Forum: Politik
Flut in Texas: Trump besucht Katastrophengebiet
REUTERS

US-Präsident Trump ist in Texas gelandet, um sich über die Flut nach dem Wirbelsturm Harvey zu informieren. Er verspricht schnelle Hilfe, trotzdem gibt es Kritik.

Seite 7 von 7
clint east wood 30.08.2017, 08:04
60. Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Einsatzleiter,...

die offenbar sehr fähige Professionals sind, gebetet haben: oh Herr, halt uns den Presidenten vom Leib, lass ihn irgendo winken, twittern wo er uns nicht stört. Scheint geklappt zu haben. Andere baten : bitte,oh Herr, zerstöre seine Frisur bei laufenden Kameras...
Wenn's schlimmste vorbei ist, wird man fragen: Warum, Trump, hast Du den Etat für die FEMA gekürzt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clint east wood 30.08.2017, 08:20
61. Es fällt auf, dass er sogar bei seinen...

...irgendwie deplaziert und distanziert und inhaltsleer rüberkommenden Worten der "Anteinahme" fast komplett vom "Zettel" ablesen musste. Der echte Trump war das nicht, der wartet noch auf einen Anlass...ein toter Weisser beim Rettungsversuch von Leuten, die "bestimmt Illegale Einwanderer waren" ...Dann wird der echte Trump mal Dampf ablassen müssen...Glaubt jemand, dass Trump nach diesem Winkewinke mit Harvey fertig ist? Ich nicht...schaun wir mal....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clint east wood 30.08.2017, 08:26
62. Ob Trump da was anderes sieht als ...?

?...lots of business opportunities for new developments."We" will build a new high rise tower, very safe, very high, lots of them, it will be great. As soon as we got all this debris from the illegal immigrants out....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
clint east wood 30.08.2017, 08:45
63. @Beijinger: Da haben Sie was missverstanden...

Trump ist die Fake News. Der richtige US-Präsident heisst Heinz Werner Riesenkötter, und regiert aus dem geheimen Nord-Wing des WH.
Trump war auch gar nicht in Texas, das war alles vor einer green wall im Studio in Washington. Beweis:Ivanas Schuhe sind nicht nass!
Die nächste Staffel kommt zu Halloween raus ! Unbedingt nicht verpassen! Take care while smoking Trump weed...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_berliner 30.08.2017, 14:05
64. Nicht gelesen oder nicht verstanden?

Zitat von spon-facebook-1035483455
Haette der Praesident das Katastrophengebiet nicht besucht, dann haetten Leute wie Sie ebenfalls lamentiert. Wenn man liest, was Sie und andere hier verbreiten, dann kann man gar nicht soviel essen, wie man k.... moechte.
Sie haben meinen Beitrag zwar zitiert aber offensichtlich entweder nicht gelesen oder nicht verstanden. Es geht mir gar nicht darum, ob oder dass Trump das Katastrophengebiet besucht hat. Er soll es ja besuchen, das wird vom Praesidenten erwartet. Ueber das Timing kann man sich streiten, muss man aber nicht. Ich habe da weniger ein Problem mit, selbst wenn ich verstehe, dass es vielerseits als zu frueh angesehen wird.

Worum es geht ist das Trump es komplett versaeumt hat, irgendeine Form von Mitgefuehl auszufuecken. Kein Wort zu den massiven Verlusten, die die Menschen in SE Texas erlitten habben. Kein Wort zu den Todesopfern der Katastrophe. Kein Ausdruck von Mitleid. Kein Wort, dass den unermuedlichen Einsatz nicht nur der Rettungskraefte sondern der tausenden freiwilligen Helfern wuerdigt. Kein Appell and die Bevoelkerung ausserhalb des Katastrophengebiets, Hilfe zu leisten.

Statt dessen totale Selbstdarstellung, Selbstbewunderung und irgendwelche voellig unwichtigen Floskeln, dass nun der zustaendige FEMA Leiter im Fernsehen beruehmt wird. Beruehmt? Der Mann macht seine Arbeit und versucht krampfhaft, Menschenleben zu retten und den Betroffenen Hilfe zukommen zu lassen. Er versucht nicht, "im Fernsehen beruehmt zu werden". Voll daneben!

Und es ist auch nicht zu vergessen, dass Trump den Schatten der sich anbahnenden Katastrophe genutzt hat, um ein diskriminierendes Dekret gegen Teile der Bevoelkerung und gar des US Militaers (!) zu erlassen und um entgegen aller Regeln einem verurteilten Rassisten, der sich in seiner Amtszeit als Sheriff als Betreiber eines Konzentrationslagers gefeiert hat, zur Hilfe zu eilen und zu bengadigen.

