Forum: Politik
Fördert die Wulff-Affäre eher eine Medien- oder Politikverdrossenheit?

Die Folgen der Affäre um den Bundespräsidenten sind vielfältig: Christian Wulff gilt als beschädigt, sein Amt sowieso, und auch die Politik hat nicht immer eine gute Figur gemacht. Nun sind auch die Medien in der Kritik. Fördert die Affäre eher eine Medien- oder Politikverdrossenheit?

Seite 55 von 105
bammy 22.01.2012, 20:26
540.

Zitat von jolip
Den kleinen Unterschied zwischen "Kontaktpflege" und Korruption und Vorteilsnahme scheint unseren konservativen Mitforisten im Rahmen der geistig moralischen Wende abhanden gekommen zu sein. MFG jolip
Nur muß man auch Korruption auch nachweisen können. Aufgrund von Behauptungen, veruteilt man in Deutschland zum Glück NIemanden.
Erst wenn da ein Strafverfahren eingeleitet wird, wird Wulff auch zurücktreten müssen.

Beitrag melden
bammy 22.01.2012, 20:36
541.

Zitat von Inuk
Nicht die Kritiker des Herrn Wulff beschädigen das Amt des Bundespräsidenten und somit das Ansehen unseres Landes, sondern er selbst. Unser Bundespräsident musste zweimal an die Öffentlichkeit gehen und sich erklären. Seine Antworten zu der Kredit-Affäre und deren Weiterungen wurden eher verdeckt als aufgeklärt. So konnte beispielsweise nicht wirklich entkräftet werden, ob die privaten Freundschaften und der Austausch von Gefälligkeiten seine Amtsführung nie beeinflusst haben
Das kann man auch nicht, da ja aggressiv jeder normale Vorgang zu einem Skandal aufgepustet wird.
.
Zitat von Inuk;94920.[QUOTE=Inuk
Unser heutiger Bundespräsident hat als Ministerpräsident den niedersächsischen Landtag belogen. Der Kredit ist nicht nur über Frau Geerkens gelaufen, sondern wurde mithilfe des Geschäftsmannes Geerkens, zu dem Wulff angeblich nur private Beziehungen pflegt, umgesetzt. Er hat sich als Ministerpräsident finanzielle Vorteile verschafft und gegen Regeln verstoßen, welche er in seinem Beamtenstab nie dulden würde.
Sie schreiben genauso unkonkret wie die Presse. Wo genau hat er gelogen? Ab wenn hat man denn für Sie eine geschäftliche Beziehung?
Wenn er Gerkens für seine Beratung kein Honorar gezahlt hat, gab es auch keine geschäftliche Beziehung. Und wo genau hat sich Wulff in diesem Fall finanzielle Vorteile verschafft. Bitte jetzt wieder nicht mit den 4% Zinsen anfangen. Die sind in anbetracht der Umstände OK.
Zitat von Inuk
Insbesondere verzeihe ich seine "Geschäfte" mit Herrn Maschmeyer nicht. Durch Maschmeyer’sche Finanzprodukte haben viele Sparer ihre Rücklagen und Altersvorsorgen verloren. Ein Bundespräsident, der mit solch schillernden Menschen privat verkehrt und befreundet ist, Urlaube auf dessen Luxusanwesen verbringt, schadet dem Ansehen unseres Landes und verdient nicht unser Präsident zu sein.
Wobei ich jetzt keine aktiven Geschäfte mit Maschmayer sehen kann, teile ich dem Fall einigermaßen Ihre Meinung.
Ich finde zwar nicht, das er durch Urlaube bei Maschmayer dem Ansehen der Republik schadet, aber das er mit ihm und anderen dubiosen Gestalten in die Kamera lächelt, halt ich für eine Ohrfeige an Geschädigte. Wenn mein Staatsoberhaupt mit nem Banditen, in die Kamera lächelt, verliere ich in der Tat das Vertrauen in diesen Staat.

Beitrag melden
Rosbaud 22.01.2012, 20:38
542. Meinungsfreiheit?

Zitat von willige
[...] Nun gut, ich bin froh , daß ich das Neid-Gen nicht in mir habe.
Das ist ungefähr Dagobert-Duck-Niveau! Ich bin froh, dass ich vor den sozialen Verwerfungen nicht aus ideologischen oder aus Gründen der Parteiräson die Augen verschließe.

