Forum: Politik
Forderung nach Neuwahlen: Salvini stürzt Italien in die Krise - Premier verlangt Erkl
Guglielmo Mangiapane/ REUTERS

Italiens Regierungschef Giuseppe Conte kritisiert seinen Innenminister Matteo Salvini scharf. Es stehe diesem nicht zu, Neuwahlen herbeizureden. Das Chaos trifft Rom mitten in den Sommerferien.

Seite 1 von 5
der Pöter 09.08.2019, 06:13
1. Das einzige,

was Rechte können: Länder in Krisen stürzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan.p1 09.08.2019, 06:21
2. Da hat Conte natürlich Recht,

aber wenn Salvini seine Partei aus der Regierungskoalition zurück zieht, wird es wohl zu Neuwahlen kommen,es sei denn Conte findet einen neuen Koalitionspartner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seinistes 09.08.2019, 06:50
3. Wenn die Rechten regieren

Das ist ein Beispiel für das Ergebnis einer rechten Regierung : Chaos, Streitigkeiten, einseitige Politik, Krise, das Land stagniert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Poli Tische 09.08.2019, 07:04
4. Matteo Salvini......

.... ein Zündler und Brandstifter. Wer seine Vita auf Wikipedia liest ahnt, was Italien und Europa unter einem italienischen Ministerpräsidenten Salvini droht. Dass solche Politiker europaweit an die Macht kommen sehe ich als eine Gefahr für ein geeintes Europa der Toleranz, der Freiheit und Demokratie. Durch den Politikstil des derzeitigen amerikanischen Präsidenten sind weltweit Dämme gebrochen, die den braunen Sumpf nach oben spülen. Das tragische an der Sache ist, dass durch demokratische Wahlen mittelfristig die Demokratie in Gefahr gerät.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2low4zero 09.08.2019, 07:31
5. Erntezeit

die zeit ist anscheinend reif für immer mehr populisten mit dem irren blick. nach machern und sogar visionären kamen die vom wachstumsbestimmten aufgeblasenen nullnummernpolitiker und jetzt sind es die mit dem irren blick, die auf eine vom überfluss plattgemachte konsumwählerschaft herabblicken dürfen. was kommt als nächstes-?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dn.creaserv 09.08.2019, 07:33
6. Urlaub in Italien?

Wenn Salvini Premier wird fahre ich nicht mehr nach Italien in den Urlaub. Punkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
p-touch 09.08.2019, 07:33
7. Salvini arbeitet doch

schon die ganze Zeit auf einen Regierungsbruch hin. Er will selber Regierungschef werden, am liebsten mit einer kleinen Partei als Steigbügelhalter, im Moment ist die Gelegenheit dazu. Das er dabei Italien erneut ins Chaos stützt und der Wirtschaft schadet, egal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freidenker! 09.08.2019, 07:42
8. Halbwertszeit ...

Frage: Die wievielte italienische Regierung ist diese von Conte/Salvini nach dem Ende des 2. Weltkrieges eigentlich? Von 1945 bis heute, dass sind fast 75 Jahre, hatte doch Italien mindestens 50 unterschiedliche Regierungen ertragen müssen. Das macht eine durchschnittliche Regierungszeit von höchstens 1,5 Jahren oder 18 Monaten aus. Mit dieser Halbwertszeit kann man ein Land nicht regieren. Jedenfalls nicht gut, sondern allenfalls oberflächlich. Kaum das ein Minister im Sessel Platz genommen hat, darf er wieder aufstehen und gehen ... Italien sollte mal die Überlegung anstellen die Verfassung so zu ändern, dass jede neu gewählte Regierung eine Mindeslaufzeit von 2,5 Jahren oder 30 Monaten haben sollte. Dann geht es Italien ein wenig besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zuspitze 09.08.2019, 07:51
9. Hier kann sich die CDU schon mal anschauen,

was passieren wird, wenn sie auf die Idee käme, in Zukunft mit der AFD zu koalieren. Sie wäre lediglich der Steigbügelhalter für die Machtübernahme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5