Forum: Politik
Flüchtlingsrettung im Mittelmeer: Deutschland gibt Hoffnung auf EU-weite Verteilung a
Guglielmo Mangiapane/REUTERS

Die Bundesregierung rechnet nicht mehr mit einer EU-weiten Verteilung schiffbrüchiger Migranten. Stattdessen soll sich eine Gruppe williger Staaten zusammenfinden, sagt Europastaatsminister Roth.

Seite 33 von 38
cyborgpiratelaserninja 08.07.2019, 15:37
320.

Zitat von fletcherfahrer
Wenn Sie in Kiel wohnen und in Nürnberg will jemand Selbstmord begehen, sind dann die Kieler Rettungskräfte zuständig? Sehen Sie. Und unter "Seenot" verstehe ich was anderes als in überladenen Booten mit wenig Brennstoff in See zu stechen. Mündige Menschen machen so etwas nicht. Das ist eher moralische Erpressung.
Wenn Sie in Kiel wohnen und wissen, dass jemand in Nürnberg Suizid begehen will und dann einfach gar nichts machen obwohl sie könnten, ja dann sind Sie mitverantwortlich. Das ist aber natürlich nicht vergleichbar, da das Rettungswesen in Kiel wohl genau so vorhanden ist wie in Nürnberg. Ein Einspringen ortsfremder Helfer ist also nicht nötig. Im Mittelmehr ist es anders. Da weigern sich so einige ihr Rettungswesen zu betreiben. Wahrscheinlich wissen Sie das auch. Warum dann so ein abenteuerlicher Vergleich?
Übrigens bin ich weder für Kuschelweischabschiebepolitik noch für eine Aufnahme der gesamten dritten Welt. Über das Retten aus einer akuten Lebensgefahr disktutiert man als anständiger Mensch aber nicht.

Beitrag melden
fletcherfahrer 08.07.2019, 15:42
321. Sehen Sie,

Zitat von parisien
wie Sie sich mit einer schlichten Umettiketierung der Begriffe behelfen möchten . Die "Welt" vom 19/5/2005:Titel: "Als die Deutschen selber Flüchtlinge waren" Zitat: Zum Beispiel hat Andreas Kossert, der Leiter der SFVV-Forschung, in seinem Buch über die „Kalte Heimat“ dargelegt, dass die Integration der Millionen Vertriebenen nicht nur in der DDR, sondern auch in der jungen Bundesrepublik oft schwere Auseinandersetzungen mit sich brachte. Willkommen waren die verarmten, oft fremd wirkenden Flüchtlinge nur selten." Sagen Sie es doch einfach und deutlich : Sie wollen nur Deutschen helfen , was ist dagegen schon ein afrikanischer Flüchtling ? Wahrscheinlich ist der auch noch schwarz !
da war ihr Beitrag doch schon mal sachlich solange Sie einen Artikel zitiert haben. Ihr Eigenwerk dagegen ist nur einen Unterstellung. Als Steuerzahler helfe ich jedem Flüchtling, wenn auch nur zwangsweise.

Beitrag melden
theanalyzer 08.07.2019, 15:42
322.

Zitat von Mentor 54
Dieser verschwörungstheoretische und partiell auch antisemitische Unfug mit der geheimen Umvolkungsagenda einer ominösen Elite, die erstaunlicherweise aus einer Querfront von heimatlosen linken Intellektuellen und internationalem Kapital (George Soros) besteht, ist offensichtlich genau so zählebig wie die Legende über die Protokolle der Weisen von Zion. Mir hat auch noch kein Anhänger dieser Theorie plausibel erklären kännen, welche Vorteile die Initiatoren denn von der angeblich beabsichtigten Zerstörung der europäischen kulturellen "Homogenität" (die es so nie gab, sondern ein rein fiktives Konstrukt ist) und nationalen Identitäten hätten.
Vorab: Ich glaube nicht an diese aberwitzige Theorie. Aber ich fasse diese einmal zusammen:

Sie besagt im Wesentlichen, daß man den durchschnittlichen IQ der Europäer von einem jetztigen Niveau von etwas über 100 auf ein Niveau um die 75 verringern möchte. Und zwar auf biologischem Weg durch starke Einwanderung aus Gegenden mit durchschnittlich sehr geringem IQ. Die "Feinde Europas" versprechen sich dadurch ein Europa der Arbeiter, die zwar fleißig sind, aber keine Innovationen mehr zustande bringen. Politische Spaltung und die Zerstörung von Wissen, Mobilität und Energieversorgung täten das ihre. Die Europäische Wirtschaft würde dahinsiechen, führende Unternehmen würden verschwinden. Sinn der Sache wäre dann die ökonomische Dominanz der USA.

Soweit diese sicher krude Theorie. Bestärkt werden die irrgläubigen und kranken Verschwörungstheoretiker dann noch durch das Verschwinden der wissenschaftlichen Untersuchungen zur Verteilung der Intelligenz nach Staaten auf Wikipedia, durch die Abschaffung der Existenz menschlicher Rassen per Definition, durch die Negierung der in den USA wisschenschaftlich nachgewiesenen Unterschiede in der Intelligenzverteilung bei Farbigen und weißen Amerikanern, und durch die Ankündigung der Ankunft von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Fachkräften aus Afrika.

Beitrag melden
oliver_koenig p 08.07.2019, 15:42
323.