Zitat von willige
Not und Elend, Persspektivlosigkeit und Existenzsorgen von Millonen von Menschen........... Nun gut, das sieht jede Opposition so, solange sie nicht selbst an den Hebeln sitzt.
Anscheinend sind Sie ein strammer Parteisoldat, der alles nur aus diesem Blickwinkel wahrnimmt.

Zitat von
Gehen Sie selbst in die Politik und helfen mit, die von Ihnen angeprangerten Zustände zu ändern. Vom warmen Sofa anonym bringt nichts.
Das machen Sie in Ihrem Elfenbeintürmchen natürlich anders. Ich sorge in meinem sozialen Umfeld für genügend Remmidemmi, da machen Sie sich mal keine Sorgen.

Ich dachte immer, wir leben in einem freien Land, wo jeder Taxifahrer Kritik an der Regierung üben kann, ohne im Gefängnis zu landen, oder zumindest gleich in die Politik gehen, am besten eine Partei gründen zu müssen.

Aber wenn einem konservativen Parteigänger eine Meinung nicht passt, ist es schnell vorbei mit der sonst so hochgehaltenen Meinungsfreiheit.

Beitrag melden
bammy 22.01.2012, 20:40
543.

Zitat von Heimatloserlinker
Und ich dachte bisher, Geerkens habe bezahlt!
Wulff hat mit einem Bundesbankscheck bezahlt, der dann Geerkens Konto belastet hat. Zufrieden?

Beitrag melden
jens45 22.01.2012, 20:58
544.

Zitat von willige
Not und Elend, Persspektivlosigkeit und Existenzsorgen von Millonen von Menschen........... Nun gut, das sieht jede Opposition so, solange sie nicht selbst an den Hebeln sitzt. Gehen Sie selbst in die Politik und helfen mit, die von Ihnen angeprangerten Zustände zu ändern. Vom warmen Sofa anonym bringt nichts.
Da passiert nicht viel. Hunde die bellen, beissen nicht.

Beitrag melden
willige 22.01.2012, 21:02
545.

[QUOTE=bammy;9494336]Das kann man auch nicht, da ja aggressiv jeder normale Vorgang zu einem Skandal aufgepustet wird.
.[QUOTE=Inuk;94920.
Sie schreiben genauso unkonkret wie die Presse. Wo genau hat er gelogen? Ab wenn hat man denn für Sie eine geschäftliche Beziehung?
Wenn er Gerkens für seine Beratung kein Honorar gezahlt hat, gab es auch keine geschäftliche Beziehung. Und wo genau hat sich Wulff in diesem Fall finanzielle Vorteile verschafft. Bitte jetzt wieder nicht mit den 4% Zinsen anfangen. Die sind in anbetracht der Umstände OK.

Wobei ich jetzt keine aktiven Geschäfte mit Maschmayer sehen kann, teile ich dem Fall einigermaßen Ihre Meinung.
Ich finde zwar nicht, das er durch Urlaube bei Maschmayer dem Ansehen der Republik schadet, aber das er mit ihm und anderen dubiosen Gestalten in die Kamera lächelt, halt ich für eine Ohrfeige an Geschädigte. Wenn mein Staatsoberhaupt mit nem Banditen, in die Kamera lächelt, verliere ich in der Tat das Vertrauen in diesen Staat.[/QUOTE]

"Wenn mein Staatsoberhaupt mit nem Banditen ........."

Kann man so sehen. Kann aber auch anders sein. Es ist Wahlkampf, da blickt jeder gern in jede Kamera, ist freundlich zu den Leuten. Da kommt ein freundlicher Herr mit seiner Frau und bittet um ein Foto fürs Familienalbum. Wer kann das abschlagen. Stellen sich schön auf, der Politiker in der Mitte freundlich lächelnd. Zwei Tage später ein Bild in der Zeitung. Der Politiker zwischen zwei Neonazis. Der kann abstreiten was er will, der wird nichts mehr. Zwar eine Geschichte, aber nicht unmöglich.

