Forum: Politik
Flüchtlingsprognosen: Zahlen, bitte
AFP

Schon jetzt ist die Jahresprognose der Bundesregierung zu Flüchtlingen erreicht, wenn nicht bereits überschritten. Aber das Innenministerium korrigiert seine Erwartung nicht. Das ist unklug und gefährlich.

Seite 30 von 36
ansv 05.11.2015, 20:26
290. Wieso ist das für Sie selbstverständlich?

Zitat von mactor2
Wer mal drüber nachdenkt dem ist sehr wohl klar das diese ganzen Menschen (egal ob 800.000 oder 1 Mio. derzeit oder später noch mehr) Geld kosten werden. Es werden selbstverständlich die Beiträge aller Sozialen Bereiche wie beispielsweise der Krankenkassen oder Arbeitslosen- und Rentenversicherung und vor allem auch die Steuern erhöht werden müssen. Eine Sondersteuer ähnlich dem Soli wäre auch möglich.
Wieso glauben Sie, dass es so sein muss? Weil wir das in Griechenland so gesehen haben? Weil wir das bei der sogenannten Bankenrettung gesehen haben?

Wo steht geschrieben, dass Steuergelder immer zur Sanierung der Wirtschaft zur Verfügung stehen muss, im Subventionsbereich aber keine Einschränkungen möglich sind?

Beitrag melden
eschoeff 05.11.2015, 20:26
291. Der Titel ist gut

Ich hätte überhaupt einmal gern wieder konkrete Informationen, auch sehr gerne wieder von einer kritischen Presse, die nicht ins gleiche Pauschalisierungshorn bläst, wie die Regierung, also wie veile Zuwanderer, wie viele Flüchtlinge, wie viele werden wann abgeschoben. Wo sollen die Leute, die Schutz brauchen leben und wie? Wie sieht eine Rückführung aus, wenn keine Kriegsgefahr in einem Land mehr besteht. Diese ganze Vermischung von Neubürgern, Flüchtlingen, Migranten, Zuwanderen und illegal Eingereisten ist an sich schon unerträglich und sicher nicht förderlich, um aus dem Chaos wieder heraus zu finden.

Beitrag melden
thorthe37 05.11.2015, 20:31
292. Nur am Rande,

mir ist hier ein Kriegsflüchtling aus dem Ausland wesentlich lieber als ein Steuerhinterzieher aus dem Inland, der hier vorher erst durch unser aller Steuern groß geworden ist und danach aus "Steuergründen" ins Ausland "flüchtet". Mehr "Asi" geht einfach nicht.

Beitrag melden
bristolbay 05.11.2015, 20:31
293. Aussage OB aus Magdeburg

Zitat von aus_dem_off
Und was ist mit der Befürchtung, Flüchtlinge würden den Deutschen die Jobs wegnehmen? Sogar Skeptiker Fuest schreibt, diese Sorge sei unbegründet. "Zwar kann es dazu kommen, dass niedrig qualifizierte heimische Arbeitnehmer geringere Löhne oder schlechtere Jobchancen in Kauf nehmen müssen. Diese Effekte sind aber eher klein und vorübergehender Natur", so Fuest. was heisst hier eher klein und vorrübergehend? So sieht es doch in allen Belangen aus. Keiner weiss was, aber das dann ganz genau
Ich habe in Magdeburg ca. 17.000 Arbeitslose, die sich mit kleinen Arbeiten, wie Regaleinräumen ein Zubrot verdienen. Diese Leute werden die ersten sein, die diesen Job verlieren, weil die Flüchtlinge es billiger machen. Mindestlohn etc. hin oder her.
Das wird die Entwicklung sein, eingeflüstert bereits von dem Chefökonom der Deutschen Bank.

Beitrag melden
thinking_about 05.11.2015, 20:32
294. Neueste Erhebungen

Zitat von Klapperschlange
.... 2015, geschenkt. Wie geht es zahlenmäßig weiter? Jedes Jahr 1 Million? Für wie viele Jahre? Hier werden die seit Generationen geschaffenen Werte verschleudert.
gehen von zusätzlich 3 Millionen Neuflüchtlingen aus bis 2017, worin möglicherweise die nachziehenden Familienmitglieder enthalten sind.

