Forum: Politik
Flugzeugunglück in der Ostukraine: Der rätselhafte Absturz von MH17
REUTERS

Im Osten der Ukraine ist ein Flugzeug mit knapp 300 Passagieren an Bord abgestürzt. Die Regierung bezichtigt die prorussischen Separatisten, die Maschine abgeschossen zu haben - die bestreiten die Vorwürfe.

Seite 6 von 9
Fritz64 18.07.2014, 23:18
50. werden wir die warheit erfahren

Hoffe nur das entlich dort mal auch die warheit raus kommt wer auch immer was damit zu tun hatte oder doch ein unfall bitte nur warheit sonst nix

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jewiberg 18.07.2014, 23:19
51. Wenn

die prorussischen Terroristen tatsächlich für den Abschuß verantwortlich sin, und es spricht ja einiges dafür, dann steht Putin jetzt ziemlich dumm da. Es sind amerikanische Staatsbürger ums Leben gekommen. Da wird eine Reaktion folgen. Ich tippe auf hochfliegende Drohnen (25 km) die dann geziehlt die Terrorführer jagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-125129374339071 18.07.2014, 23:22
52. zynische Kreml-Claquere

Es ist bekannt, dass entsprechende Raketen in den Händen der prorussischen Terroristen sind. Der Ukraine die Schuld zu geben, ist ekelhaft und zynisch. Putin unterstützt Terroristen und dessen Claquere hier sollten endlich mal anfangen nachzudenken anstatt nachzuplappern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
black-out 18.07.2014, 23:23
53. Kann nur ein Abschuss sein !!

... wenn jeden Tag weltweit 100 Flugzeuge abstürzen würden, dann
hätte eines vielleicht zufällig genau dort ohne äusseren Einfluß abstürzen können. Bei der aktuellen weltweiten Absturzquote kann es nur Abschuss sein. Ansonsten müsste es einen Irren geben, der gezielt die Malaysian Airlines schädigen will und genau über dem Kriegsgebiet eine
Bombe an Bord hätte zünden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas_gr 18.07.2014, 23:23
54.

Tendenziöser Artikel. Separatisten verantwortlich? Sehr wahrscheinlich. Ukrainisches Militär verantwortlich? Eher unwahrscheinlich.
So geht heutzutage Beweisführung. Richter und Staatsanwälte könnten sich hier eine Scheibe abschneiden. Dann würden die Gerichtsverhandlungen endlich schneller gehen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whs40 18.07.2014, 23:25
55. Unfassbar, mein Beileid den Angehörigen!

Die schnelle Reaktion des Herrn Putin lässt ahnen, dass er sich nicht ganz wohl dabei fühlt. Immerhin hat er den Konflikt ins Rollen gebracht. Da muss man die Schuld nicht bei anderen wie dem Herrn Präsidenten der Ukraine suchen. Aus dieser Nummer kommt er nicht mehr raus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citropeel 18.07.2014, 23:27
56. Komische Betrachtung

Zitat von skyrunner49
Was hat ein Passagierflugzeug über einem Kriegsgebiet zu suchen? Air France will ab heute nicht mehr über die Ostukraine fliegen. Weiß man in Frankreich auch nicht, dass dort Krieg herrrscht?
Das also glaube Sie ist die richtige Frage. Nicht die Frage warum irgendwer ein Passagierflugzeug abschießt, nein, die Verantwortung suchen Sie bei der Airlines. Finde ich eine reichlich unpassende Betrachtungsweise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
enemynr1 18.07.2014, 23:29
57. Nur ein System

Flugzeug aus dieser Entfernung abschießen. Genau dieses wurde vor paar Wochen in Donbas stationiert, um russische Angreifer abzuwehren. Jetzt wird noch gemunkelt, dass paar Minuten vor dem Absturz zwei ukrainische Abfangjäger neben der Maschine geflogen sind. Vielleicht waren es keine Boden-Luft sondern Luft - Luft Raketen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
citropeel 18.07.2014, 23:29
58. Schuldfrage

Zitat von völkerball
hat ein Passagierflugzeug über einem "Kriegsgebiet" verloren??!? Wer auch immer für die Flugroute verantwortlich war, sollte entlassen werden! Nur weil keiner in den Medien das Wort Bürgerkrieg in den Mund nimmt wenn es um die Ukraine geht, heisst das nicht das dort keiner stattfindet! Das das Leben von Unschuldigen ausgelöscht worden ist, um einen Propagandaerfolg zu erzielen ist ekelhaft genug. Nicht zu Reden von dem deutschesten aller Spiele, das die eine oder andere Seite nun spielen wird: "Wer hat Schuld und wer wird deshalb in der Öffenlichkeit bloßgestellt?" War es die Ukraine? die Seperatisten? die Russen? die Amerikaner? Jeder hätte Grund genug, wenn es darum geht eine der anderen Fraktionen in Misskredit zu bringen. Meiner Meinung nach gibt es nur einen Schuldigen, der oder diejenige der für die Flugroute verantwortlich war! Unverantwortlich ein Passagierflugzeug über ein Kriegsgebiet fliegen zu lasen! Unfassbar !!!
Schuld ist ja wohl der, der die Maschine abschoss. Warum lassen Sie ausgerechnet den aussen vor? Weil es eben doch ein pro russischer Separtist gewesen sein könnte?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eudaf_hen 18.07.2014, 23:30
59.

Wir Ostler wussten es, daß uns der Russe fallen läßt, sobald wir nichts mehr zu geben haben /hatten. 1989 war es so weit - Industrie am Boden - Uran im Erzgebirge/Thüringen waren unrentabel. - der Russe hatte uns ausgeaugt. Chemie - uuuuuuuhhhhhh und ein paar gute Dinge Textil - Jena Optik(ohne diese wäre der Russe nicht ins All gekommen).
Nichts und nicht weniger war es.
Das sagten unsere Großeltern und Eltern. Wenn "Er" uns niedergewirtschaftet hat - entläßt er uns. Und das macht auch der AMI eines Tages mit uns. Wir sind Deutsche und sind unserer Aufgabe bewusst - kein Krieg.
Gut mit unseren Nachbarn leben - es gibt viel zu entdecken.
Ich floh mit 21Jahren aus der DDR - kurz vor Weihnachten.Es war bunter - die BRD-Bildung war extrem flacher.

WER hatte denn den Vergleich ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 9