Forum: Politik
Flüchtlingsrettung im Mittelmeer: Deutschland gibt Hoffnung auf EU-weite Verteilung a
Guglielmo Mangiapane/REUTERS

Die Bundesregierung rechnet nicht mehr mit einer EU-weiten Verteilung schiffbrüchiger Migranten. Stattdessen soll sich eine Gruppe williger Staaten zusammenfinden, sagt Europastaatsminister Roth.

Seite 38 von 38
KlausP22 08.07.2019, 18:06
370.

Zitat von bert1966
Es ist ja nicht neu, dass Flüchtlingen von bestimmter politischer Seite das Recht auf Asyl abgesprochen wird, weil sie angeblich geringer gebildet wären.
Richtig, das Recht aus Asyl hängt nicht von der Bildung ab. ... Aber ob man einen Migranten aufnehmen will, das hängt sehr wohl von dessen Bildung ab. Fachkräfte werden benötigt, aber für ungelernte Hilfskräfte ohne Sprachkenntnisse gibt es nur wenige Jobs, die nicht auch jeder arbeitslose Deutsche erledigen könnte.

Beitrag melden
mohali 08.07.2019, 18:06
371.

Zitat von Palmstroem
Es ist höchste Zeit, die Realität zu akzeptieren. Eine Quote, die alle EU-Staaten akzeptieren, wird es nicht geben. Also bleibt nur eine Allianz der Willigen. Europa hat ohnehin zu lange zugesehen, wie Tausende auf der Flucht ertrunken sind und Tausende in libyschen Lagern unmenschlich behandelt werden. Unter den Top 10 der Herkunftsländer von Migranten ist ohnehin kein einziges afrikanischer Staat. Die Ängste vor dem "Schwarzen Mann" sind geradezu irrational.
Mit der Realität scheint es bei Ihnen auch nicht so weit her zu sein. Haben Sie sich mal die Bilder der aus dem Meer Geretteten angesehen? Alles dunkelhäutige Menschen. Die einzigen weißen sind die Besatzungsmitglieder. Araber sind zwar überwiegend braun aber selten schwarz. Die Herkunftsländer dieser Wirtschaftsemigranten sind fast alles afrikanische Länder. Obendrein welche in welchen eben kein Krieg herrscht. Afghanen oder Syrer dürften wenn überhaupt ganz selten über Schlauchboote kommen.

Beitrag melden
heissSPOrN 08.07.2019, 18:16
372.

Zitat von mundi
... Dementsprechend hoch ist der Migrationsdruck in Afrika - Tendenz steigend. Bis zum Jahr 2050 wird sich die Bevölkerung Afrikas auf dann 20 Prozent der Weltbevölkerung verdoppeln. Wollen wir sie alle aufnehmen? Das würde Europa zerreißen.
Europa wird einzig die Plattentektonik zerreissen, aber nicht Menschen aus Afrika, die seit jahrzehntausenden nach Europa strömen. Übrigens auch Ihre und unser aller entfernten Vorfahren!

Beitrag melden
Pollowitzer 08.07.2019, 18:17
373. Der Terminus "Flüchtlinge"...

...stimmt doch schon lange nicht mehr!
Die öffentlich Rechtlichen sollten mal die alten Berichte ausgraben in denen von afrikanischen Afrikaküsten berichtet wurde, an denen große Gruppen Jugendlicher abhingen und die als Ziel der Zukunft nur angeben konnten Europa erreichen zu wollen und einige wenige konnten noch angeben das sie dann Geld in die Heimat schicken wollten - Lebensziele hatte niemand im Programm - ähnliche Berichte gab es auch von SAT1 und Co.
Wir sollten diesen Fluß übers Mittelmeer unbedingt stoppen und den Menschen die Gelegenheit geben in ihrem Heimatland Anträge auf Einreise nach Europa zu stellen in denen auch die Bildung offengelegt wird und ein Lebensziel formuliert wird.
Und unbedingt schnell die Abgelehnten Rückführung.
Nur so kann Ruhe einkehren.