Beitrag melden
Elfes 05.11.2015, 20:32
295. Falsch

Zitat von karl-felix
Formulierung . Wir brauchen das. Ohne Millionen Zuwanderung ist unser Wohlstand nicht zu halten . Niemand wir Ihnen im Alter den Hintern abwischen , Ihre Brötchen backen , Ihr Auto oder Klo reparieren , Ihre Glühbirne einschrauben, des Nachts auf Ihr Klingeln im Seniorenheim bei Ihnen vorbeischauen um Ihnen zu helfen . . Ohne Zuwanderung schaffen wir es nicht , wäre die treffendere Formulierung denn Europa ist ein schrumpfender/sterbender Kontinent und 10 Millionen Flüchtlinge bei einer halben Milliarde Menschen ein Klacks. In Deutschland bekommen 5 Frauen noch 3 Töchter und niemals mehr werden diese 3 Frauen 5 Töchter gebären . Es wäre also schön , wenn 10 Millionen Menschen bei uns vorbeischauen würden , um unseren Wohlstand und Reichtum zu mehren oder zumindest zu erhalten . Wäre für alle zum Vorteil.
Es ist nicht zu schaffen, es wurde nicht gefragt, ob man das schaffen w i l l, und wenn zu wenige Kinder auf die Welt kommen in EU, dann ist hier auch maßgeblich die famiienfeindliche Politik schuld.
Und auch Sie sind unrealistisch, weil die 10 Mio-Marke wegen Nachzug Ende nächstes Jahr gesprengt wird. Und ich glaube nicht, daß die Mehrzahl von den Einwanderern die kulturelle Hintergründe haben, Ihnen Ihren Schweinebraten anrichten zu wollen, den Sie sicher im Alter auch ncht vermissen wollen!!

Beitrag melden
luny 05.11.2015, 20:32
296. Geschafft!

Zitat von Freezer
ANGST vor der ..ICH hätte das nicht definitiv Was soll Die denn machen
Hallo Freezer,

die amtierende Bundeskanzlerin hat die 180-Wende
geschafft. HURRA:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-koalition-einigt-sich-auf-registrierzentren-a-1061370.html#ref=rss

"Die Rückführung vollziehbar ausreisepflichtiger Personen, deren Antrag rechtskräftig und vollziehbar abgelehnt ist, erfolgt unmittelbar aus der Aufnahmeeinrichtung", heißt es in dem Papier. Ein neues Gesetz soll die Verzögerung von Abschiebungen mit Hilfe ärztlicher Atteste erschweren."

Nun wird ABGESCHOBEN. Die "Willkommenskultur" ist
BEENDET.

Ihre komplette Fehleinschätzung wird die amtierende
Bundeskanzlerin nun als ihren Erfolg verkaufen.

SIE hat es geschafft, die von ihr wesentlich mit
verursachte "Flüchtlingskrise" zu lösen.

BRAVO!

Das gibt Wählerstimmen und ihre vierte Amtszeit ist
gesichert.

BÄH ...es ist nicht zu fassen!

LUNY

Beitrag melden
deglaboy 05.11.2015, 20:34
297. Falscher Titel!

Richtiger Titel: "Bezahlen, bitte. Und zwar sofort!"

Beitrag melden
koelscherjeck 05.11.2015, 20:36
298. Wem gehört der Staat?

Ich bin der Meinung: Derjenige, der die Kapelle bezahlt, bestimmt, was gespielt wird. Doch wie sieht es tatsächlich aus? Die Kanzlerin hat entschieden, damit bringt sie zum Ausdruck: Ich, die Kanzlerin, bin der Staat. Dieser Neosozialismus ist eine moderne Form der Feudalherrschaft, denn sie delegiert den Bürger zum Objekt der Politik. Der Bürger darf zwar alle vier Jahre sein Kreuzchen machen, ansonsten sind seine Einkommen und Vermögen freie Verfügungsmasse der Politik. Kritik ist darüber hinausr unerwünscht, denn Entscheidungen der Kanzlerin sind "Alternativlos", denn nur sie allein verfügt über umfassendes Wissen.

Wir brauchen eine direkte Demokratie wie in der Schweiz, die fährt seit Jahrunderten damit erfolgreich. Demokratie heißt Herrschaft des Volkes und nicht "Beherrschung des Volkes."

Beitrag melden
thinking_about 05.11.2015, 20:39
299. Neueste Erhebungen der EU-Kommission

gehen von zusätzlich 3 Millionen Neuflüchtlingen in die EU aus bis 2017, ( worin möglicherweise die nachziehenden Familienmitglieder enthalten sind? )

Quelle: heute.de

Beitrag melden
Seite 30 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!