Forum: Politik
Flugzeugabschuss in der Ukraine: Poroschenko droht Separatisten mit Vergeltung
REUTERS

Nach dem Flugzeugabschuss mit 49 Toten in der Ostukraine hat Präsident Poroschenko landesweite Staatstrauer angeordnet. Die Tat verurteilte er als "zynischen Akt des Terrors, der bestraft werden wird".

Seite 1 von 71
kellerkaller 14.06.2014, 15:54
1.

320 Tote jeweils auf beiden Seiten! Ein abgeschossenes Flugzeug, angedrohte Vergeltung des Milliardärs für das ukrainische Volk, das von ihm nichts wissen will. Erneut der Versuch, die Russen in den Konflikt zu ziehen, indem der Minister behauptet, dass die Russen durch die Separatisten einen Stellvertreterkrieg führen! Wann endlich setzen sich die klugen Weltmänner sich an einen Tisch und beenden dieses Sterben. Die Gewaltspirale dreht sich unermüdlich weiter.
Wenn ich mir überlege, was die (ukrainischen) Kämpfer vom Maidan eigentlich wollten.... und wo der Weg nun hinführt!?!

Beitrag melden
nunun 14.06.2014, 15:55
2. vielleicht....

ist es möglich das die Putinversteher (auch hier im Forum) mal aufhören diesen Terror gut zu finden. Dann hört ersicher auch bald auf!

Beitrag melden
radostinsommerwald 14.06.2014, 15:57
3. Poroschenkos Spiel

Zitat von sysop
Nach dem Flugzeugabschuss mit 49 Toten in der Ostukraine hat Präsident Poroschenko landesweite Staatstrauer angeordnet. Die Tat verurteilte er als "zynischen Akt des Terrors, der bestraft werden wird".
Wenn Poroschenko Pech hat wird am Ende dieses Krieges über ihn gerichtet. In der ganzen Ukraine ist kaum jemand noch auf der Seite der Putschisten. Irgendwann sind die Maidan-Truppen verheizt. Dann sterben junge Männer mit Freundin, Frau, Mutter, Kindern. Und das in einem Krieg gegen das eigene Volk - das wird das Volk ihm nicht durchgehen lassen. Jazenuk (wo steckt der eigentlich?) und Turtschinow ebenso wenig.

Beitrag melden
abc-xyz 14.06.2014, 15:57
4.

Zitat von sysop
Nach dem Flugzeugabschuss mit 49 Toten in der Ostukraine hat Präsident Poroschenko landesweite Staatstrauer angeordnet. Die Tat verurteilte er als "zynischen Akt des Terrors, der bestraft werden wird".
Mit jeder weiteren verschärfenden Meldung in der russische Angriffskrieg auf die Ukraine dokumentiert wird, wird verdeutlicht, dass das Appeasement gegen Moskau die Situation verschlimmert. Putins "Novo-Rossija Projekt", dass die Zerstörung der Ukraine vorsieht, ist ein Anachronismus, den kaum jemand vor ein paar Monaten erwartet hätte. Es zeigt jedenfalls mit was für ein Verbrecherregime wir es in Moskau zu tun haben, dass mit jeden weiteren Tag in denen wir nicht reagieren nur noch mehr Unheil und Tod verursachen wird.

Beitrag melden
freespeech1 14.06.2014, 15:59
5.

Was ist Poroschenko denn für ein lustiger Präsident? Hat er noch nicht mitbekommen, dass er in seinem eigenen Land Krieg gegen einen Teil der Bevölkerung führt?

Als "zynischen Akt des Terrors, der bestraft" werden sollte, sehe ich eher, wenn Zivilisten von Militärs getötet werden. Darüber wird allerdings auch bei SpOn weniger gerne berichtet

Beitrag melden
Aegir 14.06.2014, 16:00
6.

Klar ist das zu bedauern, dass 50 Menschen gestorben sind. Aber die Soldaten wurden zum Kampf gegen die Separatisten geschickt, man kann es denen also kaum übel nehmen, dass sie das Flugzeug abgeschossen haben, Terror ist es jedenfalls nicht.

Beitrag melden
hdwinkel 14.06.2014, 16:00
7.

Die Spirale der Gewalt dreht sich weiter.
Die ukrainische Regierung wird sich langsam entscheiden müssen, ob sie Frieden möchte oder gewinnen. Beides gleichzeitig geht nicht.
Entweder Waffenstillstand und Rückzug der eigenen Truppen oder noch mehr Tote auf beiden Seiten.
Der stetige Verweis auf Putin lenkt nur von der gespaltenen Lage in der Ukraine selbst ab.

Beitrag melden
gandhiforever 14.06.2014, 16:00
8. Die Drohung mit Vergeltung

Zitat von sysop
Nach dem Flugzeugabschuss mit 49 Toten in der Ostukraine hat Präsident Poroschenko landesweite Staatstrauer angeordnet. Die Tat verurteilte er als "zynischen Akt des Terrors, der bestraft werden wird".
Wie soll die Vergeltung denn aussehen? Will er ein Flugzeug der Separatisten mit 50 Separatisten an Bord abschiessen? Das duerfte schwer fallen, denn die haben keine Flugzeuge.

Will er noch haerter gegen die Separatisten vorgehen? Das wuerde ja bedeuten, dass er bisher nicht so hart gegen diese vorgeht.

Es handelt sich also um eine leere Drohung, es sei denn,...
Ja, es sei denn, er will sich an der Zivilbevoelkerung raechen. Das, natuerlich, ist eine 'gute' Moeglichkeit.

Beitrag melden
JuliaWurzel 14.06.2014, 16:01
9. Bombardements

Will er etwo noch mehr Zivilisten töten lassen oder wie ?
Schon krass, dass sich die Massenmedien hier nicht über die tausenden Flüchtlinge die Bombardemts mit weißem Phosphor (Kriegsverbrechen) oder all die anderen schlimmen Dinge in diesem Konflikt äußern.

Beitrag melden
Seite 1 von 71
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!