Forum: Politik
Forderungen an Brüssel: Cameron erpresst die EU
REUTERS

Der britische Premier David Cameron hat Pläne vorgestellt, wie die Zuwanderung ins Königreich aus Europa begrenzt werden soll. Sollte die EU seine Pläne nicht billigen, schließe er "absolut nichts mehr aus".

Seite 32 von 32
whitemouse 01.12.2014, 07:40
310. Welfremd

Zitat von yasmina1403
Ich stelle mir gerade vor, ich will mich beruflich verändern und ziehe nach Frankreich. Mein Mann, meine Kinder dürfen nicht mit mir kommen. Auch wenn ich dort arbeite und Steuern und Sozialabgaben bezahle kann ich 4 Jahre lang kein Kindergeld, Wohngeld, welche Sozialleistung auch immer, beanspruchen. Wer will denn dann noch im Ausland arbeiten? ... Es gibt eine ganz einfache Lösung für das Dilemma der Armutseinwanderer: Lebensstandards angleichen. Dummerweise ist es ja nur so, dass das auch unser Luxusleben gefährdet, denn erstens können wir dann dort nicht mehr für einen Appel und ein Ei fertigen lassen, was für den deutschen Schnäppchenjäger das Aus bedeutet.
a) Auch Cameron will meines Wissens nicht verbieten, dass Familien umziehen - wenn sie denn ohne staatliche Unterstützung leben können. Und ja, es ist richtig, dass Sie nur dann nach Frankreich ziehen können sollen, wenn sie ohne Inanspruchnahme des dortigen Sozialleistungssystems auskommen (Versicherungen, für die Sie ja zahlen, sind etwas anderes).

b) Mit dieser arroganten weltfremden Haltung können Sie Normalbürger, die für ihren Lebensunterhalt hart arbeiten müssen, wahrlich nicht gewinnen. Luxusleben? Schauen Sie sich mal bei uns im Land um. Ich spende garantiert nichts für Afrika. Schauen Sie lieber mal nach dem syrischen Flüchtling in Ihrer Nachbarschaft. Aber der spielt für Sie sicher keine Rolle, Sie wollen ja die ganze Welt beglücken...

Beitrag melden
Seite 32 von 32
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!