Forum: Politik
Forderung nach neuen Sanktionen: Merkels Russland-Dilemma
REUTERS

Neue Sanktionen gegen Russland wegen des Syrien-Kriegs? Kanzlerin und Außenminister dürften daran kein Interesse haben. Schon die Sanktionen wegen der Ukraine-Krise sind in Union und SPD umstritten.

Seite 9 von 17
hugahuga 09.10.2016, 21:46
80.

Zitat von palef
...er ist immer noch der Mann des Geheimdiensts...und ein Stalin, wenn's sein muss. Was Herr Steinmeier sich da ausmalt, ist mit völlig schleierhaft. Der große Appeaser, der mehr scheitern wird, je weiter er Putin entgegenkommt. Ich habe bislang keine einzige Silbe gehört, wie Putin wieder zurückgeholt werden könnte, außer, dass die Labere vielleicht doch mal zu irgendwas führen könnte. Von Putin habe ich nichts gehört, wundert mich auch nicht. Der ist auf Welteroberungskurs und verschreckt Balten und Nato und macht Syrer und Ukrainer und Georgier platt!
Platt - ist das richtige Stichwort. Allerdings beziehe ich dieses ausdrücklich nur auf Ihren Beitrag.

Beitrag melden
Isegrim1949 09.10.2016, 21:47
81. Wie viele Opfer gehen auf das Konto des IS oder der Rebellen ?

Zitat von agathon68
Doch der Schlächter Assad hat statt seinem Volk demokratische Rechte zu geben, auf das Volk schießen lassen und mit Unterstützung Russlands und IRANs bereits mehr als 200.000 Mitbürger, Frauen und Kinder getötet, ....
Wenn der IS oder jetzt die "gemäßigten" Rebellen Zivilisten als Schutzschilde nutzen und verhindern, dass sie die Kampfzonen verlassen, dann ist das natürlich Schuld Assads. Oder haben Sie den Massenmedien nicht entnommen, dass die Rebellen drohen die Familien zu ermorden, wenn einzelne Mitglieder fliehen ? Natürlich wurden durch die Glaubenskrieger keine Frauen verschleppt und versklaft, deren Männer nicht ermordet und nur die Geschosse Assads oder der Russen wirken auf Zivilisten tödlich ??!!t In welcher Parallelwelt leben Sie ? Falls die Rebellen wirklich so gemäßigt sind, warum sitzen sie nicht MIT Assad am Verhandlungstisch in Genf ? Jetzt, wo Putin für ein Ende der Kämpfe um Aleppo sorgt ist das Geschrei nach Verhandlungen und Humanität plötzlich sehr groß. Nein, für die Kämpfer aus Aleppo sollte es nur zwei Möglichkeiten geben: Sich in Kriegsgefangenschft unter Kontrolle der Russen zu begeben oder umzukommen. Ich bin nicht so blauäugig anzunehmen, dass Assad die Haager Landkriegsordnung kennt und achten würde. Auch eine vollständige Entwaffnung der Bevölkerung sollte durchgesetzt werden..

Beitrag melden
spon-facebook-10000110374 09.10.2016, 21:47
82.

Vollkommener Wahnsinn! Die Grünen sollen Ihr Gemüse anbauen und doch nicht in die Außenpolitik sich einmischen! Eine Theologin! Diese Schwätzer haben gerade noch gefehlt ... Bei solchen "Eliten" kann ich die AfD-Befürworter vollkommen nachvollziehen. Dabei bleibt Russland die einzige Macht, die in Syrien effektiv gegen den IS etwas unternimmt!

Beitrag melden
hugahuga 09.10.2016, 21:47
83.

Zitat von happylan
Die Aggression von Putin scheint keine Grenze zu haben: Georgien, Tschetschenien,Krim, Ostukraine, MH17, Syrien...was kommt als nächstes? Nur durch harte Sanktionen kann dieser Wahnsinn gestoppt werden. Ausschluss aus dem SWIFT als erste Maßnahme. Wenn das Geld nicht transferiert werden kann, wird dem Herrn Zuhause "ungemütlich".
Wurden soeben wieder Atlantiker von der Leine gelassen? Sieht fast so aus.

