Forum: Politik
Flüge zu Olympischen Winterspielen: USA warnen vor Zahnpasta-Terroristen
DPA

Einen Tag vor Beginn der Olympischen Winterspiele erneuert die US-Regierung ihre Terrorwarnung. Amerikanische Geheimdienste befürchten demnach Anschläge auf Flüge nach Russland. Konkret warnt Washington vor Sprengsätzen in Zahncremetuben.

Seite 3 von 21
Dramaturg 06.02.2014, 08:13
20. Kriegsschiffe gegen Zahnpasta-Tuben

Oder Kampfflugzeuge gegen 99 Luftballons------

Einfach nur irre, was momentan in der Welt abgeht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rigos 06.02.2014, 08:16
21. Mit Angst und Panik kontrolliert man Verhalten und Gedanken

Es scheint den USA ein unangenehmes Gefühl zu bereiten, dass die Olympischen Spiele in Russland stattfinden. Ich habe mittlerweile den Eindruck, dass Russen aus derer Sicht dumme Menschen sind, die nur für niedrige Arbeiten zu gebrauchen sind.

Mir persönlich missfällt diese Form der manipulativen Berichterstattung. Sie erzeugt mit nicht rationalen Begründungen tief in die Empfindung und die Beurteilung der Menschen ein.

Diese Form der Manipulation sollte ein deutsches Magazin nicht unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kilroy-was-here 06.02.2014, 08:16
22. Sprengstoff getarnt als Zahnpasta

ist ein alter Hut. Vor allem die scheußliche Knetmasse Semt.... gehört dazu und der Verkaufsweg aufgezeichnet ähnlich der radioaktiver Stoffe. Ich denke die modernen Gepäckscanner sprechen darauf an. Sicher seit Lockerbee. Die Erinnerung daran ist gut und wertvoll, sollte aber nicht so reißerisch gebracht werden um es als Störung der Olymp. Spiele zu empfinden. Ich wünsche den Russen friedliche Spiele und dass der Zement trocknet... :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mike75074mike 06.02.2014, 08:18
23. ich will Spaß...

Sport kann doch so schön sein...wenn man ihn alleine betreibt...Olympische Spiele wie wenn Krieg sei...wer braucht so was? nur die Produktwerbung und die Hersteller von dort beworbenen Produkten. Sind das nicht die Firmen die regelmäßig wegen ihrer schlechten Arbeitsbedingungen in den Schlagzeilen sind? Wie können die Ausrüster ein gutes Gewissen haben wenn sie genau wissen unter welchen Umständen in China und anderswo zu unglaublichen Bedingungen deren Produkte hergestellt werden. Wen wundert es da das es Kräfte gibt die so eine Großveranstaltung nutzen um diese Behandlung heimzuzahlen? Letztendlich ist dieser Terror hausgemacht auch wenn er von Gruppierungen missbraucht wird die nicht gerade als Robin Hoods der Neuzeit bekannt sind und dennoch....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegeleien 06.02.2014, 08:23
24. Drohbriefe

Dass es im Vorfeld der Olympischen Winterspiele in Sotschi Drohbriefe an diverse nationale olympische Kommissionen gegeben habe, war mir gar nicht bewusst gewesen.

Wäre es da aus der Sicht Putins nicht sinnvoll, eigene Sicherheitskräfte mit denen der teilnehmenden Länder aufeinander abzustimmen und kooperieren zu lassen?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass man als Sportler/ Sportlerin, abgesehen von den begründeten Vorwürfen des Dopings, den Gesetzen gegen Schwule und Lesben und der Unterdrückung von Meinungsfreiheit, ein gutes Gefühl hat, an den Winterspielen teilzunehmen.
Vermutlich sollte jeder Sportler/ jede Sportlerin bereits beim Eintreffen in Sotschi eine olympische Medaille erhalten. Status: Gold. Disziplin: Furchtlosigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pigtime 06.02.2014, 08:25
25.

Leute, kauft schon mal Aktien von Drogeriemärkten in Sotschi. Jeder Fluggast muss sich erstmal neu eindecken. Mann, werden die einen Umsatz machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pillorello 06.02.2014, 08:28
26. Was soll das alles?

Ich lehne die Spiele nunmehr ab. Es sind nicht mehr die sportlichen Spiele mit Bewachung, sondern ein Polizei- und Militärschauplatz mit der Randerscheinung Sport.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
attatroll1 06.02.2014, 08:29
27. Und ich warne...

... vor Paranoikern aus den USA. Allmählich machen die sich lächerlich

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 06.02.2014, 08:32
28. optional

Jaja, überall ist Terrorgefahr und wenn man dann doch nicht Milliarden für die Sicherheit ausgibt, dann gibt eben die USA den Auftrag für einen Anschlag. Staatliche Schutzgelderpressung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hanjin2 06.02.2014, 08:32
29. You made my day

Zitat von fleischwurstfachvorleger
Dann geht es auch schneller beim boarden und aussteigen. Ist sowieso obernervig, wenn Passagiere ihre Schrankkoffer in die Gepäckablage wuchten und dafür gefühlte Stunden benötigen, in denen sie mit ihrem breiten Rücken (Hintern wäre an der Stelle ja ordinär) den gesamten Gang blockieren.

Das war schön, hahaha, wie ich das nachempfingen kann.
Zu den Spielen: Dass hier jetzt Warnungen kommen war klar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 21