Forum: Politik
Folgen der US-Wahl für den Syrienkrieg: Assad atmet auf, der IS jubelt
DPA

Donald Trump hat einen Kurswechsel in der Syrien-Politik angekündigt. Das Thema "Regime Change" fliegt vom Tisch, einziger Gegner ist der IS. Doch dessen Propagandisten feiern den Wahlsieg des Republikaners.

Seite 1 von 13
schwerpunkt 10.11.2016, 14:25
1.

Was hält den Trumps Bruder im Geiste, Herr Erdogan von der Idee Trumps mit Herrrn Assad zusammen zuarbeiten?
Obwohl ... der Beziehung Erdogan - Putin schadet es ja auch nicht. Noch nicht mal wenn der eine dem anderen mal "versehentlich" ein Flugzeug abschießt.

Beitrag melden
sabato.74 10.11.2016, 14:36
2. Politikwechsel, jetzt!

Das ist das einzig Gute am Wahlsieg Trumps. Dass jetzt endlich diese völlig überhebliche US-Politik in Syrien endet. Regime Change hatten wir schon im Irak und in Libyen. Die Folgen sind desaströs, wie man sieht. In Syrien haben sich die USA mit ihrer Politik völlig verrannt. Auch Washington ist mitverantwortlich für die Flüchtlingswellen nach Europa. Man kann nur hoffen, dass Trump den Politikwechsel sofort nach seiner Amtsübernahme einleitet.

Beitrag melden
raro 10.11.2016, 14:45
3. wer

wie der Autor dieses Artikels, die Wahrheit verdreht, sollte darauf achten nicht anderen das verdrehen der Wahrheit vorzuwerfen.
Zur Sache, die syrische Armee war aufgrund der militärischen Situation gezwungen vor allem die Dschihaddisten nahe Latakia zu bekämpfen, wo immer es möglich war wurde der Is bekämpft, s.z.B.Kuwairis, was in westlichen Medien fast komplett unterschlagen wurde.
Auch zeigt der Vergleich Mossul/Aleppo , wo erfahren wir etwas über zivile Opfer?, das mit zweierlei Mass gemessen wird.
Diese zweifelhafte Informaionsweitergabe, lässt Menschen z.B. Trump wählen.
Ich hoffe dass auf der Welt bald mehr vernünftige Sozilalisten wie Wagenknecht erscheinen, sonst wird das Feld den Rechtspopulisten überlassen.
Die Menschen sind einfach der einseitigen Informationspolitik überdrüssig.

Beitrag melden
Bueckstueck 10.11.2016, 14:52
4. Ganz einfach:

Zitat von schwerpunkt
Was hält den Trumps Bruder im Geiste, Herr Erdogan von der Idee Trumps mit Herrrn Assad zusammen zuarbeiten? Obwohl ... der Beziehung Erdogan - Putin schadet es ja auch nicht. Noch nicht mal wenn der eine dem anderen mal "versehentlich" ein Flugzeug abschießt.
Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Altes Sprichwort.

Und weil das in dieser künftigen Dreiecksbeziehung schön reihum geht, ist irgendwie jeder des anderen Feind-Freunds. Und sie bomben in Harmonie weiter.

Beitrag melden
Bueckstueck 10.11.2016, 14:55
5.

Zitat von sabato.74
Das ist das einzig Gute am Wahlsieg Trumps. Dass jetzt endlich diese völlig überhebliche US-Politik in Syrien endet. Regime Change hatten wir schon im Irak und in Libyen. Die Folgen sind desaströs, wie man sieht. In Syrien haben sich die USA mit ihrer Politik völlig verrannt. Auch Washington ist mitverantwortlich für die Flüchtlingswellen nach Europa. Man kann nur hoffen, dass Trump den Politikwechsel sofort nach seiner Amtsübernahme einleitet.
Du hast so einiges nicht verstanden. Und verpasst obendrein.

Die Sache mit dem Regime Change ist längst ad acta gelegt worden. Obama lässt schon lange keine Bomben mehr auf Assad regnen sondern bekämpft den IS. Die Türken bekämpfen Assad und die Russen bekämpfen alle die Assad bekämpfen.

Es wird sich rein gar nichts ändern wenn Trump das tut was er angekündigt hat, nämlich den Krieg zu intensivieren. Im Gegenteil, es wird noch schlimmer werden. Assad spielt dabei längst keine Rolle mehr, es sei denn er bombardiert gerade wieder seine eigenen zivilen Landsleute.

Beitrag melden
Nonvaio01 10.11.2016, 14:57
6. Gut so

ein Mann mit vernunft, mehr mus sman zu Trump nicht sagen.

Flugverbotszone....wuerde Krieg mit Russland bedeuten, und das Assad extreme gute Flugabwehr hat, wurde von HC verschwiegen.

Syrien war immer friedlich, eine bekannte von mir hat dort in der Spanischen Bootschaft gearbeitet. Mehrerer verschiedene Religionen haben dort zusammen gelebt.

Mit Assad ist es wie mit Gadahfi, zwar nicht das beste, aber zumindest war/ist er ein garant fuer frieden in der region.

Beitrag melden
michelinmännchen 10.11.2016, 15:00
7. Ja, der Artikel ist gut

Zitat von raro
wie der Autor dieses Artikels, die Wahrheit verdreht, sollte darauf achten nicht anderen das verdrehen der Wahrheit vorzuwerfen. Zur Sache, die syrische Armee war aufgrund der militärischen Situation gezwungen vor allem die Dschihaddisten nahe Latakia zu bekämpfen, wo immer es möglich war wurde der Is bekämpft, s.z.B.Kuwairis, was in westlichen Medien fast komplett unterschlagen wurde. Auch zeigt der Vergleich Mossul/Aleppo , wo erfahren wir etwas über zivile Opfer?, das mit zweierlei Mass gemessen wird. Diese zweifelhafte Informaionsweitergabe, lässt Menschen z.B. Trump wählen. Ich hoffe dass auf der Welt bald mehr vernünftige Sozilalisten wie Wagenknecht erscheinen, sonst wird das Feld den Rechtspopulisten überlassen. Die Menschen sind einfach der einseitigen Informationspolitik überdrüssig.
so wie viele andere hier auch, direkt zu den Kommentaren zu wechseln. Da kann man dann etwas geistreiches lesen...
"Die Menschen sind einfach der einseitigen Informationspolitik überdrüssig." so ist es, das gilt auch hier. Diese Artikel sind ein Grund, warum viele die AfD wählen.

Beitrag melden
balu2016 10.11.2016, 15:06
8. Gebt dem Mann doch Zeit

Trump ist noch nicht mal Präsident. Wartet doch erstmal ne Zeit, mir ist jedenfalls ein Präsident lieber, der nicht auf absolute Konfrontation mit Russland setzt. Und übrigens witzige Übersetzung von "bomb the shit out of them", ich würde es ja anders übersetzen :D

Beitrag melden
HeisseLuft 10.11.2016, 15:08
9. Hervorragend

Also bis jetzt sind erfreut bis begeistert von Trumps Wahl zum POTUS, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:
- der Kreml,
- der ägyptische Militärherrscher Sisi,
- LePen
- Frauke Petry
- der KluKluxKlan
- Geert Wilders
- Assad
- Bringt-sie-alle-um-Duterte
Da kann ja nix mehr schiefgehen... so beliebt war ein US-Präsident schon lange nicht mehr...

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!