Forum: Politik
Flugzeugabschuss in der Ukraine: Poroschenko droht Separatisten mit Vergeltung
REUTERS

Nach dem Flugzeugabschuss mit 49 Toten in der Ostukraine hat Präsident Poroschenko landesweite Staatstrauer angeordnet. Die Tat verurteilte er als "zynischen Akt des Terrors, der bestraft werden wird".

Seite 26 von 71
Nr43587 14.06.2014, 17:35
250. ...

Zitat von kellerkaller
320 Tote jeweils auf beiden Seiten! Ein abgeschossenes Flugzeug, angedrohte Vergeltung des Milliardärs für das ukrainische Volk, das von ihm nichts wissen will. Erneut der Versuch, die Russen in den Konflikt zu ziehen, indem der Minister behauptet, dass die Russen durch die Separatisten einen Stellvertreterkrieg führen! Wann endlich setzen sich die klugen Weltmänner sich an einen Tisch und beenden dieses Sterben. Die Gewaltspirale dreht sich unermüdlich weiter. Wenn ich mir überlege, was die (ukrainischen) Kämpfer vom Maidan eigentlich wollten.... und wo der Weg nun hinführt!?!
Erneut der Versuch, in deutschen Foren russische Propaganda zu betreiben. Der ukrainische Präsident wurde im ersten Wahlgang demokratisch mit absoluter Mehrheit gewählt.

Und woher sonst wenn nicht von Russland sollen die Aufständischen Boden-Luft-Raketen haben?

Beitrag melden
Growling Mad Scientist 14.06.2014, 17:35
251. Zenit Raketen!

Zitat von sysop
Nach dem Flugzeugabschuss mit 49 Toten in der Ostukraine hat Präsident Poroschenko landesweite Staatstrauer angeordnet. Die Tat verurteilte er als "zynischen Akt des Terrors, der bestraft werden wird".
In einem früheren Artikel (http://www.spiegel.de/politik/auslan...-a-975147.html) schreibt SPON, die FAZ, die Welt und andere davon, dass mit Zenit-Raketen die IL-76 abgeschossen wurde.

Da die Zenit-Rakete eine schwere Trägerrakete für den Transport in den Weltraum ist, wirkt die ganze offizielle Erklärung lächerlich.

Und die automatische Schuldzuweisung ohne Beweise lässt auf die üblich dümmliche Propaganda schließen.

Beitrag melden
paulroberts 14.06.2014, 17:35
252. nun

Zitat von RobinSeyin
Sie wollen mich deportieren? Wundert mich jetzt nicht. :) Leute wie Sie wollen doch nach Russland und es einnehmen. Ich werde Ihnen sicherlich nicht folgen.
diese Leute versuchen alle paar Jahre, Hitlers Krieg doch noch zu gewinnen.Zur Not sogar mit Hilfe der USA.

Beitrag melden
bertholdalfredrosswag 14.06.2014, 17:36
253. Wenn ein Zyniker etwas zynisch nennt i

Wenn ein Zyniker etwas zynisch nennt wie der Abschuß der Militärmachine im Einsat ist er Geistesgestöt. Vom eigenen Wortbruch unbeeindruckt nennt Poroschenko den Abschuss einer sich im Angriff befindenden Militärimaschine als zynischen Akt der Rebellen. Das ist pure Paranoia. Die Pflicht der westlichen Demokratien wäre es, ihm das klar zu machen. Ansonsten muss man annehmen dass er dazu vom Westen ermuntert wird. Nach dem Beginn und dem Verlauf der bisherigen Entscheidungen von Seiten des Westens halte ich dies auch ohne weiteres für möglich. Leider.

Beitrag melden
RobinSeyin 14.06.2014, 17:36
254.

Zitat von laimelgoog.0815
Panzer rollten in der Ukraine, Georgien, Tchechien,Ungarn,DDR,Tchetchenien.......eine endlose Liste.
Einfaches Weltbild haben Sie da, zutiefst ideologisch. Schon allein bei Georgien und Tschetschenien von Bekämpfung der Demokratie zu sprechen. Sie haben offenbar keinerlei Ahnung, wie die Konflikte dort anfingen.

Und wenn man mit der DDR kommt: ich finde es immer wieder... "amüsant", wenn ausgerechnet wir Deutschen anderen Ländern ihre Vergangenheit vorwerfen. Ginge es danach, hätte man uns von der Erde tilgen müssen.

