Forum: Politik
Flüchtlingsprognosen: Zahlen, bitte
AFP

Schon jetzt ist die Jahresprognose der Bundesregierung zu Flüchtlingen erreicht, wenn nicht bereits überschritten. Aber das Innenministerium korrigiert seine Erwartung nicht. Das ist unklug und gefährlich.

Seite 21 von 36
karl-felix 05.11.2015, 18:31
200. Falsche

Zitat von totalmayhem
800.000, 1 Million, 10 Millionen? Egal, wir schaffen das!
Formulierung . Wir brauchen das.


Ohne Millionen Zuwanderung ist unser Wohlstand nicht zu halten . Niemand wir Ihnen im Alter den Hintern abwischen , Ihre Brötchen backen , Ihr Auto oder Klo reparieren , Ihre Glühbirne einschrauben, des Nachts auf Ihr Klingeln im Seniorenheim bei Ihnen vorbeischauen um Ihnen zu helfen . .

Ohne Zuwanderung schaffen wir es nicht , wäre die treffendere Formulierung denn Europa ist ein schrumpfender/sterbender Kontinent und 10 Millionen Flüchtlinge bei einer halben Milliarde Menschen ein Klacks. In Deutschland bekommen 5 Frauen noch 3 Töchter und niemals mehr werden diese 3 Frauen 5 Töchter gebären . Es wäre also schön , wenn 10 Millionen Menschen bei uns vorbeischauen würden , um unseren Wohlstand und Reichtum zu mehren oder zumindest zu erhalten . Wäre für alle zum Vorteil.

Beitrag melden
knobi666 05.11.2015, 18:34
201. Hallo Freddyy - bitte um Info

Zitat von fredddyy
Wenn es so weiter geht, gehe ich mit meiner Familie freiwillig, denn wenn in den nächsten Jahren weitere Millionen kommen und der entsprechende Familiennachzug, dann ist das nicht mehr das Deutschland, das es bis heute war.
Wohin ??

Würde auch gerne im o.g. Fall Deutschland
verlassen, aber wohin könnte es denn gehen?

Beitrag melden
neckisch 05.11.2015, 18:34
202.

Zitat von Andreas Lücke
heute mit syrischen Flüchtlingen gesprochen und ich habe festgestellt, dass diese Menschen besseres Deutsch sprechen als eure Praktikanten im SPON schreiben. Ich habe übrigens den Eindruck, ihr seid alle Praktikanten. So schlecht ist leider die journalistische Qualität. Leider ist dies auch bei anderen Medien so. Was der Kaiser für BILD ist, ist Sascha Lobo (nur ein Beispiel für SPON. Sascha Lobo hat eigentlich von gar keinem Thema annähernd eine Ahnung. Doch, vielleicht, wie er seine Haare richtig toupiert. Solche Leute kann kein Mensch wirklich ernst nehmen. Lobo ist etwa so intellektuell wie ein Silberfisch auf der Flucht vor dem Tod. Natürlich wird mein Beitrag nicht nicht veröffentlicht. Denn ich weiss, dass sich Medien wie Spiegel nicht dem Grundgesetz verpflichtet fühlen (Artikel 5). Daher fordere ich alle Leser auf z. b. in den Foren für Sport oder Kultur (oder) Beiträge zu den Themen zu senden, die in anderen Foren nicht veröffentlicht werden. Es lebe die Meinungsfreiheit! Liberté, égalité, fraternité für alle Menschen. „Ich bin zwar anderer Meinung als Sie, aber ich würde mein Leben dafür geben, daß Sie Ihre Meinung frei aussprechen dürfen.“ Voltaire. Wenn ihr von SPON das nicht könnt, dann habt ihr kein Recht als Medium, dann seid ihr Faschisten!
Wow, so eine "sachliche" Kritik liest man ja selten, den Hinweis auf die Nichtveröffentlichung dafür deutlich regelmäßiger.
Ihnen scheint die simple Tatsache, dass SPON Hausrecht in den Foren genießt nicht geläufig zu sein.
Dies bedeutet, dass SPON für die Kommentare die veröffentlicht werden rechtlich zur Verantwortung gezogen werden kann.
Die Löschung justiziabler Kommentare wird auch nicht vom Recht auf Meinungsfreiheit unterbunden, das greift im öffentlichen Raum.
Zuhause sind Sie auch nicht gezwungen, sich jede Meinung anhören zu müssen.

Da Ihr Kommentar jetzt abgedruckt ist, müssten Sie sich von Ihren Behauptungen eigentlich distanzieren.
Ach so, informieren Sie sich doch mal, was Faschismus eigentlich bedeutet, oder möchten Sie von etwas ablenken?

Beitrag melden
Dreyfuss 05.11.2015, 18:35
203. wahrscheinlich vertrauenswürdige Zahlen

hat nun auch Hans Werner Sinn veröffentlicht:
http://www.focus.de/finanzen/boerse/deutschland-werden-wir-alle-aermer_id_5027128.html Hier liest sich schon ganz gut heraus, wie das kommendes "Gürtel-enger-schnallen" dank unserer mittlerweile eher unfreiwilligen Gutmenschlichkeit uns eine Wespentaille bescheren wird.

Beitrag melden
Alles klar1 05.11.2015, 18:36
204. Richtig!

Man bekommt das Gefühl, die wollen uns für dumm verkaufen. Aber so dumm ist das Volk nicht. Irgendwann wirds auch dem Letzten diese Politik reichen und dann stehen wirklich alle auf den Straßen. Der verschlafene deutsche Michel ist dann wach.

