Forum: Politik
Flüchtlingsstreit: Merkel bekommt breite Unterstützung von CDU-Abgeordneten
DPA

Die Stimmung ist angespannt: Dutzende Abgeordnete melden sich in der CDU-Sitzung zum Flüchtlingsstreit in der Union zu Wort. Die Mehrheit stellt sich hinter Kanzlerin Merkel. Weiterhin droht der Bruch mit der Schwesterpartei CSU.

Seite 8 von 19
dr.w 14.06.2018, 15:14
70. dabei übersehen Sie aber,

Zitat von HubertusK
Die Luftpumpen scheinen aber in Bayern gute Arbeit zu leisten, da die meisten übrigen Länder (um bei Ihrer Wortwahl zu bleiben) gerne das Geld aus Bayern nehmen. Im Moment ca. 6,5 MRD jährlich.
daß die Bayern von 1950 bis 1986 und 1992 im Länderfinanzausgleich war und 1987 und 1988 auf Null waren (https://de.wikipedia.org/wiki/Länderfinanzausgleich); NRW hat über viel größeren Zeitraum eingezahlt und hält sich an die Spielregeln. Soviel zu den guten Bayern, die mehr egoistisch sind (Baden-Württemberg war z.B. immer nur Geberland, und trotzdem...).

Beitrag melden
hru 14.06.2018, 15:15
71.

Zitat von theanalyzer
Naja, diese "Idioten" fordern die Anwendung des Vertrages von Dublin. Wise sollte die Anwendung eines gesamteuropäischen Vertragswerkes Europa terstören?
Weil er von vornherein Blödsinn war und es nur auf Grund der geringen Anzahl Flüchtlinge nicht so aufgefallen ist. Erstens gab es in jedem Jahr seid dem in Deutschland Asylanträge von Leuten die NICHT durch die Nordsee an Land gekommen sind und zweitens sind die Mittelmehranrainer noch nicht in die Knie gegangen.

Was passiert denn wenn Deutschland Flüchtlinge an der Grenze abweist? Von welcher Grenze ist überhaupt die Rede? Vor allem der österreichischen - ob sich die FPÖ das klar macht? Und wenn die Ihre Grenze dicht machen, welche ist das dann? Unter anderem die italienische, ob sich die Lega das klar macht?
Und was machen die Italiener? Die Flüchtlinge im Mittelmeer ertrinken lassen? Das wird dazu führen, dass die Flucht teurer wird, weil die Schlepper Boote kaufen müssen die bis nach Italien fahren und nicht nur ein paar Meilen vor die libyschen Küste.

Das Probem muss vor allem am Mittelmeer gelöst werden und das gemeinsam und damit hat Merkel halt mal wieder völlig recht.

Beitrag melden
undercover.agent 14.06.2018, 15:16
72. Seehofer ist der ...

... Mann der Stunde. Gibt Merkel nicht signifikant im Asylstreit nach, den sie durch ihre dreijährige Ineffektivität in der Asylproblematik zu verantworten, dürfte ihre Dauerkanzlerschaft zu Ende sein.

Beitrag melden
adal_ 14.06.2018, 15:17
73. Nicht Seehofer, Merkel fährt einen Sonderkurs - einmalig in Europa

Zitat von siryanow
Ich hoffe dass Merkel im Gegenteil gestaerkt die Situation loest. Die Geister Le Pen's und Wilders sind durch Trumpini, Kaczynski Orban ,Kurz-Furz ( da will sich doch nicht etwa noch'n Kanzler aus Oesterreich in Deutschland aufdraengen ?) ect. wieder erwacht und fuehlen sich bestaetigt. EUROPA ist zu wichtig um es von diesen Idioten zerstoeren zu lassen.
Ihr Koordinatensystem hängt schief. Was Seehofer will, die Zurückweisung bestimmter Asylbewerber an der Grenze, macht Macrons Frankreich seit Jahr und Tag. Orban dagegen lässt überhaupt keine Flüchtlinge einreisen...

Beitrag melden
Actionscript 14.06.2018, 15:17
74. Der Dublin Vertrag...

