Forum: Politik
Fraktions-Neuwahlen bei der AfD: Weidel hilft der Gauland-Bonus
John MacDougall / Afp

Die AfD-Fraktion im Bundestag wählt ihre Spitze neu. Alexander Gauland tritt wieder mit Alice Weidel an - so gilt ihre Wahl als sicher. Für andere in der Fraktionsführung dürfte es dagegen eng werden.

Seite 1 von 5
claus7447 19.09.2019, 07:10
1. Wahlen bei der AfD...

..sagen wir mal so: basisdemokratisch. Nur sinnlos. Ich muss ja nur die Abläufe in Bayern, Bremen und jetzt Baden Württemberg beobachten. Der FLÜGEL hat doch da schon längst die Lufthoheit. Letztes Ergebnis BW: eine Nachrückerin, muss von der Fraktion mit 2/3 gewählt werden um überhaupt in die Fraktion aufgenommen zu werden (gibt es das bei anderen auch?). Was passiert: Die extrem AfD'ler haben die knappe Mehrheit, damit wird nicht die 2/3 Mehrheit erreicht, die Dame ist zwar jetzt im Landtag, aber wie der Antisemit Gedeon nicht Teil der Fraktion. Hat aber auch was gutes, jetzt ist die AfD Fraktion damit nicht mehr stärkste Oppositionsfraktion. Es bleibt die Hoffnung, das im Westen offensichtlich die Zerlegung voranschreitet, nun im Osten wird wohl nicht so richtig über den Kern der Braunen nachgedacht. Schade eigentlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WolfThieme 19.09.2019, 08:06
2. Die wollen ja nur spielen

Das ist doch alles Geschwurbel. Was hat eine demokratiefeindliche braune Partei im Bundestag verloren?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylvie.zbinden 19.09.2019, 08:21
3. AfD

Eigentlich sagt das alles über die "Qualität" der "AfD Granden" aus. Wenn eine Hetzerin ("Burkas, Kopftuchmädchen, alimentierte Messermänner und sonstige Taugenichtse") wie Weidel, die sich dank der Gnade eines Mannes an der Spitze einer Fraktion "halten" kann, der sein Pensionsalter schon lange überschritten hat, sagt einem der gesunde Menschenverstand: Da stimmt doch etwas nicht!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 19.09.2019, 08:45
4.

Eigentlich dürfte Weidel aus in ihrer Person liegenden Gründen ja für die pfölkischen Spiesser als Verfechter eines *räusper* an traditionellen Werten orientierten Familienlebens kaum erträglich sein. Ich vermute allerdings, dass sie mächtige Beschützer in jenen Geldgebern hat, die das Licht der Öffentlichkeit so sorgsam zu vermeiden wissen - in deren Sinne sie nämlich als Hardcore-Sozialreaktionärin - ich verstehe bis heute nicht, wieso die Frau nicht bei der Partei der Steuervermeider gelandet ist... - wirkt und tätig ist; und da die Flügelisten auch nicht auf die Hilfsgelder werden verzichten wollen, die sie herbeischafft, dürfte sie wohl noch einige Zeit mitspielen dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 19.09.2019, 08:57
5.

Zitat von friedrich_eckard
Eigentlich dürfte Weidel aus in ihrer Person liegenden Gründen ja für die pfölkischen Spiesser als Verfechter eines *räusper* an traditionellen Werten orientierten Familienlebens kaum erträglich sein. Ich vermute allerdings, dass sie mächtige Beschützer in jenen Geldgebern hat, die das Licht der Öffentlichkeit so sorgsam zu vermeiden wissen - in deren Sinne sie nämlich als Hardcore-Sozialreaktionärin - ich verstehe bis heute nicht, wieso die Frau nicht bei der Partei der Steuervermeider gelandet ist... - wirkt und tätig ist; und da die Flügelisten auch nicht auf die Hilfsgelder werden verzichten wollen, die sie herbeischafft, dürfte sie wohl noch einige Zeit mitspielen dürfen.
Merci! Besser geht es nicht. Man hat der Dame ja auch in Biel deutlich zu verstehen geben, dass in einer multinationalen Gemeinde sie nichts verloren hat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 19.09.2019, 09:00
6.

Zitat von friedrich_eckard
Eigentlich dürfte Weidel aus in ihrer Person liegenden Gründen ja für die pfölkischen Spiesser als Verfechter eines *räusper* an traditionellen Werten orientierten Familienlebens kaum erträglich sein.
Für mich stellt sich hier immer die Frage: Wie wenig Selbstachtung muss man vor sich haben, um dieser "Partei" dannn auch noch vorzustehen? Kann man sich selbst im Spiegel noch anschauen? Und was sagt ihre Partnerin dazu? Hat sie überhaupt was zu sagen in der Bezieung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cucaracho_enojado 19.09.2019, 09:07
7. JEDER innerhalb und außerhalb der AfD weiß, ...

"dass die Partei Björn Höcke und sein Netzwerk nicht abschütteln kann, ohne Schaden zu nehmen", d.h. wieder unter dem Stein zu verschwinden. ALLE Parteigänger der AfD sind also auf Linie des 'Flügels', oder machen einzig das, was sie den anderen immer vorwerfen: Die Selbstversorgung mit Posten und Bezügen. (Und die eine oder andere 'Rampensau' wird auch darunter sein ...) Und sowas wählen 'besorgte Bürger' dann, natürlich 'nur aus Protest' ... :-D @4friedrich_eckard: Weil Alize selbst für die FDP zu wenig Ahnung von VWL hat - und weil die Steuervermeidungs-Ideen der AfD noch viel großartiger sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sylvie.zbinden 19.09.2019, 09:13
8. friedrich_eckard

Genau so ist es, Frau Weidel selbst verstösst so ziemlich gegen alle "Vorgaben, Werte und Ideale" der AfD oder sonstiger Institutionen der "Neuen Rechten". Ganz nach dem Motto: "Wasser predigen und Wein trinken"!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
labumberle 19.09.2019, 09:23
9. Hoch lebe die Diktatur

Es ist erschreckend das Alice Weißen als Fraktionsvorsitzende den Segen von kubitschek braucht obwohl dieser nicht mal in der Partei ist. Ich hoffe jeder AFD symphatisant versteht welches demokratieverständnis in dieser Partei vorherscht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5