Forum: Politik
Forsa-Umfrage: Piraten überholen erstmals bundesweit die Grünen
DPA

Die Piratenpartei liegt bei den Wählern hoch im Kurs, zum ersten Mal überrunden die Newcomer nun die Grünen. Nach einer aktuellen Forsa-Umfrage erreichen die Politikneulinge 13 Prozent. Es ist der beste Wert seit Parteigründung. Die Grünen kommt dagegen nur auf elf Prozent.

Seite 15 von 62
smelmoth 10.04.2012, 10:15
140. die geister, die ich rief...

man könnte ja traurig sein... wirtschaftskrise, fragen der "verteilungsgerechtigkeit", das wissen darum, dass unser system in dieser form die demographische entwicklung nicht überleben kann...alles unglaublich komplexe themen, die die weichen für die nächsten jahrzehnte stellen und eigentlich wohl eher nach ausgiebiger diskussion und expertise verlangen... und der bürger wählt kollektiv protest. das wirkt bei ein paar clowns im jack sparrow look zwar weniger bedrohlich, als würden sie npd wählen, ist für die problemlösung aber auch nicht hilfreicher.

wer ist schuld? "die politiker", die das vertrauen verloren haben oder die medien, die auf der suche nach skandalen und hypes die stimmung erzeugten, von der die piraten nun profitieren...?

mir egal. ich bin anfang 30, männlich, informatiker und mache mir ab jetzt einfach keine sorgen mehr, sondern verfolge lachend, wie spon und co (die sich das SO auch nicht vorgestellt haben) die kontrolle über die gruppendynamik verlieren und "die" alle unter die räder kommen :) bin auch viel lieber glücklich, als im recht XD

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klausindo 10.04.2012, 10:15
141. Eher ein Protest Ergebnis

Zitat von sysop
Die Piratenpartei liegt bei den Wählern hoch im Kurs, zum ersten Mal überrunden die Newcomer nun die Grünen. Nach einer aktuellen Forsa-Umfrage erreichen die Politikneulinge 13 Prozent. Es ist der beste Wert seit Parteigründung. Die Grünen kommt dagegen nur auf elf Prozent.
Ich glaube das es eher ein Protest Ergebnis gegen die etablierten Parteien ist und die Piraten garnichts dafuer koennen. Welcher normale Mensch waehlt eine Partei die nur mit allgemeinen Spruechen so viel Popularitaet bekommt. Watt is denn los in Deutschland?
Davon abgesehen fangen sie schon an sich selber kaputt zu machen. Die FDP muesste den Westerwelle abschiessen, die MWST fuer Hotels wieder richten und von vorne Anfangen. Die Gruenen haben auch alles verspielt und werden sich im unteren Drittel einnisten. Die CDU oder besser gesagt Frau Merkel wird das Ganze aussitzen und am Ende gewinnen. Die SPD braucht man eigentlich garnicht zu erwaehnen da diese Partei aber auch gar keine eigene Meinung mehr hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dr.hammer 10.04.2012, 10:16
142. Unwissende Wähler..

Zitat von das-orakel
eigentlich weiss niemand dieser Waehler was sie eigentlich wollen, fuer was sie stehen...
hier hilft die webseite der piraten weiter:
Parteiprogramm

1 Präambel

2 Mehr Demokratie wagen

2.1 Mehr Teilhabe
2.2 Neue Wege erkennen
2.3 Gewaltenteilung und Freiheit stärken
2.4 Mehr Demokratie beim Wählen

3 Urheberrecht und nicht-kommerzielle Vervielfältigung

3.1 Keine Beschränkung der Kopierbarkeit
3.2 Freies Kopieren und freie Nutzung
3.3 Förderung der Kultur
3.4 Ausgleich zwischen Ansprüchen der Urheber und der Öffentlichkeit

4 Patentwesen

4.1 Abbau privater Monopole und offene Märkte
4.2 Patente in der Informationsgesellschaft

5 Freie demokratisch kontrollierte technische Infrastruktur

5.1 Offene Standards
5.2 Freie Software

6 Teilhabe am digitalen Leben

6.1 Zugang zur digitalen Kommunikation
6.2 Nutzungsmöglichkeiten der digitalen Kommunikation
6.3 Umgang mit digitaler Technologie lernen
6.4 Digitale Gesellschaft weltweit