Zitat von ohnefilter
Deutschland ist ein reiches Land, in dem die Bürgerinnen und Bürger gut und gerne leben. Da ist weiß Gott Platz für ein paar Schutzsuchende. Wenn andere EU-Länder das anders sehen, so ist das deren Sache.
Reden Sie von den 500, die tagtaeglich in D aufschlagen?
https://www.cicero.de/innenpolitik/migration-fluechtlinge-obergrenze-asyl-cdu-spd-angela-merkel-csu

Beitrag melden
wauz 08.07.2019, 15:44
324. Wie wäre es mit hirn einschalten?

Zitat von mkh1
leider wurde es versaeumt eine quote fuer osteuropaeische staaten bei deren antrag auf mitgliedschaft in der eu einzufuehren. es ist unfassbar wie uns diese staaten am nasenring durch die manege fuehren und wenig sie sich dem europaeischen gedanken verpflichtet fuehlen.
Was, bitte, soll denn ein Flüchtling in Ländern wie Griechenland, Rumänien oder Bulgarien machen? Blöd da hocken?
Deutschland ist das Land, das Einwanderer brauchen kann. Und reich genug, um die lLete tatsächlich am Arbeiten hindern zu wollen.
Wir sollten mit diesem gangen Asyl-gedöns aufhören, den Einwanderern ein Schuljahr spendieren und danach zur aufenthaltserlaubnis auch die Arbeitserlaubnis gewähren.
Es gibt genügend Handwerksbetriebe, die GERNE Flüchtlinge einstellen. Denn wer so eine lange reise überstanden hat, hat schon eines erwiesen: er ist zäh und belastbar!

Beitrag melden
mundi 08.07.2019, 15:44
325.

Zitat von Ein Spielverderber
So viel schrullige VT hab ich selten gehört. Warum sollte man bzw. Soros denn sowas machen wollen???
Ideologen denken nicht rational.

Beitrag melden
mostly_harmless 08.07.2019, 15:49
326.

Zitat von Spiegelkritikus
Das ist der springende Punkt: Die deutsche Regierung setzt mit Teilen der Brüsseler Politelite seit Jahren eine Migrationsagenda um, die durch arabisch-afrikanische Massenzuwanderung [....]
Rechtsradikale Märchen, die Sie hier verbreiten.

Beitrag melden
oliver_koenig p 08.07.2019, 15:53
327.

Zitat von Ein Spielverderber
Und wie groß das Wirtschaftswachstum, das durch diese Förderung generiert würde? Das Geld wird nämlich sofort in den Wirtschaftskreislauf gespült, in D waren das 0,4% BIP. Könnte also z.B. für stagnierende Länder interessant sein. Für langfristiges Wachstum ist natürlich auch wichtig, die Leute zu integrieren: https://www.n-tv.de/wirtschaft/Studie-Fluechtlinge-kurbeln-Wachstum-an-article19554006.html, was eine weitere Herausforderung ist.
So ein Unfug! Diese Gelder sind absolut verbrannt!
Was haette man mit diesem Gled alles anfangen koennen.
Von der Bildung, ueber die Forschung bis hin zu einer Rentem von der man wirklich leben kann.
Und was ist passiert? Es werden jedes Jahr 50!! Milliarden fuer irgendwelche Hirngespinste wortwoertlich verbrannt.
Geld, das der deutsche Steuerzahler, zumeist die Mittelschicht, hart erarbeitet hat. Hauptsache D ist schoen bunt und der moralische Weltmeister.

Beitrag melden
fletcherfahrer 08.07.2019, 15:54
328. Ja, die moralische Keule

Zitat von cyborgpiratelaserninja
Wenn Sie in Kiel wohnen und wissen, dass jemand in Nürnberg Suizid begehen will und dann einfach gar nichts machen obwohl sie könnten, ja dann sind Sie mitverantwortlich. Das ist aber natürlich nicht vergleichbar, da das Rettungswesen in Kiel wohl genau so vorhanden ist wie in Nürnberg. Ein Einspringen ortsfremder Helfer ist also nicht nötig. Im Mittelmehr ist es anders. Da weigern sich so einige ihr Rettungswesen zu betreiben. Wahrscheinlich wissen Sie das auch. Warum dann so ein abenteuerlicher Vergleich? Übrigens bin ich weder für Kuschelweischabschiebepolitik noch für eine Aufnahme der gesamten dritten Welt. Über das Retten aus einer akuten Lebensgefahr disktutiert man als anständiger Mensch aber nicht.
"Über das Retten aus einer akuten Lebensgefahr diskututiert man als anständiger Mensch aber nicht." Die, die anderer Meinung sind, sind natürlich "unanständig".
Der Kieler teleportiert mal eben nach Nürnberg um zu helfen. Ist schon klar.
Übrigens: So "akut" ist die Lebensgefahr nun auch nicht. Wenn das Benzin alle ist, treibt das Boot erst mal durchs Wasser. Und ich sage s zum dritten Mal: "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um."

Beitrag melden
HeisseLuft 08.07.2019, 15:59
329. Wo soll das Problem sein?

Zitat von UncleF
unsachlicher Vergleich.Einfach mal nachdenken und dann schreiben.
Warum? Ich habe doch lediglich das Ansinnen meines Vorredners wiedergegeben. Wo ist ihr Problem?

Menschen in Not müssen gerettet werden, und ja, es handelt sich dann um Rettung, und nicht um eine kriminelle Handlung.

Und dann muss man sehen, was mit diesen Menschen zu geschehen hat. Das kann durchaus auch deren Rückführung bedeuten. Und da wird es interessant: wie viele Rückführungsabkommen hatte Italien vor Salvinis Amtsantritt? Und wie viele jetzt? Spoiler: immer noch gleich wenige.

Beitrag melden
Seite 33 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!