Beitrag melden
kimm100 22.01.2012, 21:12
546. Ganz klar Politikverdrossen

[QUOTE=bammy;9494336]Das kann man auch nicht, da ja aggressiv jeder normale Vorgang zu einem Skandal aufgepustet wird.
.[QUOTE=Inuk;94920.
Sie schreiben genauso unkonkret wie die Presse. Wo genau hat er gelogen? Ab wenn hat man denn für Sie eine geschäftliche Beziehung?
Wenn er Gerkens für seine Beratung kein Honorar gezahlt hat, gab es auch keine geschäftliche Beziehung. Und wo genau hat sich Wulff in diesem Fall finanzielle Vorteile verschafft. Bitte jetzt wieder nicht mit den 4% Zinsen anfangen. Die sind in anbetracht der Umstände OK.

Wobei ich jetzt keine aktiven Geschäfte mit Maschmayer sehen kann, teile ich dem Fall einigermaßen Ihre Meinung.
Ich finde zwar nicht, das er durch Urlaube bei Maschmayer dem Ansehen der Republik schadet, aber das er mit ihm und anderen dubiosen Gestalten in die Kamera lächelt, halt ich für eine Ohrfeige an Geschädigte. Wenn mein Staatsoberhaupt mit nem Banditen, in die Kamera lächelt, verliere ich in der Tat das Vertrauen in diesen Staat.[/QUOTE]

Sie lesen vermutlich keine Zeitungen mehr, weil Sie Medienverdrossen sind. Nur so läßt sich erklären, dass Sie die Augen verschliessen, wenn es um die Verfehlungen des BP und des MP geht.
Womit hat sich denn Herr Gerkens seine drei Reisen mit der Wirtschafstdelegation verdient? Sehen Sie keine wirtschaftliche Verpflechtung, wenn ich bei Zentis als Redner auftrete und dafür ( für das Wort "dafür" werden Sie mich schelten ) in München frei im Hotel wohnen darf etc. Es ist eine verzwickte Angelegenheit, daher soll der Politiker ja auch bereits den Anschein vermeiden.
Aber keine Angst, die Salamitaktik ist keine Einbahnstrasse und auch die Staatsanwaltschaft wird nun Stück für Stück die Wahrheiten ans Licht bringen. Und kommen Sie mir dann nicht mit Juristenverdrossenheit. Im übrigen gibt es auch noch eine moralische Pflicht, diese nimmt der BP nicht wahr und daraus, weniger von den Taten selber, resultiert eine Politikverdrossenheit.

Beitrag melden
Rosbaud 22.01.2012, 21:30
547.

Zitat von jens45
Da passiert nicht viel. Hunde die bellen, beissen nicht.
Und mit konservativen Schwadronierern, die kein einziges tragfähiges Argument vorbringen können, ist kein Staat zu machen.

Warum stecken wir in der Bredouille, wegen den Linken?

Beitrag melden
Websingularität 22.01.2012, 21:41
548. Korrektur

Zitat von Websingularität
Medienverdrossenheit kommt vielleicht daher, weil Medien ihre Aufgabe in der Demokratie nicht wahrnehmen. Medien haben immer die Angst parteiisch zu sein oder die Kritik zu übertreiben. Dabei ist die aktuelle Regierung einfach übertrieben schlecht. Die Kritik der Medien am Politikbetrieb ist noch viel zu harmlos. z.B. wurde unsere Regierung vom Bundesverfassungsgericht aufgefordert ein neues Wahlverfahren zu ersinnen. Die Regierung hat die Frist verstreichen lassen. Wo und wann arbeiten unsere Politiker daran? Auch hier könnten die Medien zeigen, wie schlecht die akteulle Regierung ist. Aber sie tun es nicht! Die Medien sind zu regierungsfreundlich und zurückhaltend.
Ich meinte nicht Wahlverfahren, sondern Wahlrecht.
Hab gerade gelesen, dass unsere Regierung doch eines durchgesetzt hat.
Das wird aber in den Medien kaum thematisiert.

Beitrag melden
chico 76 22.01.2012, 21:53
549. Das

Zitat von Websingularität
Die Medien sind zu regierungsfreundlich und zurückhaltend.
kann man anzweifeln, wenn man die pol. Einstellung ( Selbsteinschätzung ) von Journalisten in der Studie betrachtet.S.13
http://www.dfjv.de/fileadmin/user_up...urnalisten.pdf
Mal sehen, ob es zensiert wird.

Beitrag melden
Seite 55 von 105
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!