Forum: Politik
Forumsdebatte zu Sarrazin: "Ade Meinungsfreiheit"

Thilo Sarrazin provoziert - auch die SPIEGEL-ONLINE-Leser: Mehr als 12.000 Beiträge sind in den Foren zusammengekommen. Viele kritisieren Sarrazins polemische Wortwahl, doch es gibt auch viel Zustimmung. Und Empörung über die Entscheidung der Bundesbank, ihren Vorstand zu feuern.

Seite 16 von 134
Hilfskraft 04.09.2010, 11:18
150. "Ade Meinungsfreiheit"

genau das ist der Punkt.
Die Grenze, die Merkel & Co. überschritten haben.
Merkel mag mit dem Begriff Meinungsfreiheit, aufgrund ihrer Herkunft, eine andere Sichtweise haben.
Das aber braucht unsere Bevölkerung nicht zu interessieren.
Sie und die SPD-Partei-Führung haben es schlicht und einfach übertrieben.
Nur, wenn Wulff dem Ansinnen der Bundesbank nachgibt, wird sie grinsend ihren Daumen bei dem einen oder anderen weiterhin senken.
Verlogen und erbärmlich schäbig: Merkels Dank an die Bundesbank.
So gan nebenbei hat sie bei der Bundesbank ein neues Pöstchengerangel ausgelöst.
Sie muß sich einfach genial vorkommen.
Ein Herr der Bundesbank ist ihr sicher sehr zum Dank verpflichtet.
Und sowas liebt sie ohne Ende.
Dankbare Bosse!
H.

Beitrag melden
reuanmuc 04.09.2010, 11:18
151. .

Zitat von frubi
Herr Sarrazin beackert das Thema integration eher mit der Axt. Deswegen verstehe ich auch nicht, wieso andere Menschen, die Integrationsprobleme wesentlich früher, allerdings auch wesentlich moderater, angesprochen haben nun hinter Sarrazin verschwinden und der liebe Thilo als Heilsbringer der Meinungsfreiheit gefeiert wird.
Genau das ist das eigentlich bemerkenswerte wie erschreckende an der ganzen Diskussion. Brauchen wir lärmende Holzfäller wie Sarrazin oder den früheren Richter Schill, um auf längst bekannte Probleme aufmerksam zu werden? Zu bezweifeln ist allerdings, ob es den Anhängern Sarrazins wirklich um Problemlösung geht und nicht vielmehr um Problemverdrängung. Deshalb ruft man den Politikern zu: "kümmert euch endlich um das Problem, damit ich ungestört weiterschlafen kann".

Beitrag melden
frankincense 04.09.2010, 11:19
152.

Zitat von sysop
Thilo Sarrazin provoziert - auch die SPIEGEL-ONLINE-Leser: Mehr als 12.000 Beiträge sind in den Foren zusammengekommen. Viele kritisieren Sarrazins polemische Wortwahl, doch es gibt auch viel Zustimmung. Und Empörung über die Entscheidung der Bundesbank, ihren Vorstand zu feuern.
In der Sache denkt die überwältigende Mehrheit in diesm eigenartigen Land genau so wie Herr Sarrazin. Das können Spiegel-Fuzzies, Politiker (Versager) und Sysops drehen und wenden wie sie wollen, die Leute sind nicht so dumm wie ihr meint. Und vor allem brauchen wir keinen Vormund, der uns das Denken abnimmt. Auch wenn Sarrazin in manchem nicht recht hat - mündige Bürger kommen damti auch alleine zurecht und empfinden es als Unverschämtheit wenn Politiker und andere Versager einfach über ihren Kopf weg das Grundgesetz aushebeln. Und was das Judengen betrifft, wen interessiert das schon. Mit oder ohne Gen, das ist den Leuten doch piep-egal. Im Übrigen kann ich das Wort Antisemitismus nicht mehr hören.

Beitrag melden
3STIGKEIT 04.09.2010, 11:19
153. Tütel

Zitat von christian.stuermer
Die Zustimmung lag anfangs bei 92 %. Jetzt ist sie schon unter 50 % gefallen und sie wird noch weiter fallen und dann ins Gegenteil umschlagen. Und das ohne, dass sich an Sarrazins Meinung und der Einstellung des Volkes dazu signifikant was ändert. Besser geht's doch nicht.
LOL. Senf zum Artikel dazu geben..........und treu der vorgegebenen Linie folgen. Hätten Sie sich mal die kleine Mühe gemacht die wenigen Forenbeiträge zu diesem Artikel durch zu sehen, hätten Sie sich diese Peinlichkeit ersparen können.