Beitrag melden
marc123321 09.10.2016, 21:49
84. Sanktionen gegen due USA

Wenn überhaupt müssen Sanktionen gegen die USA her. Wann verstehen die Menschen endlich, dass Unruhen,Kriege und Blutvergießen fast immer Ihren Ursprung dort haben. Die machen was die wollen und es sterben Millionen Menschen und die Mehrheit der Bevölkerung denkt immer noch der gute Westen und Heilsbringer USA. Leute es ist nicht so wie un den Hollywood Filmen. Fangt an euch zu informieren.

Beitrag melden
chris50 09.10.2016, 21:51
85.

Zitat von Wunderläufer
Selten einen solch unqualifizierten Beitrag gelesen Wer bombt denn und verwandelt Syrien in ein Trümmerfeld und einen Friedhof? Russland und Iran Plus Pseudopräsident Assad. An einem geteilten Syrien haben die USA ausnahmsweise kein Interesse
Sie sollten sich erst einmal in das Thema einlesen, mit den Ursachen und der Genese des Konflikts befassen, dann vielleicht auch einmal kommentieren ...

Beitrag melden
tom.ronney 09.10.2016, 21:52
86. Aufwachen

In einem Interview mit dem RBB Inforadio vor wenigen Tagen, hat Michael Lüders ganz klar gesagt, das es keine gemäßigten Rebellen in Syrien gibt. (Wenn sie vom Westen unterstützt werden heißen sie Rebellen, wenn nicht, Separatisten) Ebenso das die USA nachweisslich den IS und die anderen Islamisten vor Ort mit Waffen und Geld unterstützen und das schon seit Jahren, bevor Russland eingegriffen hat. Und wenn wir schon von Sanktionen sprechen, gebe ich Nonvaio01 absolut recht, hätten wir schon seit Jahrzehnten Wirtschaftssanktionen gegen die USA und z.B. gegen Israel erheben müssen, die besetzen seit dem 6 Tage Krieg Völkerrechtswidrig Palästinensisches Gebiet und bauen sogar Siedlungen drauf. Die Sanktionen gegen Russland sind eine reine Farce und der BRD und EU von den USA aufgezwungen worden. @Vervin: Es gibt kein Land auf diesem Planeten, welches nach dem 2. Weltkrieg mehr Länder angegriffen hat und mehr Tote zu verantworten hat, als die USA!

Beitrag melden
hugahuga 09.10.2016, 21:52
87.

Zitat von hapeschmidt2
Der Frau Merkel wurde vom US-Geheimdienst monatelang ihr Privathandy abgehört. Irgendetwas muss die US-Regierung gegen diese Frau in der Hand haben. Anders kann man sich ihre A.....kriecherei gegenüber den USA nicht erklären.
Die Amis haben nach der Wende die Rosenholz Papiere beschlagnahmt und sofort in die USA verbracht. Dort sind neben Klarnamen von Agenten sicher auch einige Dinge über Merkel zu finden. Ihre Stasi Akte scheint - wie man hört - wundersamerweise ja verschwunden zu sein.
Ich schätze ebenfalls, dass hier jemand sein Wissen mißbraucht.

Beitrag melden
tom.ronney 09.10.2016, 21:53
88.

Zitat von Nonvaio01
mal mit Sanktionen gegen die USA? Ohne die USA wuerde in der region noch frieden herrschen
Absolut richtig

Beitrag melden
mobes 09.10.2016, 21:56
89. Kleine Macht mit großen Problemen ...

Zitat von hugahuga
Und nicht zu vergessen: Die kleine Macht im Hintergrund mit dem großen Einfluss auf die US Politik. Sie wird leicht übersehen - hat aber ganz eigene und eigenartige Interessen: http://www.salon.com/2016/08/23/israeli-think-tank-dont-destroy-isis-its-a-useful-tool-against-iran-hezbollah-syria/
Aber Hallo - die kleine Macht ist gar nicht so klein. Sie führt die große Marionette USA an den kurzen Schnüren. Ein großes Problem bekommt die kleine Macht erst, wenn es Assad nicht mehr gibt und die IS die Führung im Nachbarland übernommen hat. Dann wird man erst sehen, wie falsch der Westen gehandelt hat.

Beitrag melden
Seite 9 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!