Weiterhin hat er, waehrend Menschen in Houston starben, nichts besseres zu tun gehabt, als seine Luege hinsichtlich der Kosten der Mauer zu Mexico zu wiederholen (nein, Mexiko zahlt fuer diese dumme Mauer nicht!), ueber sein Wahlergebnis in Missouri zu prahlen, Demokraten anzugreifen und eine Promo fuer ein Buch eines anderen fragwuerdigen Sheriff's zu twittern. Unglaublich!

Dass die Trump Trolle sich aufregen, wenn dieses komplett ungebuehrende Verhalten des Herrn Trump kritisiert wird, zeigt nur, wie verblendet die wirklich sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fli_wa_tüt 30.08.2017, 16:05
65. @Nr21 SPON-facebook-1035483455

1. Ist Trump leider Gottes auch mein President, da ich in den USA lebe und die doppelte Staatsbürgerschaft besitze und 2. sollten Sie sich mal andere News outlets als FOX, Breitbart oder Info Wars anschauen, das hilft, um seinen Horizont zu erweitern. Alles, was ich in meinem Beitrag geschrieben habe, entspricht der Wahrheit, auch wenn Sie das nicht sehen wollen. Die Verblendung der Trump supporter ist grenzenlos. Hätte sich Obama nur 1/4 von dem geleistet, was Trump wöchentlich an Unwissen, Inkompetenz und schierer Dreistigkeit an den Tag legt, hätten die gesamte GOP und die meisten Amerikaner völlig zu recht seine sofortige Absetzung verlangt. 3. Die Erklärung zum Katastrophengebiet hilft nur insofern als das Mittel zur Verfügung gestellt werden können. Da Trump seit längerem aber mit einem government shutdown droht, um seine Mauer zu bauen, würden diese Mittel zusammen mit den Gehältern der Ersthelfer und des gesamten Regierungsapparats eingefroren. Trump hat einfach keine Ahnung vom regieren, steht mit dem Rücken zur Wand und versucht seine Vorstellungen mit allen Mitteln durchzuboxen. Er hat die Mehrheit in beiden Kammern und selbst damit bekommt er nix gebacken, weil er außer heißer Luft und polemischer Sprüche nichts zu bieten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Celestine 30.08.2017, 17:40
66.

Zitat von fli_wa_tüt
Da Trump seit längerem aber mit einem government shutdown droht, um seine Mauer zu bauen, würden diese Mittel zusammen mit den Gehältern der Ersthelfer und des gesamten Regierungsapparats eingefroren. Trump hat einfach keine Ahnung vom regieren, steht mit dem Rücken zur Wand und versucht seine Vorstellungen mit allen Mitteln durchzuboxen. Er hat die Mehrheit in beiden Kammern und selbst damit bekommt er nix gebacken, weil er außer heißer Luft und polemischer Sprüche nichts zu bieten hat.
Nicht nur das. In dem von Trump schon eingereichten Etatvorschlag sollte ausgerechnet in der durch Naturereignisse verursachten Katastrophen-Hilfe erhebliche Kürzungen vorgenommen werden. Diese Kürzungen sollten all jene Bereiche betreffen, für welche Trump nun in Texas sein Lob aussprach:
$667 Millionen Kürzung bei der FEMA, The Federal Emergency Management Agency, welche bei Naturkatastrophen Hilfen bereitstellt.
$62 Mio. Kürzung bei National Weather Service, das sind 6% von dessen Budget von 2017.
$190 Mio. Kürzung bei National Flood Insurance Program.
Hier erfahren Sie mehr: "President Trump's Budget Would Cut Hundreds of Millions From Disaster Relief Programs", TIME Money, 28.8.17.

Btw. Was mich bei den Fans von Trump immer wieder erstaunt ist, dass sie sogar durch TV und Video festgehaltene Aussagen von ihm leugnen und deren Wiederholung als "Bashing" quasi verbieten wollen.;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
g_bec 30.08.2017, 18:14
67. Flotus

Zitat von Opernfan
Melania, echt jetzt?
Jo, hat bei mir etwas länger gedauert, um eine Übersetzung dafür zu finden. Aber es hat wohl nichts mit Durchfall zu tun, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_berliner 30.08.2017, 18:22
68.

Zitat von Celestine
Btw. Was mich bei den Fans von Trump immer wieder erstaunt ist, dass sie sogar durch TV und Video festgehaltene Aussagen von ihm leugnen und deren Wiederholung als "Bashing" quasi verbieten wollen.;-)
Da haben Sie Recht, das beste Trump Bashing ist Trump selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7