Forum: Politik
Flüchtlingsprognosen: Zahlen, bitte
AFP

Schon jetzt ist die Jahresprognose der Bundesregierung zu Flüchtlingen erreicht, wenn nicht bereits überschritten. Aber das Innenministerium korrigiert seine Erwartung nicht. Das ist unklug und gefährlich.

Seite 5 von 36
kha777 05.11.2015, 17:24
40. Bitte auch Absatz 2 beachten!

Zitat von rotschau
Es steht nun einmal im Grundgesetz Artikel 16a, dass Asyl für politisch Verfolgte gewährt wird. Auch die ungestörte Religionsausübung für Muslime und andere Glaubensrichtungen ist im Artikel 4 festgeschrieben. Also müssen wir damit leben und danach handeln. Leider sind Verwaltungen und Administration damit überfordert.
Dort steht nämlich, daß sich nicht auf das Asylrecht berufen darf, wer aus einem EU-Land nach Deutschland kommt, was fast alle taten.

Beitrag melden
Freezer 05.11.2015, 17:27
41. wie oft noch

Zitat von rotschau
Es steht nun einmal im Grundgesetz Artikel 16a, dass Asyl für politisch Verfolgte gewährt wird. Auch die ungestörte Religionsausübung für Muslime und andere Glaubensrichtungen ist im Artikel 4 festgeschrieben. Also müssen wir damit leben und danach handeln. Leider sind Verwaltungen und Administration damit überfordert.
DAS SIND KEINE Politisch Verfolgten ..deswegen wurde in diesem Gesetz auch keine Obergrenze festgelegt weil dies nicht nötig war weil es eben nicht für eine MASSENwanderung von Kriegsflüchtlingen gedacht war und ist
Es ist ein Gesetz zur INDIVIDUELEN Bestimmung eines Politisch Verfolgten KEIN Gesetz für ne KOLLEKTIVE Masseneinanderung

UND zudem (ich nehme nur mal an) wenn es nicht anders geht dann WIRD ES HALT geändert
Wenn ich die Politiker höre wir dürfen nicht am GG rumbasteln DOCH wenn es die Zukunft Deutschlands bestrifft und zudem steht da nicht auch was von Schutz und Wohle des Volkes

Beitrag melden
derhugokommt 05.11.2015, 17:28
42.

Zitat von rotschau
Es steht nun einmal im Grundgesetz Artikel 16a, dass Asyl für politisch Verfolgte gewährt wird. Auch die ungestörte Religionsausübung für Muslime und andere Glaubensrichtungen ist im Artikel 4 festgeschrieben. Also müssen wir damit leben und danach handeln. Leider sind Verwaltungen und Administration damit überfordert.
Lesen sie mal Absatz 2. Oder ist Österreich mittlerweile zur Krisenregion verkommen?

Beitrag melden
ixfueru 05.11.2015, 17:29
43. Die Überschrift hat ja

vielerlei Bedeutung. Ich denke, dass unsere Regierung viele Zahlen verschweigt oder "schönt", weil sie Angst vor der eigenen Bevölkerung hat - gefährlich und unklug ist es allemal. Die Angst (nicht nur der uns Regierenden sondern auch vieler Medien) wird auch durch den "Reflex" deutlich, dass jeder, der Bedenken oder eine andere, als eine "Willkommensmeinung" hat, in die sog. rechte Ecke gestellt wird.

Beitrag melden
manniac 05.11.2015, 17:30
44. Warum brauchen wir Zahlen?

Worüber regt sich SPON eigentlich auf? Wir brauchen keine Zahlen.

Der Hosenanzug hat doch gesagt: Wir schaffen das.
Dann ist es doch egal wieviele tatsächlich bereits gekommen sind oder noch kommen werden.

Die Regierung hat zugegebenerweise eh den Überblick verloren und wohl auch den gesunden Menschenverstand ausgeschaltet.

Im nächsten Jahr erwartet die EU weitere 3Mio, die mit ziemlicher Sicherheit zu 95% nach Deutschland wollen.

Bei einem durchschnittlichen Familiennachzug von 4 Personen kommen wir schnell auf 12 Mio. Hinzugezählt die Migranten von 2015 inkl. deren Nachzug ergibt das dann muntere 20 Mio.

Welch ein Glück für Deutschland, daß Saudi-Arabien bereits „selbstlos“ die Errichtung von 200 Moscheen zugesagt hat.

Mehr Infos brauche ich nicht.

