Forum: Politik
Folgen des Putsches: "Faktisch ist die Türkei eine Diktatur"
AFP

Ein Land wie ein Freiluftgefängnis, das Wort Erdogans ist Gesetz - der Politikwissenschaftler Burak Copur umreißt die Zukunft der Türkei düster. Von Europa verlangt er "klare Kante".

Seite 1 von 18
derhey 21.07.2016, 13:46
1. Österreich

macht es vor, wenn alle anderen EU-Mitgliedstaaten diesem guten Beispiel folgen könnte dies eine Kertwende bedeuten. Zur Gesichtswahrung nicht von heute auf morgen aber doch so in einer Woche, bevor Erdogan Tatsachen geschaffen hat. Dann darf aber die EU nicht mehr lange zögern.

Beitrag melden
gerd.leineune 21.07.2016, 13:46
2.

Vor ein paar Tagen noch hat Herr Kazim die Niederschlagung des Putsches als Rettung der Demokratie gefeiert...

Beitrag melden
pauwi37 21.07.2016, 13:49
3. Glücklicherweise...

ist es ausgeschlossen dass die Türkei mitglied der EU werden kann.

Beitrag melden
kroganer 21.07.2016, 13:50
4. Auf dem Punkt!

Genau so wird es kommen! Die türkische Bevölkerung hat angefangen ihre mühsam aufgebaute Demokratie zu zerstören! Das einzige was sie noch retten kann, sind Neuwahlen, denn viele Türken haben Erdogan nur zwecks fehlender Alternative gewählt! Jetzt merken sie aber welche Büchse der Pandora geöffnet wurde! Neuwahlen, die aber leider sehr leicht zu beeinflussen sind!
Der Anfang vom Untergang.

Beitrag melden
colognius 21.07.2016, 13:53
5. Wehrhafte Demokratie

Demokraten, was lasst Ihr euch von 52 % enteignen.
Wehrt euch! Das ist euer Recht. Niemand wird euch freiwillig etwas von der Macht, der Freiheit, von eurer
Zukunft und der eurer Kinder zurückgeben. Die Intolleranz strebt zur absoluten Macht. Da ist für euch kein Platz mehr.

Beitrag melden
mapcollect 21.07.2016, 13:54
6. Jedes Volk bekommt die Regierung

die es verdient. Ein Großteil der Türken liebt Erdogan für seinen autoritären Regierungsstil (Großmachtsfantasien inbegriffen). Sollte die AKP bei den nächsten Wahlen tatsächlich 2/3 bekommen - bitte sehr. Die Türkei ist als Wirtschaftspartner viel zu unbedeutend, als dass wir uns da verrückt machen sollten. Und es gibt genügend andere schöne Urlaubsziele. Laissez-faire ...

Beitrag melden
FreakmasterJ 21.07.2016, 13:56
7. Das freut uns für die Türkei und für Erdogans Anhänger

...wird Zeit für den Rest der Welt entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten um sich gegen Provokationen des neuen Groß- Osmanischen Reiches zur Wehr zu setzen und Erdogan daran zu erinnern, dass er sich nur innerhalb der Türkei wie Ro_z am Stecken aufführen kann, die internationale Staatengemeinschaft aber mit so jemanden nicht verhandelt, geschweige denn sich unter Druck setzen oder erpressen läßt.

Beitrag melden
reader001 21.07.2016, 13:58
8.

Vom türkischen Volk erwarte ich klare Kante und ebenso von der muslimischen Welt sich von dieser mittelalterlich anmutenden, chauvinistisch verklärten, von sämtlichen Errungenschaften seit der Aufklärumg abwendenden Idiotie zu lòsen! Atatürk würde sich im Grabe drehen!

Beitrag melden
baghira5 21.07.2016, 13:59
9. Traurig aber leider wahr

Herr Copur hat den Nagel auf den Kopf getroffen bzw. eine gute Situationsbeschreibung geliefert. Es tut mir um die säkulären Menschen leid, die sich nun vermutlich in einer immer islamistischer und rückständiger werdenden Türkei aufhalten müssen.
Ebenso frage ich mich, wann hier die ersten entsprechenden pro Ergogan-Kommentare erscheinen. Deutschland hat ein Problem.

Beitrag melden
Seite 1 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!