Forum: Politik
Flugzeugabschuss in der Ukraine: Poroschenko droht Separatisten mit Vergeltung
REUTERS

Nach dem Flugzeugabschuss mit 49 Toten in der Ostukraine hat Präsident Poroschenko landesweite Staatstrauer angeordnet. Die Tat verurteilte er als "zynischen Akt des Terrors, der bestraft werden wird".

Seite 71 von 71
haarer.15 15.06.2014, 14:42
700.

Zitat von zero-bond
Der Krieg wurde von Separatisten begonnen, die militärisch gegen den Staat Ukraine vorgingen und sich nun hinter der Zivilbevölkerung verstecken.
Glaube nicht, dass sich die Separatisten hinter der Bevölkerung verstecken müssen. Viel denken wohl ganz ähnlich. Und sie haben vorallem ein Problem mit dieser fernen Kiewer Regierung.

Beitrag melden
haarer.15 15.06.2014, 14:50
701. Waffenruhe

Zitat von lab61
Niemand hat dort eine Befehl erhalten, Landsleute zu töten. Die Terroristen haben jederzeit die Möglichkeit, die Waffen niederzulegen. Ihnen wurde sogar Straffreiheit zugesichert, sofern sie keine schweren Verbrechen begangen haben. Wer sich diesem Angebot jedoch verweigert, und weiterhin auch die ukrainischen Sicherheitskräfte schießt, muss nunmal damit rechnen, dass auch auf ihn geschossen wird.
Wenn der neugewählte Präsident Poroschenko von einer Waffenruhe spricht, wann gedenkt er damit zu beginnen ? Gewalt erzeugt eben immer Gegengewalt und die Eskalationsspirale beginnt von neuem. Jetzt redet dieser Mann von Vergeltung. Geht es noch ? Das alles ist doch ziemlich planlos und macht keinen Sinn.

Beitrag melden
Harry Hay 15.06.2014, 14:51
702. Militärflugzeug womöglich von Kiewer Armee selbst abgeschossen

Hinter dem Abschuss des ukrainischen Militärflugzeugs mit 49 Insassen steckt womöglich die Kiewer Armee selbst, vermutet die Volkswehr von Lugansk. Auf einem Video sei zu sehen, dass die Rakete, die den Jet traf, von einem Gebiet abgefeuert worden sei, das von den Kiew-treuen Kräften kontrolliert werde.

Eine Iljuschin-76 der ukrainischen Luftwaffe wurde am Samstag im Raum des Flughafens Lugansk mit einer Rakete abgeschossen worden. 40 Fallschirmjäger und neun Besatzungsmitglieder kamen dabei ums Leben. Das ukrainische Militär machte die Volksmilizen für den Abschuss verantwortlich.

„Auf dem Video ist zu sehen, dass die Rakete vom Gelände des Flughafens aus abgefeuert wurde und dem Flugzeug entgegenflog“, kommentierte am Sonntag ein Vertreter der Lugansker Volkswehr. „Wenn die Volksmilizen die Rakete abgefeuert hätten, wäre die Rakete auf ‚Einhol-Kurs‘ hinter dem Flugzeug hergeflogen.“ „Der Flughafen ist von den Kiew Truppen besetzt. Dort gibt es keine Volksmilizen.“

http://de.ria.ru/politics/20140615/268753034.html

Beitrag melden
haarer.15 15.06.2014, 14:55
703. Ausblenden

Zitat von adal_
Was hat die Svoboda mit der NPD gemein? Genau, das miese Wahlergebnis. Was unterscheidet alle West-Faschisten von der Svoboda? Richtig, sie sind Putin-Groupies. Als "Wahlbeobachter" :-) auf der Krim waren Abgesandte des Front National und der FPÖ zugange.
Der rechte Sektor sitzt aber in der Kiewer Regierung drin. Und damit sitzen sie an entscheidenden Schaltstellen der Macht, die sie auch ausnutzen. Man kann nicht die Augen davor verschließen. Und als Wahlbeobachter hat man ja niemanden ausgeschlossen. Wenn sie nicht kommen, selbst schuld.

Beitrag melden
adal_ 15.06.2014, 16:32
704. Häuptling Gespaltene Zunge

Zitat von haarer.15
Der rechte Sektor sitzt aber in der Kiewer Regierung drin.
Nicht der sogenannte rechte Sektor, die Svoboda sitzt in der Regierung mit drin, weil Jazenjuk mangels Alternativen mit der Svoboda koaliert. Bei der letzten Parlamentswahl hatte diese rechtsextreme Partei nun mal 10% geholt. In den aktuellem Umfragen liegt sie nur noch im unteren einstelligen Bereich.

Die Putin-Propaganda denunziert aufgrund dieser dünnen Faktenlage die ukrainische Übergangsregierung als "faschistisches Regime".

Gleichzeitig lobt der Kreml-Chef die europäischen Rechtspopulisten als die "fortschrittlichen Kräfte Europas". Besonders erfreut zeigt er sich über den Erfolg der in Ungarn regierenden Protofaschisten.

Die Liebe beruht auf Gegenseitigkeit. Marine Le Pen über Putin: „Putin ist ein echter Patriot. Mit ihm können wir die christliche Zivilisation retten“. :-)

Beitrag melden
Seite 71 von 71
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!