Zitat von theanalyzer
Naja, diese "Idioten" fordern die Anwendung des Vertrages von Dublin. Wise sollte die Anwendung eines gesamteuropäischen Vertragswerkes Europa terstören?
...benachteiligt eindeutig EU Länder wie Italien und Griechenland, was die Flüchtlinge angehen. Länder wie Deutschland sind da in guter Lage, da Flüchtlinge nicht primär den ersten Fuss auf deutschen Boden setzen. Italien will jetzt keine Schiffe mit Flüchtlingen akzeptieren. Deshalb muss hier eine neue europäische Lösung gefunden werden. Seehofer mit seiner nationalen Orban-mässigen Politik trägt damit zum weiteren Unfrieden in der EU bei. Es wird Zeit, sich von Seehofer als Innenminister zu trennen.

Beitrag melden
adal_ 14.06.2018, 15:18
75.

Zitat von hans.rueckert
Merkel bekommt keine breite Unterstützung von CDU-Abgeordneten.
Doch bekommt sie. Aber eben nur für die zwei Wochen bis zum EU-Gipfel, nach dem sie ein Ergebnis präsentieren muss.

Beitrag melden
MiguelD.Muriana 14.06.2018, 15:20
76. Trennung tut Not

Die CSU möchte aus Wahlkampftaktik ihre rechte Flanke noch weiter öffnen und spielt dabei der AfD in die Hände. Je mehr populistische Ideen von der AfD übernommen werden, desto wählbarer wird sie auch für CSU-Wähler. Wer will schon die abgeschmackte Fälschung, wenn man das Original wählen kann. Die AfD wird so in Bayern garantiert ins Parlament kommen und der CSU die Mehrheit versauen. Will das die CSU genau so stark wie innereruropäische Grenzkontrollen, die die Europäer und deren Güterverkehr blockieren?

Beitrag melden
böseronkel 14.06.2018, 15:20
77.

Zitat von kael
Für mich wäre das keine Drohung sondern ein Befreiungsschlag. Gewiss, die Folgen könnten der Machtverlust der CDU sein und sie müsste sich politisch neu erfinden. Gleiches gilt aber auch für die CSU. Aber der nicht zu rechtfertigende weil weit überproportionale Einfluss der bayerischen Regionalpartei auf die Bundespolitik und ihrer lauten Repräsentanten wäre damit erst einmal zu Ende
Wenn die AfD-ähnliche CSU aus der Regierung gekegelt würde, bedeutet das doch keineswegs den Machtverlust der ewigen Kanzlerin. Die bayrische Kraftmeierei ist einfach mit der Existenz der zweiten CSU erklärbar, die am 14.10. des laufenden Jahres die Verteidigung der absoluten Mehrheit unwahrscheinlich macht. Schlimm könnte es für die um sich schlagenden bayrischen Kraftprotze allerdings werden, wenn der mögliche Koalitionspartner durch die Kraftmeierei aus dem Landtag gekegelt würde.

Beitrag melden
Sepp1966 14.06.2018, 15:22
78. Wir reden nicht lustig daher.

Zitat von claus7447
Ich wäre dankbar. Denn das Gezerre der CSU geht mir gewaltig auf den Senkel. Überall Sonderrolle, Extraportionen und Stammtischpolitik. Und dann noch eines: Wenn wir über alles und jedes Volksabstimmung hätten, wie lange gäbe es dann noch Steuern und eine Staatsorganisation die vieles in unserem Leben lebenswert macht. Aber lustig daher reden, ist in Bayern Mode und mir erscheint, Horst ist nicht auf dem Damm, den er schwächelt wenn man die Bilder beachtet.... er muss aber bis zum letzten gegen Söder anstinken ...
Wir arbeiten hart. Und davon leben sehr viele Bundesländer. Und ohne CSU gäbe es keine große Koalition. So einfach ist das.

Beitrag melden
snoxx 14.06.2018, 15:22
79. Da sagen die Zahlen etwas anderes.

Zitat von rainerheinrich
Das schlechte Ergebnis bei der Bundestagswahl hat einzig und alleine Herr Seehofer zu verantworten.
Die Partei mit den hoechsten Waehlerverlusten auch relativ war die CDU.

Beitrag melden
Seite 8 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!