Beitrag melden
poetnix 05.11.2015, 17:31
45.

Zitat von Schandmaul
In der Flüchlingskrise dreht sich alles, wirklich alles nur um Merkel. Frau Merkels Handeln in der Krise ist 100%ig egoistisch motiviert und dreht sich ausschließlich um ihren Machterhalt. Ihr sind die Flüchtlinge egal. Ihr sind die Deutschen egal. Und Europa sowieso. Alles was für Frau Merkel zählt ist, daß sie möglichst lange Bundeskanzlerin bleibt, koste es im wahrsten Sinne was es wolle. Ich kenne persönlich Menschen die mit Frau Merkel beruflich zu tun haben und glauben sie mir eines: sobald die Kameras aus und die Türen zu sind fliegen die Fetzen. Diese Frau ist nicht die nette Mutti als die sie sich immer nach außen hin präsentiert. Sie ist besessen von ihrem Machterhalt. Alle anderen Ziele und Aspekte außer ihrem persönlichen politischen Vorteil sind nachrangig, das spiegelt sich auch deutlich in ihrer Politik der letzten Jahre wider. Sie hat in der Flüchtlingsfrage eine Reihe katastrophalster Fehler begangen und ist nun unfähig, zurück zu rudern. Sie weiß, daß der Preis für das Eingestehen ihrer Fehler ihr Posten ist. Daher gibt es für sie nur die Flucht nach vorn, koste es was es wolle, SIE hat schließlich nichts mehr zu verlieren! Diesen Umstand kaschiert sie mit Durchhalteparolen und setzt in der Öffentlichkeit alles daran, ihre Handlungen mit altruistischen Motiven zu rechtfertigen. Einfach widerwärtig. Sie richtet mit dieser Politik einen unfassbaren Flurschaden an, der zum heutigen Zeitpunkt überhaupt nicht ermessen werden kann. Sie klammert sich an die 1%ige Hoffnung, daß sich von alleine schon wieder alles zum Guten für sie wenden wird, statt öffentlich zu erklären, daß die Aufnahmekapazitäten erschöpft sind und zurückzutreten.
Wenn ich Ihre Ausführungen auch für übertrieben halte, stimme ich Ihnen jedoch mit klammheimlicher Bosheit zu!

Beitrag melden
booaaeey 05.11.2015, 17:31
46. Es gibt angeblich kein einziges Beispiel in der Geschichte zivilisierter Nationen

bei dem staatliches Handeln dauerhaft unabhängig von wirtschaftlichen Realitäten möglich war. Frau Merkel versucht das nun zum wiederholten Male zu widerlegen. Die Erfolgsaussichten können gut am Verlauf der Vorläuferprojekte (Atomausstieg, Griechenland) abgeschätzt werden. Wer Realismus und Vernunft fordert wird sehr schnell diskreditiert und rechts außen abgestellt. Hut ab vor der Autorin für einen der wenigen mir auf SPON bekannten nicht ideologisch oder empathisch eingefärbten Beiträge.

Beitrag melden
Friedrich G. Alte 05.11.2015, 17:31
47. Fakten, nicht Gefühle

Die Regierung erweckt nicht Gefühle, dass die wahren Zahlen verschwiegen werden, sondern sie verschweigt die wahren Zahlen. Das ist ein Fakt.

Beitrag melden
ellara 05.11.2015, 17:32
48. warum werden die Zahlen als Fakten betrachtet?

Warum können die Flüchtlinge selbst bestimmen, in welchen Massen sie bei uns einfallen? Da werden Zahlen genannt oder auch nicht und wir haben dies zur Kenntnis zu nehmen. Warum können wir in unseren Ländern nicht selbst bestimmen wer und wie viele kommen dürfen?

Beitrag melden
jh2015 05.11.2015, 17:32
49. Unfaehigkeit und politisches Kalkuel

Wir wissen doch schon seit Monaten, dass der Innenminister und sein BAMF die Entwicklung verschlafen haben und nun nicht kontrollieren koennen . Dieser Minister hat lt. Fr. Merkel die " operative Koordination " zu verantworten - von der man leider NICHTS zu sehen bekommt. Darueber hinaus mag man nicht eingestehen , dass Fr.Merkels " Selfie -Willkommen" die Zahlen signifikant in die Hoehe getrieben hat. Nur hilft nur Anerkennung der Realitaet - bleibt abzuwarten , ob sich die Politik dazu durchringen kann.

Beitrag melden
Seite 5 von 36
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!