Beitrag melden
R Panning 04.09.2010, 11:20
154. x

Zitat von Kampfbuckler
Der gegen den Willen des Volkes von Mutti ins Amt gemauschelte Wulff bestätigt schon zu Beginn seiner Amtszeit all jene eindrucksvoll, die von ihm und seinen Fähigkeiten nichts halten und noch nie was gehalten haben, wie mich zB.
Nur weil Mutti das will, muß es nicht falsch sein.
Ich habe eher Sorge, daß Wulff es nicht tut, weil er Angst um seine Beliebtheitswerte hat.

Vielleicht sollte er eine Rede halten in der er sich beklagt, daß er es nicht allen Recht machen kann und daß er sich von der Kanzlerin und der BB vorgeführt, unter Druck gesetzt und nicht genug respektiert fühlt...

Was dann kommt, kennen wir ja schon. Muß auch nicht unbedingt schlecht(er) sein.

Beitrag melden
Jule2005 04.09.2010, 11:21
155. .

Zitat von sysop
Thilo Sarrazin provoziert - auch die SPIEGEL-ONLINE-Leser: Mehr als 12.000 Beiträge sind in den Foren zusammengekommen. Viele kritisieren Sarrazins polemische Wortwahl, doch es gibt auch viel Zustimmung. Und Empörung über die Entscheidung der Bundesbank, ihren Vorstand zu feuern.
In dem o.g. Artikel steht, es wird über Sarrazins Thesen diskutiert. Nein, wird es nicht. Denn Sarrazins Thesen sind nur denjenigen bekannt, die das Buch gelesen haben.

Insofern wird über den Umgang mit Sarrazin diskutiert. Die öffentliche Hinrichtung Sarrazins muss jeden, und zwar unabhängig davon, ob er seinen Thesen zustimmt oder nicht, der noch einen Funken Anstand im Leib hat und dem Meinungsfreiheit etwas bedeutet, empören.

Der Schauprozess der Sarrazin gemacht wird, nimmt immer widerlichere Züge an. So entblödete sich auch der übergewichtige, dümmliche Comedian, dem man getrost unterstellen konnte, dieses Buch nicht gelesen bzw. nicht verstanden zu haben, gestern im ZDF nicht nur, die Behauptungen über Sarrazins Thesen in einer Endlosschleife unters Volk zu bringen, sondern sich dabei auch ebenso endlos über Sarrazins Behinderung lustig zu machen.

Deutschland bemüht sich in seiner öffentlichen Darstellung gerade in allem, seine Verdummung unter Beweis zu stellen. Und dazu bedarf es keiner gefakten Interviews, in denen angebliche Deutsch-Lehrer eines Goethe-Gymnasiums mittels einer Frage nach Wandrers Nachtlied in ihrer vermeintlichen Unwissenheit vorgeführt werden. Es ist ein sehr bekanntes Gedicht, und es ist mehr als unwahrscheinlich, dass Lehrer, die Germanistik studiert haben, dieses Gedicht nicht kennen.

Und es wird trotzdem über die Missstände in der muslimischen Bevölkerung diskutiert.

Was die Darstellung Özils, Khediras und Boatengs als das "neue Deutschland" betrifft:

Selbstverständlich wären sie als zugehörig empfunden worden, ihre türkische bzw. arabische Abstammung, bzw. ihr tunesischer Vater hätte keine Rolle gespielt - hätten Boateng, Khedira und Özil nicht durch ihre betont zur Schau getragene Gleichgültigkeit bei der Nationalhymne demonstrativ ihre Nichtzugehörigkeit zum Ausdruck gebracht.

Den Eindruck, den Özil, Boateng und Khedira vermittelten, nämlich, dass es eine Zumutung für sie sei, dass die Nationalhymne des Landes gespielt wird, für das sie bei WM antreten, war ein Affront. Und genau so wurde es auch empfunden.