Beitrag melden
biber01 05.11.2015, 18:37
205. @rotschau

Muessen wir nicht. Die Daenen u. Hollaender heben ihr Asylrecht in den letzten Jahren derartig verschaerft, das Fluechtlinge diese Laender mittlerweile meiden. Bei einer weiteren Verschaerfung der Lage muesste die
2/3 Mehrheit im Bundestag hierfuer moeglich sein. Die einzige andere Moeglichkeit sind meiner Meinung Zaeune, so unsympatisch diese Vorstellung auch ist.

Beitrag melden
tempo1963 05.11.2015, 18:39
206.

Zitat von rotschau
Es steht nun einmal im Grundgesetz Artikel 16a, dass Asyl für politisch Verfolgte gewährt wird. Auch die ungestörte Religionsausübung für Muslime und andere Glaubensrichtungen ist im Artikel 4 festgeschrieben. Also müssen wir damit leben und danach handeln. Leider sind Verwaltungen und Administration damit überfordert.
...und weltanschaulichen Bekenntnisses... es gibt ja wohl noch mehr als religionsmotivierte Weltanschauungen und die sehe ich mittlerweile gefährdet. Deutschland ist ein Rechtsstaat und wir haben reichlich Gesetze, in denen alles regelt wird und das ist auch gut so und soll so bleiben.

Beitrag melden
karl-felix 05.11.2015, 18:40
207. Den

Zitat von michaelis
i Hält man uns, das Pack, für verblödet? Jeder, mit dem ich mich bis jetzt unterhalten habe ist entsetzt was in Deutschland abgeht. Jeder hat Angst wie es mit unserem Land weitergeht. Seltsamerweise habe ich nirgends Gutmenschen gesprochen. Achja, ich bin kein Nazi
letzten Satz müssten Sie unterstreichen und jeden Abend 3 mal beten .

Sie müssen selber wissen , ob Sie zum Pack gehören - im Forum sind Sie anonym .

Es decouvriert, mit welchen Menschen Sie sich unterhalten . Sage mir mit wem du verkehrst und ich sage dir wer due bist . Und ganz ehrlich : Wenn man immer im Kreis rumläuft, trifft man immer nur die Gleichen .

Wovor haben Sie Angst ? Dass Ihr Schornsteinfeger demnächst ein Schwarzer sein könnte und ein Libyer Ihre Brötchen backt ?
Die deutsche Bank beschäftigt Menschen aus 130 Nationen , bei Porsche in Stuttgart abreiten Angehörige aus 60 Nationen.
Und sowohl den Hessen in Frankfurt als auch den Badensern in Stuttgart geht es deutlich besser als den B randenburgern oder Cottbussern die vor Angst im Kreis rumlaufen wie die Hühner.

Was ist ein Gutmensch ? Ich kenne das nur so aus dem Nazijargon - die nutzten es um andere Menschen zu diffamieren . Ist für Sie ein Gutmensch jemand, der Schiffsbrüchigen hilft und Kinder nicht erfrieren und verhungern lässt ? Dann bin ich gerne einer und lasse mich gerne von Ihnen beschimpfen .

;Menschen in Not hilft man . Auch wenn man feige ist und Angst hat.

Und was entsetzt Sie nun konkret ? Dass unser Wohlstand steigt, dass wir fremden Menschen helfen ohne die Zähne zu fletschen?

Beitrag melden
frank und frei 05.11.2015, 18:41
208.

Das was für Deutschland so fatal ist, ist das Zusammentreffen weitgehend unabänderlicher Faktoren wir Überbevölkerung, Globalisierung, technischer Entwicklungsstand (Internet/Smartphone) mit einer nur auf persönliche Eitelkeiten und Machterhalt ausgerichteten deutschen Politik, mit der Kanzlerschaft Merkels als Krönung im negativen Sinne.
Diese Regierung, unfähig und unwillig über größere Zusammenhänge zu reflektieren, sorgt für den mittelfristigen Absturz Deutschlands. Wir Deutschen haben nicht genug Phantasie uns vorstellen zu können, daß so ein Abstieg möglich ist, Wohlstand korrumpiert Körper und Geist. Sicherheit ist eine Illusion, genährt durch die Pausen zwischen den Katastrophen.

Beitrag melden
unaufgeregter 05.11.2015, 18:42
209. So naiv ist niemand mehr

Zitat von HaPeGe
Mittlerweile glaubt doch kein einigermaßen informierter Bürger/in, dass es bei einer Million in diesem Jahr bleibt. Wir bewegen uns auf eineinhalb Millionen zu. Und wie lange soll das so weitergehen ? Die Kommunen schaffen es nicht mehr. Die Belastung für die Länder wächst ebenfalls. Und die Regierung und die Politiker in Berlin reden, reden und verhandeln, ... nur handeln tun sie nicht. Zum Handeln ist es aber höchste Zeit ! Vor allem müssen auch unsere Nachbarn und EU-Partner endlich einmal Solidarität zeigen. So kann es nicht weitergehen. Andernfalls könnte es passieren, dass es bei der Bundestagswahl 2017 einen Erdrutsch nach rechts gibt.
Da ich täglich mit Kommunen, Erstaufnahmeeinrichtungen und deren Mitarbeitern Kontakt habe, kann ich nur sagen, dass dort fast Verzweiflung herrscht. Viele geben einfach eingedenkt der Irrfahrt unserer Politiker auf.

Aber war warum sollen unser EU-Partner Solidarität zeigen? Frau Merkel hat vor ihrer unbedachten Äußerung nebst Lächel-Selfie auch nicht vorher mit den EU-Partnern gesprochen. Sie hat in ihrer Hybris entschieden und ich verstehe die EU-Partner nur zu gut.

Beitrag melden
Seite 21 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!