7 Privatsphäre und Datenschutz

7.1 Privatsphäre
7.2 Informationelle Selbstbestimmung

8 Transparenz des Staatswesens

8.1 Offene Verträge mit der Wirtschaft

9 Freier Zugang zu öffentlichen Inhalten
10 Bildung

10.1 Bildung in einer freiheitlich-demokratischen Gesellschaft
10.2 Die öffentliche Bildungsinfrastruktur
10.3 Bildung als individueller Prozess
10.4 Demokratisierung der Bildungseinrichtungen
10.5 Frühkindliche Bildung
10.6 Medienkompetenz
10.7 Lernziele statt Lehrpläne

11 Recht auf sichere Existenz und gesellschaftliche Teilhabe
12 Geschlechter- und Familienpolitik

12.1 Freie Selbstbestimmung von geschlechtlicher und sexueller Identität bzw. Orientierung
12.2 Weltweite Anerkennung und Schutz selbstbestimmter geschlechtlicher oder sexueller Identität bzw. Orientierung
12.3 Freie Selbstbestimmung des Zusammenlebens
12.4 Freie Selbstbestimmung und Familienförderung

13 Umwelt

13.1 Nachhaltigkeit (Freiheit für nachfolgende Generationen)
13.2 Lebenswerte Umwelt (Lebensgrundlagen sichern)
13.3 Umgang mit Ressourcen
13.4 Energiepolitik

14 Für die Vielfalt in der Gesellschaft

14.1 Migration bereichert die Gesellschaften
14.1.1 Die Entwicklung der Europäischen Union führt auch zur vollständigen Freizügigkeit ihrer Bürger
14.1.2 Die Ausgrenzung von Arbeitsmigranten über Generationen hinweg ist menschenunwürdig
14.1.3 Europa braucht wirtschaftliche Migration
14.1.4 Zuflucht vor Verfolgung und Krieg sicherstellen
14.2 Für die Trennung von Staat und Religion
14.3 Gemeinsam gegen Rassismus

15 Drogenpolitik

15.1 Neue Drogenpolitik
15.2 Regeln, helfen und leiten statt strafen
15.3 Jugendschutz
15.4 Forschung und Medizin

16 Suchtpolitik

16.1 Umfassende, ideologiefreie Aufklärung
16.2 Eigenverantwortung und Genusskultur
16.3 Jugend- und Verbraucherschutz
16.4 Hilfe für Risikokonsumenten
16.5 Schutz von Nichtkonsumierenden

17 Whistleblowerschutz

17.1 Präambel
17.2 Schutz von Whistleblowern

18 Recht
19 Informationsfreiheitsgesetze
20 Abschaffung der Zwangsmitgliedschaft in Kammern und Verbänden (ausgenommen Rechtsanwalts-, Notar- und Ärztekammern)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gonzo24 10.04.2012, 10:16
143.

Zitat von Klapperschlange
Deutschland im Jahre 2012! Eine politisch unerfahrene Chaotentruppe erreicht bei Umfragen 13%! Helau, Deutschland schafft sich ab!
Die Party/Absahner und Allesumsonstgesellschaft(Internet und Geiz ist Geil) hat endlich ein Sprachrohr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
deus-Lo-vult 10.04.2012, 10:16
144.

Zitat von lezel
Natürlich ist ein Kurzzeitgedächtnis kurz. Genau dafür ist es ja da. Entscheidends ist, daß es Leute gibt, deren Denken über dessen Dauer hinausgeht. Und davon wählen dann tatsächlich ein paar die FDP.
Ja, ein paar Masochisten finden sich immer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MütterchenMüh 10.04.2012, 10:16
145. Umsonstfraktion

Zitat von rufus008
Das BGE ist kein "komischer Hype", sondern gefährlicher Unsinn, den es bereits im Ansatz zu bekämpfen gilt.
Ganz richtig.

Die zweite Frontlinie dieser BGE-Fanatiker, ist das die konsequente Forderung nach einem sanktionsfreien ALG-II.

Das wäre faktisch dann wie ein BGE.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutentbrannt 10.04.2012, 10:16
146. PISA lässt grüßen.

Zitat von sysop
Die Piratenpartei liegt bei den Wählern hoch im Kurs, zum ersten Mal überrunden die Newcomer nun die Grünen. Nach einer aktuellen Forsa-Umfrage erreichen die Politikneulinge 13 Prozent. Es ist der beste Wert seit Parteigründung. Die Grünen kommt dagegen nur auf elf Prozent.
Bisher hatte ich immer nur den Verdacht, dass weite Teile unserer Gesellschaft gerade so viel Intelligenz besitzen, um das Atmen nicht zu vergessen. Durch diese Umfrage wurde jetzt bestätigt, dass es sich dabei um ca. 13 Prozent handelt.