Wie angenehm hob sich hier der bei dem vorletzten oder letzen Spiel mitspielende kleine arabischstämmige oder türkischstämmige (?) Spieler ab, der fröhlich und aus vollem Herzen die Nationalhymne mitgesungen hat. Wobei sein Migrationshintergrund nur deshalb auffiel, weil Özil, Boateng und Khedira den ihren, bzw. den ihres Vaters so hervorgehoben haben.

Beitrag melden
raka 04.09.2010, 11:21
156. .

Zitat von wowo
... Der Sprengsatz kam hinein durch sein Gefasel vom "Judengen". ...
Dieses "Gefasel", wie Sie es nennen, gab es nicht, das ist eine Medienlüge.
Tatsache ist, dass bei uns Deutschen ein Pawlowscher Reflex abläuft, wenn das Wort "Jude" fällt und sofort "Antisemitismusgefahr" gewittert wird.

Sarrazin hat in einem Interview einen einzigen, völlig wertfreien und neutralen Satz über Genähnlichkeiten bei z.B. Juden und Basken gesagt. Eine Empörung über "Baskengen-Gefasel" habe ich nicht feststellen können.

Beitrag melden
2hus 04.09.2010, 11:22
157. Hoch Sarrazin!

Endlich hat mal einer die Probleme konkret angesprochen. Dafür bekommt er Berufsverbot und wird aus der Partei ausgeschlossen, wie früher in der DDR.
Armes Deutschland. Und in den gleichgeschalteten Medien nur politisch korrekte Moderatoren, wie Plasberg, Kerner, Beckmann.
Ich hoffe, daß Sarrazin das Stehvermögen hat, um gerichtlich mit Erfolg gegen seine Entlassung vorzugehen. Das wäre gut, um den Politikern mal wieder zu zeigen (besonders der Frau Kühnast), daß deren Aussagen zu Sarrazin eben nicht juristisch korrekt sind, sondern einfach falsch sind.

Beitrag melden
herr-paul 04.09.2010, 11:22
158. @ walsi911

Zitat von walsi911
Das von ihnen so beschimpfte Judengen ist nun mal ein Fakt. Es gibt wissenschaftliche Untersuchungen die Festgestellt haben.
Was für haarsträubender Unsinn! Nein, es gibt kein "Judengen", es gibt auch kein Christengen und kein Deutschengen. Es gibt nur genetische Dispositionen, die Menschen gleicher Herkunft mit höherer Wahrscheinlichkeit gemeinsam haben als mit anderen. Das gilt auch für die drei jüdischen Gruppen.

Diese genetische Disposition bedingt dann beispielsweise auch, dass bestimmte Erbkrankheiten unter Juden verbreiteter sind als in Vergleichsgruppen, andere Erbkrankheiten dafür wieder weniger. Aber nicht jeder, die die genetische Disposition zu einer solchen Erbkrankheit hat, ist Jude oder auch nur entfernt jüdischer Abstammung. All das ist nur eine Frage de Wahrscheinlichkeiten.

Übrigens, um Ihnen Ihr vollständige Ignoranz in Sachen Genetik aufzuzeigen: noch nicht mal die schwarze Hautfarbe von Afrikanern ist einem einzelnen Afrikaner-Gen geschuldet. Auch sowas gibt es nicht, dafür aber kann man nachweisen, dass alle Menschen weltweit von Afrikanern abstammen. Sie auch.

Beitrag melden
Dr._X 04.09.2010, 11:23
159. Deutschland unser Land?

Der Umgang mit Sarrazin zeigt wieder deutlich, wie weit sich das Land bereits verändert hat. Für mich ist die freie Meinungsäußerung ein urdemokratische Recht. Es ist einfach unfassbar wie dieses Recht leise, still und heimlich von einer Gruppe selbsternannter Tugendwächter der politischen Correctness abgeschafft wurde. Die Hexenjagd des Herrn Friedmann erinnern mich sehr an den Fall Möllemann.

Das Fehlen jeder sachliche Auseinandersetzung mit den Fakten spricht Bände. Fakt ist: Das Land wird sich nicht verändern, es hat sich verändert! Mein Rat: Alle von Bord!

Beitrag melden
Seite 16 von 134
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!