Forum: Politik
Flugverbotszone in Syrien: Plötzlich stellt sich Trump gegen Putin
REUTERS

Donald Trump will eine Flugverbotszone in Syrien einrichten. Der Plan könnte Leben retten, birgt aber unkalkulierbare Risiken. Denn plötzlich geht der US-Präsident auf Konfrontationskurs mit Russland.

Seite 1 von 29
held_der_arbeit! 26.01.2017, 16:52
1. Ohje Trump Fans...

...ich erinnere mich noch allzu gut an die Beiträge hier mit Trump sei - im Gegensatz zur angeblichen "Kriegsteiberin" Clinton - eine Konfrontation mit Russland, ja gar ein dritter Weltkrieg verhindert worden. Was nun?

Stellt sich heraus ein völlig unberechenbarer, vollständig inkompetenter Narzisst ist auch in Fragen von Krieg und Frieden nicht besonders zuverlässig. Evtl. wogen Wahlhilfen und Lob seitens Putin doch geringer, als die Kränkung des Trumpschen Egos darüber, dass ersteres der Öffentlichkeit aufgefallen ist.

Beitrag melden
Pixopax 26.01.2017, 16:53
2. Flugabwehr ist schnell ausgeschaltet

Die Flugabwehr ist schnell ausgeschaltet, wenn man weiß wo die Radarwagen stehen schickt man ein paar Tomahawks hin. Jede S300/S400 hat 4 Raketen schussbereit, also schickt man 5. Die letzte erledigt dann die Radarstation. Das Nachladen dauert länger.

Nichtsdestotrotz: Trump ist wahnsinnig wenn er das wirklich wahr machen will.

Beitrag melden
joG 26.01.2017, 16:55
3. Es wäre sicherlich....

....besser gewesen, wenn zu aller Anfang die NATO solche Maßnahmen ergriffen hätte. Aber das war mit Deutschland nicht zu machen. Obama hätte es alleine machen müssen und er wollte die Kastanien nicht für die Eu deren Aufgabe alleine übernehmen.

Beitrag melden
nordschaf 26.01.2017, 17:02
4. Nebelkerzen..

Mittlerweile ist das doch egal mit der FLugverbotszone, weil Assad von Putins Gnaden doch längst auf der Siegschiene ist. Höchstens Islib wird nochmal spannend werden.

Ich würde mal schätzen, das ist zwischen Trumps Hofstaat und Putins Kohorten abgestimmt. Man einigt sich, beide Seiten kriegen ihre gute Presse (Trump als harter Anführer - Putin als Weltversteher, gegen den man doch keine Sanktionen mehr aufrecht erhalten kann) und man festigt die Zusammenarbeit, bei der Europa hinten runterfallen soll. Ein Triumph der amerikanisch-russischen Diplomatie.. ha ha.

Beitrag melden
hardeenetwork 26.01.2017, 17:05
5. Krieg !?

Ob er eines Tages auch darüber "nachdenkt" den roten Knopf .... !?
Er beginnt einen Flächenbrand in alle Richtungen (Umwelt, Mexiko, Russland, Palästinenser, Obamacare) und irgendwann wird keiner mehr in der Lage sein den Brand zu löschen oder wenigstens unter Kontrolle zu halten.

Beitrag melden
multi_io 26.01.2017, 17:05
6.

Zitat von held_der_arbeit88
...ich erinnere mich noch allzu gut an die Beiträge hier mit Trump sei - im Gegensatz zur angeblichen "Kriegsteiberin" Clinton - eine Konfrontation mit Russland, ja gar ein dritter Weltkrieg verhindert worden. Was nun? Stellt sich heraus ein völlig unberechenbarer, vollständig inkompetenter Narzisst ist auch in Fragen von Krieg und Frieden nicht besonders zuverlässig. Evtl. wogen Wahlhilfen und Lob seitens Putin doch geringer, als die Kränkung des Trumpschen Egos darüber, dass ersteres der Öffentlichkeit aufgefallen ist.
Ironischerweise hat Clinton auch nicht wirklich eine Flugverbotszone angekündigt, sondern höchstens erwogen, als eine von mehreren möglichen Optionen, nach Abwägung und Konsultation mit den Alliierten und so weiter. In der letzte TV-Debatte kam das Thema zur Sprache.

Trump plappert wohl einfach immer das nach, was er als letztes von irgendeinem Gesprächspartner oder auf Fox News gehört hat.

Beitrag melden
siebke 26.01.2017, 17:06
7. ???

Wie kann ein Mann mit solcher Verantwortung einmal so und dann wieder so sein ?
Wie kann ein Mann seinen eigenen Worten nicht mehr glauben ?
Wie kann dieser Mann "Weltpolitik" verstehen ?
Fragen über Fragen ? ich verstehe es nicht ! aber ich bin auch nur ein kleiner Bürger aus Deutschland !

Beitrag melden
widderfru 26.01.2017, 17:06
8. Wo er Recht hat, hat er Recht--

Sicherheitszonen für Flüchtende ist eine Lösung, kommt nicht zuerst von ihm. Das hält, hoffentlich, viele ab sich Schleusern auszuliefern und die, denen die Mittel fehlen, wird endlich geholfen. Wer glaubt das es dazu kommt, verkennt die Realität- die verkrustete Politik ist "Handlungsunfähig".

Beitrag melden
Knacker54 26.01.2017, 17:07
9. Die erste Maßnahme,

die mir wirklich gefällt! So kannst Du weitermachen, Donald! Ja, ich weiß, das ist gefährlich und so - aber probieren kann man's ja mal. Möglicherweise wird dann die "Männerfreundschaft" auf ein realistisches Maß zurückgestutzt! Könnte wirklich interessant werden....

Beitrag melden
Seite 1 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!