Wir sind so ziemlich das letzte Volk auf der Welt, das anderen ihre Vergangenheit vorwerfen sollte, an der wir mitunter sogar mitschuld tragen. Die Existenz der DDR fußt schließlich in erster Linie auf dem 2. Weltkrieg - und danach auf Ablehnung der Stalin Note (und mir ist es ziemlich egal, wer behauptet, das wäre nur ein Trick gewesen, um die Westbindung der BRD zu verhindern, weil ein Westbindung nie nötig war und schon gar nicht als Begründung für die Spaltung dieses Landes reichen würde).

Die DDR samt Mauer existierte letztlich als Konsequenz dieser Ablehnung durch die USA und die Union. Daran tragen beide mindestens eine enorme Mitschuld.

Beitrag melden
Jenz P. Eter 14.06.2014, 17:36
255. Da kann ich helfen:

Zitat von pkeszler
Ich sehe jedenfalls keinen Unterschied zwischen den Terroranschlägen in den USA vor über 10 Jahren und dem jetzigen Terroranschlag in der Ukraine durch pro russische Kräfte.
Diesen Unterschied zu erklären, ist gar nicht so schwierig:

In den USA wurden zivile Flugzeuge gekidnappt und dann wurden sie in zivile Gebäude geflogen.

In der Ukraine wurde ein Militärflugzeug durch Raketen abgeschossen.

Das sagt natürlich noch nichts über die moralische Legitimität des Abschuss aus: aber ein deutlicher Unterschied besteht schon.

Beitrag melden
lavender 14.06.2014, 17:36
256.

Zitat von acitapple
was mischt sich russland überhaupt dort ein ? putin sollte die füße stillhalten bis die mal selbst für ordung gesorgt haben. aber nein, seine schergen stiften unruhe wo es nur geht. haben sie schon die tolle wahl vergessen, wo pro-russiche milizen bewaffnet vor den lokalen standen ? und da glauben sie wahrscheinlich noch an einen völlig demokratischen prozess. warum ging denn kaum jemand wählen, warum hat denn ein großer teil des volkes in der ostukraine vor einigen wochen gegen die kampfhandlungen demonstriert ? die leute dort wollen ihre ruhe, auch vor den russen. würde putin nicht seine leute anstacheln gewalttätig zu werden, bräuchten die auch keine angst zu haben. was ist das nur für eine irre logik ? außerdem war es ein transportflugzeug, kein kampfflugzeug…mann mann mann….
Was mischt sich Amerika dort ein?Haben sie sich mal das gefragt?

Beitrag melden
spon-facebook-10000373147 14.06.2014, 17:37
257. Es ist Krieg in der Ukraine

Im Krieg werden nun mal Militärmaschinen abgeschossen. Aber wenigstens keine Bomben auf Zivilisten. Das ist ein Terrorakt der Ukrainischen Armee !

Beitrag melden
cartje 14.06.2014, 17:37
258. NunNun.....

Ist aber mal gut jetzt, dass sie Foristen als Putinversteher beschimpfen. Es sagt ihnen ja auch nicht, sie seien ein Poroschenko-Versteher, der immerhin bereits über 20 Kinder und 200 Zivilisten hat töten lassen. Die Seite auszusuchen, die jemand für die Richtige hält, nennt man Meinungsfreiheit und wenn es ihnen mit uns anderen nicht gefällt hier im Forum, dann gucken sie doch nicht rein, oder tragen wenigstens mal was substanzielles bei.

Beitrag melden
RobinSeyin 14.06.2014, 17:37
259.

Zitat von soalso
am besten finde ich noch den hier: "Laut Allensbach-Institut bekennen gerade einmal acht Prozent der Deutschen, sie hätten "eine gute Meinung von Putin" (das entspricht etwa dem Ergebnis der Linkspartei bei der jüngsten Bundestagswahl)." das deckt sich mit den propaganda versuchen hier im forum, die eine deutliche mehrheit der deutschen hinter putin sehen. das sehe ich lediglich als einen weiteren beleg für den faschismus im kreml. ups, habe ich jetzt ein rhetorisches mittel der propagandisten benutzt? ;)
Weil solche Umfragen ja auch selbst keine Propaganda sind. ;)

Beitrag melden
Seite 26 von 71
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!