Wer glaubt, dass die Piraten auch nur irgend etwas zum Guten wenden, der ist offenbar nicht ganz richtig im Oberstübchen.

- Grundeinkommen
- kostenloser ÖPNV

Wer soll das bezahlen? Die arbeitslosen, dickleibigen Nerds in orangefarbenen T-Shirts mit Sicherheit nicht.

Wenn sich der Begriff der Freiheit auf die Umsonstkultuer des Internet beschränkt, dann bin ich ab sofort gegen Freiheit.

Armes Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Prophet 10.04.2012, 10:16
147. Sachverstand kommt von selbst

Zitat von canebcam
Was mir und vielen Anderen Sorge bereiten sollte ist, dass die Piraten zu vielen politischen Themen keine Stellung beziehen können, da die prteipolitischen Inhalte noch nicht geklärt wurden. Das macht sie somit zum trojanischen Pferd. Wer sagt das sie die Meinung der Wähler vertritt? Mal von der Internet"freiheit" abgesehen. Jeder der denkt etwas zum positiven verändern zu wollen, tut der Allgemeinbevölkerung nichts gutes damit, wenn er eine neue Partei, welche sich erst finden muss so sehr stärkt. Es kann genauso gut sein das sie nach Rechts oder Links abdriftet. Keiner der Parteimitglieder kann das sagen, da die Inhalte noch nicht geklärt sind.
In der "großen" Politik sind zwei Dinge schon vor langer Zeit abhanden gekommen: Rückgrat und handeln nach Überzeugung ...

Was den Sachverstand einiger Politiker angeht: er ist entweder nicht vorhanden oder er wird vor Abstimmungen gelöscht (manchmal sogar dauerhaft).
Man kann nicht von den Piraten sprechen; dafür kenntn man sie zu wenig. Aber unter ihnen sind pfifiige Personen, die schnell lernen. Nicht alles, was sie jetzt in ihrem Programm haben, wird von denen, die sie jetzt wählen würden geteilt. Aber es bleibt die Hoffnung, dass aus der Protestbewegung heraus ein Aufbruch zu den demokratischen Wurzeln entsteht. Der große Unterschied zu den Grünen liegt darin, dass die Grünen Ideologen sind. Ideologien sind immer schlecht, weil sie zu Rechthaberei führen: Zwang statt Einsicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
morloc007 10.04.2012, 10:16
148.

Zitat von ruthteibold-wagner
Die halten sich für „post-gender“, was immer das sein soll, lehnen Quoten zur Förderung von Frauen ab, sind sexistisch und machen sich über Alice Schwarzer lustig
Die halten sich nichtnur für Post Gender, sie sind es auch. Es wird nicht erfasst welches Geschlecht ein Parteimitglied hat. Mehr Gleichberechtigung geht nicht.

"Die" sind also sexistisch. Komisch, ich dachte die Kritik aus der Piratenjugend bezieht sich nur auf ein paar einzelne Individuen. Wahrscheinlich ist bei ihnen jede Partei ausser die Grünen sexistisch, nichtwahr? ;)

Zitat von
Er hat sich als ADSler geoutet (steht ständig unter Ritalin, das hat er zugegeben) – Genauso wie Sheldon an einer Vielzahl von Zwangsneurosen leidet. Selbstbewussten, gleichstellungsorientierten, modernen, emanzipierten Frauen ist dringend abzuraten, sich mit diesen Leuten einzulassen.
Soso, ADHS ist also eine Zwangsneurose und sowieso etwas, was man nicht öffentlich zugeben sollte oder wie kann ich ihre Bemerkung dazu sonst verstehen?

Mit dem Finger auf die "Frauenhasser" zeigen und nebenbei jemanden aufgrund einer Krankheit diffamieren. Das sind die wohl die emanzipierten, modernen und vor allem "gleichstellungsorientieren" Frauen von heute.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mannheimer011 10.04.2012, 10:16
149.

Zitat von das-orakel
eine Protestpartei kommt auf 13 %, und eigentlich weiss niemand dieser Waehler was sie eigentlich wollen, fuer was sie stehen...scheint mir so ein komischer Hype zu sein.
Genau so ist es! Fast schon peinlich wie viele Stimmen diese Truppe bekommt, wofür eigentlich?
Mich würde ein Querschnitt dieser 13% interessieren: Bildungsstand, Alter, elternter Beruf...ich glaube nicht dass diese 13% den Karren ziehen (frei nach Super-Guido)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 62