Forum: Politik
Fraktionschef gegen Abweichler: Unionsabgeordnete verärgert über Kauders Drohung
DPA

Fraktionschef Volker Kauder will offenbar Unionsabgeordnete, die gegen Griechenland-Hilfen gestimmt haben, aus wichtigen Ausschüssen abziehen. Diese Ankündigung stößt in der CDU auf scharfe Kritik.

Seite 7 von 38
hondje 10.08.2015, 08:17
60. Kauder gegen abweichler

So einen Schleimer da läuft der schleim aus seine Schuhe die CDU verhalten sich wie kleine Kinder Frau Merkel hören sie mal ich weiß was über die anderen aber das ist in Deutschland bei viele Arbeitnehmer auch so Schleimen das der schleim aus die Büros läuft.

Beitrag melden
reisjue 10.08.2015, 08:19
61.

...

Beitrag melden
styxx66 10.08.2015, 08:21
62. xxx

FC Kauder will offenbar Unionsabgeordnete, die gegen GR-Hilfen gestimmt haben, aus wichtigen Ausschüssen abziehen. Das hört sich für mich nach Erpressung an gegen Abgeordnete, die ihrem Gewissen gefolgt sind und den GR-Hilfs-Wahnsinn erkannt haben und ablehnen. Der ach so christlich soziale Kauder liebe Freunde, erpresst Unionsabgeordnete, einem HP zuzustimmen, das gegen Europarecht, gegen deutsches Recht und das GG verstösst. Ja Freunde, das ist in der Tat gelebte Demokratie und wie die Bürger erkennen können, gehen Hardliner wie Kauder über Leichen.

Dieser Mann schadet DE, der Demokratie, sofern noch vorhanden und das Sahnehäubchen, nötigt Unionsabgeordnete gegen ihre Überzeugung für den GR-Hilfs-Wahnsinn abzustimmen. Wie nennt man das, Aufforderung zu einer Straftat, Aufforderung zu Meineid, Aufforderung den Bürgern des Landes zu schaden? Was sagen Richter eigentlich zu solchen volksschädlichen Aufforderungen? Läuft der wirklich noch frei rum?
Wie kann man als Bürger so ein eurodiktatorisches Parteienkartell noch wählen?

Beitrag melden
Hornet63 10.08.2015, 08:22
63. In Berlin nichts Neues

Dass Deutschland keine Demokratie, sondern eine Parteiführer-Oligarchie und der Bundestag nur noch eine aufgeblähte, überteuerte Quassel- und Abnickbude, aber kein Parlament ist, das die Interessen des Volkes vertritt, ist nun wirklich nichts Neues mehr.

Herr Kauder wird sich wie gewohnt mit seinem Ansatz durchsetzen. Er sitzt am längeren Hebel. Er hat nur den Fehler gemacht, eine gängige Praxis offen zu kommunizieren und damit für schlechte Presse zu sorgen.

Beitrag melden
Torfkopf 10.08.2015, 08:23
64. Die Korruption der Politik

Alle Abgeordneten sind nur ihrem Gewissen verantwortlich. Der im laufe der Entwicklung entstandene Fraktionszwang müsste eigentlich vom Bundesverfassungsgericht für verfassungswidirg erklärt werden. Ich hoffe einer CDU-Bundestagsabgeordneten klagt gegen Kauder wegen Nötigung. Dieser subalterne Erfüllungsgehilfe der Kanzlerin wird langsam unerträglich.

Beitrag melden
vulcain 10.08.2015, 08:24
65.

Nun, wahrscheinlich bin ich nicht der Einzige, der "seinen" Abgeordneten schriftlich aufgefordert hat, keine weiteren Hilfen für Griechenland zuzulassen. Der Druck auf die MdBs an der Wählerfront wächst gewaltig. Und zumindest diejenigen, die noch eine weitere Legislaturperiode erleben möchten, werden sich überlegen müssen, ob sie den Sitz im Ausschuss durch Kauder verlieren wollen oder gleich den Sitz im Bundestag durch ihre Bürger. Zudem sollte man Herrn Kauder eeinmal fragen, ob er den Begriff des imperativen Mandates kennt.

Beitrag melden
KnutHB 10.08.2015, 08:24
66. Ein Armutazeugnis

Peinlicher kann eine Partei nicht reagieren.

Beitrag melden
ruckzuck 10.08.2015, 08:25
67. Volksvertreter

Das nenne ich doch mal: "Gelebte Demokratie!!!"
Und Mutti ist mal wieder jaaanz still.

Beitrag melden
marinero7 10.08.2015, 08:25
68.

Damit kann der Parteiname deutlich verkürzt werden auf "U". Christlich ist die CDU schon lange nicht mehr und demokratisch mit Kauder auch nicht mehr. Eigentlich ist §240 Nötigung erfüllt und damit die Drohung von Kauder strafwürdig

Beitrag melden
spon-facebook-10000211648 10.08.2015, 08:27
69.

Als langjähriges CDU Mitglied schäme ich mich für so einen Fraktionsvorsitzenden. Merkel sollte ein Machwort sprechen und ihn in die Wüste schicken; oder die Fraktion geschlossen einen neuen Vorsitzenden wählen. Denn jetzt muss doch jeder Abgeordnete Nachteile befürchten wenn er gegen die Fraktionsmehrheit stimmt.

Beitrag melden
Seite 7 von 38
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!