der zentralen Problemen wären. Ich schlage für die Problemfälle ein großes komfortables Übergangslager in Luxenburg vor, wo alle die hinkommen denen kein Schutz zusteht, aber aus diversen Gründen keine Ausschaffung stattfindet.

Beitrag melden
rantzau 26.07.2017, 10:52
9. Die Leute in den Booten sitzen einer

Illusion auf. Dass es ihnen bei uns besser geht. Es wird ein Leiden werden, denn wie sollen sie sich jemals heimisch fühlen, und Länder wie Ungran, etc. darf man nicht zwingen. Man muss das Thema anders angehen.

Beitrag melden
Seite 1 von 44
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!