Forum: Politik
Frankenthal: Bürger verhindern Helmut-Kohl-Platz
DPA

Die CDU im rheinland-pfälzischen Frankenthal wollte den Rathausplatz in Helmut-Kohl-Platz umbenennen. Doch daraus wird nichts.

Seite 1 von 13
INGXXL 01.09.2017, 21:34
1. Man hätte lieber

noch ein paar Jahre warten sollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainerwäscher 01.09.2017, 21:45
2. Abwarten

Jetzt ist erstmal Helmut Schmidt dran. Für Kohl bleibt immer noch Zeit. Gut eignen sich Straßen in Neubaugebieten soweit sie nicht nach weiblichen Politikern benannt werden müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anchises 01.09.2017, 21:47
3. Helmut Kohl Platz/Straße/Gasse?

Was kommt als nächstes? Angela Merkel, Gerhard Schröder oder Joschka Fischer? Ischgloobsgladschglei!
Von allen Nachwendepolitikern hat sich nicht eine(r) so dermaßen mit Ruhm bekleckert, daß nach ihr/ihm etwas öffentliches benannt werden müßte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seneca.jr 01.09.2017, 21:49
4.

Gibt es nicht in Brüssel einen schönen Platz dafür?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Badischer Revoluzzer 01.09.2017, 21:54
5. Es ist durchaus in Ordnung wenn

eine Person wie Kohl geehrt wird und man Straßen oder Plätze nach ihm benennt. Aber wenn das eine Partei im Alleingang macht, schmeckt das ganze nach DDR.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wutbürger2010 01.09.2017, 22:00
6. Chapeau !

Zitat aus dem Artikel: "Wir sind davon ausgegangen, mit diesem Antrag einer in der Bevölkerung verbreiteten Stimmung Rechnung zu tragen. Dem ist nicht so. Das war ein Fehler, wir lernen daraus, damit so etwas nicht wieder vorkommt."

Ich hätte nichts gegen einen Helmut-Kohl-Platz.

Ein lokaler CDU-Politiker hat erklärt, dass man die Meinung der Bürger falsch eingeschätzt hat, gar einen Fehler begangen hat und reagiert adäquat darauf.

Ein bemerkenswerter Vorgang heutzutage.

Mehr solcher Reaktionen wären bundespolitisch wünschenswert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
WeissAuchAllesBesser 01.09.2017, 22:07
7.

Ich persönlich plädiere ja für die Umbenennung der Hamburger "Ericusspitze" zur "Helmut-Kohl-Straße".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frantonis 01.09.2017, 22:16
8. Die große Verdienste des Altkanzlers sind zu würdigen

- Das Einhalten des Ehrenwortes gegenüber einem Spender
- Die Einführung des Euros
- Wegfall der Grenzkontrollen
und vieles mehr.
Vielleicht findet Merkel noch einen geeigneten Platz, dessen Name noch offen ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herwescher 01.09.2017, 22:19
9. Das ist jetzt neu ...

"... sagte die SPD-Fraktionsvorsitzende Beate Steeg. Der Rathausplatz aber sei nicht der geeignete Ort, denn er heiße schon seit Jahrhunderten so. "Ihn umzubenennen träfe ganz, ganz viele Frankenthaler ins Herz."

In anderen Fällen war man nicht so historisch gesonnen und um bürgerliche Vertrautheit besorgt ...

Hier in Herborn wollten die Sozialdemokraten das Kaiser-Wilhelm und in Dillenburg das Bismarck-Denkmal verschrotten ...

Erst wenige Jahrzehnte her ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13