Forum: Politik
Flüchtlingsprognosen: Zahlen, bitte
AFP

Schon jetzt ist die Jahresprognose der Bundesregierung zu Flüchtlingen erreicht, wenn nicht bereits überschritten. Aber das Innenministerium korrigiert seine Erwartung nicht. Das ist unklug und gefährlich.

Seite 1 von 36
Klapperschlange 05.11.2015, 16:46
1. Also, 1 Million für ....

.... 2015, geschenkt. Wie geht es zahlenmäßig weiter? Jedes Jahr 1 Million? Für wie viele Jahre?
Hier werden die seit Generationen geschaffenen Werte verschleudert.

Beitrag melden
kritischer-spiegelleser 05.11.2015, 16:47
2. Man will doch den Bürger nicht belasten.

Man will die Relität von ihm fernhalten. Sonst wird er ja noch unzufriedener mit der Politik seiner Kanzlerin!

Beitrag melden
totalmayhem 05.11.2015, 16:47
3.

800.000, 1 Million, 10 Millionen?

Egal, wir schaffen das!

Beitrag melden
Schandmaul 05.11.2015, 16:47
4. Augenwischerei

In der Flüchlingskrise dreht sich alles, wirklich alles nur um Merkel. Frau Merkels Handeln in der Krise ist 100%ig egoistisch motiviert und dreht sich ausschließlich um ihren Machterhalt. Ihr sind die Flüchtlinge egal. Ihr sind die Deutschen egal. Und Europa sowieso. Alles was für Frau Merkel zählt ist, daß sie möglichst lange Bundeskanzlerin bleibt, koste es im wahrsten Sinne was es wolle.

Ich kenne persönlich Menschen die mit Frau Merkel beruflich zu tun haben und glauben sie mir eines: sobald die Kameras aus und die Türen zu sind fliegen die Fetzen. Diese Frau ist nicht die nette Mutti als die sie sich immer nach außen hin präsentiert. Sie ist besessen von ihrem Machterhalt. Alle anderen Ziele und Aspekte außer ihrem persönlichen politischen Vorteil sind nachrangig, das spiegelt sich auch deutlich in ihrer Politik der letzten Jahre wider.

Sie hat in der Flüchtlingsfrage eine Reihe katastrophalster Fehler begangen und ist nun unfähig, zurück zu rudern. Sie weiß, daß der Preis für das Eingestehen ihrer Fehler ihr Posten ist. Daher gibt es für sie nur die Flucht nach vorn, koste es was es wolle, SIE hat schließlich nichts mehr zu verlieren! Diesen Umstand kaschiert sie mit Durchhalteparolen und setzt in der Öffentlichkeit alles daran, ihre Handlungen mit altruistischen Motiven zu rechtfertigen. Einfach widerwärtig. Sie richtet mit dieser Politik einen unfassbaren Flurschaden an, der zum heutigen Zeitpunkt überhaupt nicht ermessen werden kann. Sie klammert sich an die 1%ige Hoffnung, daß sich von alleine schon wieder alles zum Guten für sie wenden wird, statt öffentlich zu erklären, daß die Aufnahmekapazitäten erschöpft sind und zurückzutreten.

Beitrag melden
Referendumm 05.11.2015, 16:49
5. Nette zweideutige Überschrift.

Nette zweideutige Überschrift.

Tja, das Ganze kann man nur noch mit Sarkasmus betrachten.
Aber sehr interessant, wie seitens der Politik versucht wird (obwohl es absolut zwecklos ist, denn jeder Bürger kann selber leicht nachrechnen!) das kommende Problem zu verkleinern / zu verniedlichen.

Ich befürchte, wenn die Wahrheit für alle sichtbar ist, werden die Folgen noch gravierender sein.

Beitrag melden
Schandmaul 05.11.2015, 16:49
6. Motivation Merkels

Die einzige Motivation unserer politischen Köpfe in der Flüchtlingsfrage bestand darin, einen größtmöglichen politischen Nutzen für sich selbst aus der Sache zu ziehen. Die Absprache innerhalb der CDU/CSU sah daher so aus, daß Frau Merkel die politische Position der SPD/Grünen "besetzt" und Herr Seehofer sich mit seinen Positionen um das konservative Lager kümmert. Die Idee dahinter war, sowohl konservative wie auch linke Wählerstimmen im CDU/CSU Lager zu halten oder dorthin zu ziehen. Eigentlich eine clevere Idee. Eigentlich. Leider hat Frau Merkel die Gefahr unterschätzt, die diesem Vorgehen innewohnt: nämlich die Büchse der Pandora zu öffnen die eine beispiellose Völkerwanderung verursacht.

Beitrag melden
michaelis 05.11.2015, 16:50
7. Wie feige

ist diese Regierung ihren Bürgern gegenüber eigentlich? Hält man uns, das Pack, für verblödet? Jeder, mit dem ich mich bis jetzt unterhalten habe ist entsetzt was in Deutschland abgeht. Jeder hat Angst wie es mit unserem Land weitergeht. Seltsamerweise habe ich nirgends Gutmenschen gesprochen. Achja, ich bin kein Nazi

Beitrag melden
vorator 05.11.2015, 16:50
8. Bitte korrekte Definition beachten

Bitte achten Sie auf die richtige Definition von Flüchtling und Asylbewerber bzw. Asylsuchende! Das geht oft durcheinander und sorgt für Verwirrungen. Oft auch mit dem Wort Migrant. Danke!

Beitrag melden
surry 05.11.2015, 16:50
9. Unkllug? Gefährlich?

Nein! - Die Wahrheit ist vielleicht unangenehm - aber sie kommt "immer an die Sonnen" - und das ist gefährlich!

Beitrag melden
Seite 1 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!