Forum: Politik
Flugverbotszone in Syrien: Plötzlich stellt sich Trump gegen Putin
REUTERS

Donald Trump will eine Flugverbotszone in Syrien einrichten. Der Plan könnte Leben retten, birgt aber unkalkulierbare Risiken. Denn plötzlich geht der US-Präsident auf Konfrontationskurs mit Russland.

Seite 2 von 29
Alder 26.01.2017, 17:07
10. Macht Sinn

Ein Flugverbotszone macht Sinn. Es kommt nur darauf an, wo und wie groß sie sein soll. Die Flüchtlinge könnten so einen sicheren Aufenthaltsort haben und abwarten, bis der Konflikt gelöst ist. Die Zone müsste aber frei von sog. Rebellen sein, die sonst ähnlich wie in Aleppo die Menschen als Schutzschilde mißbrauchen. Aleppo hätte überhaupt nicht bombardiert werden müssen, hätten die sog. Rebellen die Stadt verlassen, um die Bürger zu schützen.

Beitrag melden
schwerpunkt 26.01.2017, 17:08
11.

Also war die Wahl am 9.November nicht die Wahl zwischen der vermeintlichen Kriegstreiberin Clinton und Rust-Belt-Trump, sondern zwischen Clinton oder der Clinton-Version plus dem ganzen gefährlichen Müll, den Trump zusätzlich vor hat?

Ich glaube mal nicht, dass Clinton von der Mehrheit der Trumpwähler nicht wegen ihren Syrienambitionen nicht gewählt worden ist, sondern weil sie als Teil einer "korrupte Elite" wahrgenommen wurde. Die Argumentation vieler trumpschen SPON-Foristen ging allerdings in diese Richtung, die Trump genau wegen Clintons Kriegstreiberei ablehnten.

Beitrag melden
pulverkurt 26.01.2017, 17:09
12. Für diese Idee...

... wurde Hillary Clinton im Wahlkampf von den Trump-Fans auch in diesem Forum als Kriegshetzerin, mutmaßliche Auslöserin eines 3. Weltkrieges, etc. jeden Tag von morgens bis abends mit Schmutz beworfen. Ich bin sehr gespannt, was diesen Leuten zu dieser neuerlichen Volte ihres Idols einfällt. Wahrscheinlich. "Wozu die Aufregung? Hillary war doch keinen Deut besser!"

Beitrag melden
Knacker54 26.01.2017, 17:09
13. Die erste Maßnahme,

die mir wirklich gefällt! So kannst Du weitermachen, Donald! Ja, ich weiß, das ist gefährlich und so - aber probieren kann man's ja mal. Möglicherweise wird dann die "Männerfreundschaft" auf ein realistisches Maß zurückgestutzt! Könnte wirklich interessant werden....

Beitrag melden
noch_ein_forenposter 26.01.2017, 17:10
14.

Gegen Sicherheitszonen für selbstverständlich unbewaffnete Zivilisten kann doch eigentlich auch Russland nichts haben. So lange dort keine "gemäßigten Rebellen" und andere Islamisten rumlungern, wäre das doch völlig ok. Schließlich haben weder Assad noch Russland irgendein Interesse, die syrische Bevölkerung umzubringen.

Clintons Flugverbotszone sollte vor allem die Rebellen schützen. Das dürfte hier aber anders gemeint sein.

Beitrag melden
lälleskopp 26.01.2017, 17:11
15. Sachte sachte,

140 Zeichen später kann er seine Meinung schon wieder geändert haben, und wieder geändert haben, und wieder geändert haben ....

Beitrag melden
ambulans 26.01.2017, 17:13
16. so,

diese sonderbegabung, die sich vorübergehend als US-präsident kostümiert, will also >flugverbotszonen in syrien herbeiführen - sprich: erzwingen. nun - wird er dann beispielsweise auch für so was wie "anti-kopf-ab-zonen", also >no go areas für den IS eintreten? wie vollpfostig kann/darf man sich einfach sein?

Beitrag melden
HeisseLuft 26.01.2017, 17:15
17. Wo sind meine Erdnüsse?

Mal sehen wie das nun wieder zu deuten ist...
So langsam liebe ich Trump. Unterhaltsam ist er. Make the showbusiness great again!

Erratisch, irre, gemeingefährlich und unterhaltsam. Dschungelcamp für Politinteressierte. Game of Thrones auf Drogen. Was ist "Die Partei" dagegen? Postillon? Lächerlich, Anfänger!

Beitrag melden
taglöhner 26.01.2017, 17:16
18. No risk no fun

Im Unterschied zum Wahlkampf hat Trump jetzt die besten Informationen auf dem Planeten, die ein Mensch haben kann.
Er wird nichts unversucht lassen, sich mit Ruhm zu bekleckern, wenn er eine Chance sieht.
Irritierend sind eher manche Dinge, die er offenbar noch genauso sieht, wie vorher.
Könnte insgesamt gefährlich werden....

Beitrag melden
DerBaske 26.01.2017, 17:17
19. Achtung: Fakenews-Debatte...

Wo beginnen Fakenews? Bei komplett erfundenen Nachrichten? Bei aus dem Kontext gerissenen Nachrichten? Bei unvollständig wiedergegebenen Nachrichten?
Trump sprach von "safe zones" und nicht von "Nofly Zones".
Ich weiß nicht, wie es anderen dabei geht, aber für mich es ist ein fundamentaler Unterschied.
Sei es drum: Wer aktuell immer noch glaubt, irgend jemand könne sich einer Idee für Syrien verschreien, die nicht Russlands Zustimmung erhält, hat die letzten Jahre verschlafen.

Beitrag melden
Seite 2 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!