Beitrag melden
heissSPOrN 08.07.2019, 18:20
374.

Zitat von goglwolfgang
Warum haben wir eigentlich nicht so einen fähigen Kanzler wie den Herrn Kurz aus Österreich.
Weil sich hier keiner findet, der mit rechten "Volksverrätern" (oder wie nennen Sie einen, der sein Land einer russischen Oligarchin quasi zum Kauf anbietet?) vom Schlage eines Strache gemeinsame Sache macht.

Beitrag melden
tucson58 08.07.2019, 18:21
375.

Zitat von zweifelturm
Ihr Beitrag: Lohnt nicht, darauf einzugehen, reiner völlig unbedarfter AfD-Müll, zum schießen komisch, ein richtiger Lachanfaller, zum Beispiel von Ihnen: "vielen unserer deutschen Landsleute nicht verlernt haben, selbst zu denken" - wirklich, das ist d e r Brüller! Mich wundert nur, dass Sie glauben, dass diesen Schwachsinn Ihnen jemand abkauft, außerhalb der Filterblase.
Zum Schießen ist es wie sie auf einen Beitrag eingehen und das mit dem Satz : ....Ihr Beitrag: Lohnt nicht, darauf einzugehen,..... ja warum machen sie dann überhaupt ?

Nach meiner Meinung hat der Forist den sie nun, wie andere auch schon , auf eine recht primitive Art diffamieren wollen (was sie aber mangels Int..... nicht schaffen) absolut Recht und sie sind eben nur nicht in der Lage mit Argumenten zu antworten, deswegen auch ihre recht armselige AfD - Filterblase mehr kommt da ja nicht !

Beitrag melden
taanuu 08.07.2019, 18:28
376. Ob Tunesien oder Algerien

Zitat von post_fuer_tutu
Ein solches Abkommen wurde ja schon mehrfach versucht. Aber die Länder jenseits des Mittelmeers ziehen da nicht mit.
bereit sind, ein solches Abkommen mit der EU zu schließen, ist ziemlich sicher davon abhängig, wie hoch das Angebot ist. Die Migranten sollen ja nicht in diesen Ländern bleiben,sondern von dort in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.

Beitrag melden
ladyleserin 08.07.2019, 18:33
377. wieso,

Zitat von zweifelturm
Ihr Beitrag: Lohnt nicht, darauf einzugehen, reiner völlig unbedarfter AfD-Müll, zum schießen komisch, ein richtiger Lachanfaller, zum Beispiel von Ihnen: "vielen unserer deutschen Landsleute nicht verlernt haben, selbst zu denken" - wirklich, das ist d e r Brüller! Mich wundert nur, dass Sie glauben, dass diesen Schwachsinn Ihnen jemand abkauft, außerhalb der Filterblase.
gehören Sie zu denen, die nicht mehr denken?

Nach Ihrer Definition bin ich ebenfalls eine reine AFD Sympathisantin, mit selbstverständlich vorhandenen braunen Wurzeln, weil ich nicht Ihrer Meinung bin. Ich finde jedenfalls, Ihr Beitrag zeigt, daß Sie nicht nachdenken und jeden anderen schmähen, der nur ein bißchen von der Linie abweicht, die Sie vorgeben. Und ehrlich gesagt, gebe ich dem zitierten Foristen Recht: Zwischenzeitlich wird nicht mehr gedacht und überlegt, sondern mit der Moralkeule auf alle eingedroschen, die nicht der Meinung sind wie die zwischenzeitlich so benannten "Gutmenschen".
Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung, und wenn niemand mehr diskutiert, sondern nur noch mit dem Knüppel draufhaut, wird diese Meinung nur verfestigt. Denn schließlich muß ja was dran sein, sonst würde nicht so eingedroschen.

mfg G. Nötzel

Beitrag melden
Seite 38 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!