Forum: Politik
Flugbereitschaft der Bundeswehr: Sieben Millionen Euro jährlich für leere Jets
Michael Kappeler/ DPA

Will die Bundesregierung fliegen, müssen die Maschinen aus Köln nach Berlin geschafft werden. Kein Passagier ist an Bord - dennoch fallen nach Informationen des SPIEGEL hohe Kosten an.

Seite 3 von 5
Allerhände 14.06.2019, 20:20
20.

Am besten es wird von TXL geflogen. Der ist vorhanden und funktioniert. Und für so ein paar Regierungsflieger ist da auch noch Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DLH711 14.06.2019, 20:31
21. Der alte Adenauer hat es

richtig gemacht, Im September 1955 flog er mit zwei der neuen Super Constellations der LUFTHANSA nach Moskau. Später auch nach Wien. Da er oft im Cockpit saß, hatte er diesmal Pech. Bei der Landung verletzte er sich am Kopf und blutete stark. Unten an der Gangway zum österreichischen Kanzler :" als der Hitler kam, da ging es unblutiger zu...
Also: zukünftig alle Flüge mit LUFTHANSA durchführen lassen. Die haetten im Notfall aich schnell Ersatz verfügbar.
Flugbereitschaft auslaufen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axeldebüx 14.06.2019, 20:36
22. Genauso weiter wie bisher

Ich sage nur Gorch Fock, Beraterhonorare, Dienstwagenaffäre und nun die Flugbereitschaft. In jede noch so kleine Tasche wird gegriffen, um mit unseren Geldern derartige Auswüchse zu finanzieren. Und das ist nur ein Ministerium! Bravo, Frau von der Leyen! Haushalt kommt von Haus halten oder haushalten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve111 14.06.2019, 20:41
23. Anachronismus

Die Flugbereitschaft ist unglaublich teuer, ineffizient, und die Zuverlässigkeit
ist mangelhaft.Selbst Warren Buffet hat keinen eigenen Jet, sondern vielmehr
eine Firma gekauft, die mit ihrer Flotte von Business Flugzeugen bereitsteht,
wenn man sie braucht -> Net Jets.
Ich mache den Verbesserungsvorschlag , daß die Regierung Kunde dieser
Firma wird, und ihre eigenen Flieger - bis auf die großen Airbus - verkauft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mittelalterlicher 14.06.2019, 20:48
24. Keine Sorge, der Terminal wird nicht vor 2049 fertig (wenn überhaupt).

2049? Da wird dann der BER eingeweiht und gleich als Regionalflughafen für die Metropolregion Nord-Ost deklariert! Der neue Flughafen NOR (Nord-Ost-Rampe) wird zur Fertigstellung von intergalaktischen Raumflügen dann 2099 lt. Planung fertiggestellt. Bis dahin fliegen die Nord-Ostler von Warschau, den Flughafen haben die Chinesen 2025 in 9 Monaten fertig gebaut (und er funktioniert)....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ernemann7b 14.06.2019, 20:58
25. Nur die Spitze des Eisbergs

Diese 7 Millionen sind nur die Spitze von dem, was von unseren Politikern verschludert und verschlampt wird.
Eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit denen gegenüber, für die man eigentlich vernünftige Politik machen sollte.
Schämt euch, schämt euch und macht endlich eure Arbeit vernünftig, bevor euch gar niemand mehr wählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elshi 14.06.2019, 20:59
26. All animals are equal, but some are more equal than others

oder so ähnlich hab ichs aus einer Fabel in Erinnerung. Natürlich ist das Steuervieh dazu angehalten, über jeden Cent genauestens Rechenschaft abzulegen, wo kämen wir da hin! Oder wie ein Satiriker einmal treffen bemerkte: der Staat ist die einzigste Institution, die ihre Einnahmen ihren Ausgaben anpassen kann. Wegen 7 Mio würde ich keinen Artikel mehr verfassen, Kasupke lässt grüßen. Und ob hier Luft hin und her geflogen wird, what shells. Moral, Sparsamkeit, Ehrlichkeit und Fleiß, das sei dem steuerblechenden Wahlvieh vorbehalten. Some are more equal than others....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.wenzel 14.06.2019, 21:04
27. Manager der Maas-Liga fliegen Linie

...und auch wenn der so angibt, viele Manger müssen häufiger fliegen. Und dann über Nacht nach China, im Hotel duschen und zur Arbeit. Nix Firmenflieger mit eigenem Bett. Das ist halt der Nachteil, wenn man einen Job nach abgeschlossener hat und der Begriff der Verantwortung wirklich stimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TheK79 14.06.2019, 21:11
28.

Bei einem A340-300 macht das jetzt auch nicht den Unterschied. Irgendein Airline-Chef hat die Dinger mal als "Tanker mit ein paar Leuten an Bord" bezeichnet – vier Triebwerke saufen eben wie ein Loch. So ist man ja auch an die Maschinen gekommen: Die Lufthansa hat die nach nur 10 Jahren ausgemustert.
Naja, drei A350-900 sind bestellt und bei der Einsparung (Schätzungen gegen so Richtung 30%) kann man die auch irgendwo in Spanien stationieren…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rick73 14.06.2019, 21:23
29. Mehrkosten

sind durch die Auslagerung der Wartung an Dritte gestiegen, die nebenbei gesagt nicht sonderlich gut funktioniert (Pannen). Die Konrad Adenauer flog gefühlte 40 Jahre ohne Pannen, da diese noch von der Luftwaffe inspiziert und gewartet wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 5