Forum: Politik
Frankreich im Visier der NSA: die düperte Grande Nation
REUTERS

Das geht gar nicht! Jetzt erlebt auch die Grande Nation Frankreich, was es heißt, vom Freund und Partner ausspioniert zu werden: Der US-Geheimdienst NSA hat den Élysée abgehört.

Seite 20 von 29
martin-86 24.06.2015, 19:24
190. Sie sind nicht auf der Höhe der Zeit

Zitat von nn280
es sind 92000 US-Soldaten in exterritorialen Kasernen auf deutschem Staatsgebiet. Sie könnten dort sogar ein Guantanamo in Deutschland einrichten, ohne uns fragen zu müssen.
Es sind aktuell noch 5 Brigaden mit insgesamt 42.000 Soldaten. Bitte nicht immer nur Wikipedia lesen sondern
auch mal verlässliche Berichte wie zum Beispiel vom Innenministerium. Ich gebe Ihnen aber Recht, dass bis zum Jahr 2005 über 90.000 Soldaten hier stationiert waren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
martin-86 24.06.2015, 19:35
191. Reine Verblendung, das sagt viel über Sie aus

Zitat von eternalchii
Mal sehen. Vietnam wurde in ein unmenschliches kommunistisches System umgewandelt, dass selbst heute noch Menschen zu politischen Zwecken foltert und tötet. Die Afghanen wurden von den einmarschierenden Russen radikalisiert, später haben diese fanatischen religösen Fanatiker in Afghanistan Terroristen, die Massenmorde an Zivilisten "mit der falsche Religion" (ähnlich den Nazis) professionell durchorganisiert und finanziert haben, einen sicheren Zufluchtshafen gegeben. In Libyien hat ein bekannter Terrorist, der für Massenmorde an Zivilisten bekannt war, friedliche Demonstranten vom Militär ermorden lassen. Und so weiter. Und Sie kritisieren natürlich nur die USA. Das sagt eine Menge über Sie aus, aber wenig über die USA.
zum Thema Libyen: Es war eines der fortschrittlichsten Länder Afrikas mit einer Grundrente für jeden Bürger und einem hervorragendem Bildungssystem. Das Verhältnis zu den USA war bestens, bis der lybische Machthaber beschloss, sein Öl nicht mehr in Dollar zu handeln sondern in einer eigenen Währung um mehr Gewinn zu erzielen. Was dann geschah brauch ich Ihnen ja wohl nicht erzählen...
In Syrien wird aktuell der IS von den USA finanziert um Assad zu stürzen. Mit allen Konsequenzen die daraus entstehen. Denn ein direkter Kampf der Amis gegen Assad würde auch ein direkter Konflikt mit Russland bedeuten. Lassen Sie sich ruhig weiter blenden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bombi_22 24.06.2015, 19:36
192. Wahrscheinlich gehen die Amerikaner davon aus, dass

.... sich alle wie die Deutschen mit ihren braunen Ringen um den Hals verhalten (Interpretation überlasse ich dem Leser). Ich glaube aber, dass sich die USA da bei der Grande Nation verrechnet haben. Aussitzen und Back to Normal wird da nicht funktionieren.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pitschnass 24.06.2015, 19:39
193.

Wenn rauskommt das die NSA französische Firmen ausspioniert hat, wird die Presse die Amerikaner zerlegen.

Die Franzosen ticken ein wenig anders, als die Deutschen doofbeutel

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 24.06.2015, 19:45
194. Vollständig

Ich verlange eine vollständige Berichterstattung. Nicht immer nur Anti-Amerikanismus!

Vor wenigen Jahren hat sich der (französische) Auslandsgeheimdienst DGSE sogar eine eigene Abteilung für Wirtschaftsspionage zugelegt, ganz offiziell. Das passt ins Bild der Weltwirtschaft, das Präsident François Mitterrand 1988 ein "Schlachtfeld" genannt hat, auf dem sich "die Unternehmen einen gnadenlosen Krieg liefern" – und auf dem Mitterrands Staat kräftig mitkämpfte: 1989 flogen DGSE-Agenten in den US-Unternehmen IBM, Texas Instruments und Corning auf.

Und Frankreichs Handelsministerin Nicole Bricq erklärte vor laufender Kamera, "Gejammer" über die allumfassende Überwachung sei fehl am Platz. Wichtig sei allein, dass man mit "gleichen Waffen" wie die USA kämpfe. "Ich hoffe doch, dass wir wissen, was bei den anderen vorgeht", sagte sie dem Sender TV5. "Wir müssen besser sein als die Briten, Amerikaner und Deutschen."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dengar 24.06.2015, 19:51
195. The grand chessboard

153.
hman2 heute, 18:24 Uhr
[Zitat von tailspinanzeigen...] "Nur" die Krim. Ist ja auch "nur" ein Bruch des Völkerrechts. Die Krim-Flotte war vertraglich perfekt abgesichert und hatte gesicherten Status auf x Jahrzehnte hinaus. Eine Natoerweiterung gibt es nicht, von daher muss auch nichts davor beschützt werden." Zitatende. --------------------- Von Zbigniew Brzeszinski, 1987. Da leider, leider vergriffen (außer im Antiquariat vielleicht), können Sie zur Zeit nur auf den Wikiartikel zurückgreifen - aber dort steht genügend erhellendes drin: " ?Das Streben nach Osterweiterung geht weder auf eine Animosität gegenüber Russland oder auf Angst vor diesem zurück noch auf den Wunsch, diesen Staat zu isolieren.? Amerika muss in seinem Eintreten für eine Osterweiterung Europas besonders eng mit Deutschland zusammenarbeiten. Amerikanisch-deutsche Zusammenarbeit und gemeinsame Führung sind zu diesen Frage ganz wesentlich. Wenn die Vereinigten Staaten und Deutschland gemeinsam die anderen NATO-Verbündeten ermutigen, den Schritt gutzuheißen und entweder mit Russland, sollte es zu einem Kompromiss bereit sein, eine wirksame Übereinkunft aushandeln, oder ihre Entscheidung in der richtigen Überzeugung, dass die Gestaltung Europas nicht den Einwänden Moskaus untergeordnet werden kann, treffen, dann steht der Erweiterung nichts im Wege. Das erforderliche einstimmige Einverständnis sämtlicher NATO-Mitglieder wird nur unter amerikanisch-deutschem Druck zustande kommen, doch wird kein NATO-Mitglied seine Zustimmung verweigern können, wenn Amerika und Deutschland gemeinsam darauf dringen. ?Sollte die von den Vereinigten Staaten in die Wege geleitete NATO-Erweiterung ins Stocken geraten, wäre das das Ende einer umfassenden amerikanischen Politik für ganz Eurasien. Ein solches Scheitern würde die amerikanische Führungsrolle diskreditieren, es würde den Plan eines expandierenden Europa zunichte machen, die Mitteleuropäer demoralisieren und möglicherweise die gegenwärtig schlummernden oder verkümmernden geopolitischen Gelüste Russlands in Mitteleuropa neu entzünden.? ?Entscheidend für eine fortschreitende Ausdehnung Europas muss die Aussage sein, dass keine Macht außerhalb des bestehenden transatlantischen Systems ein Vetorecht gegen die Teilnahme eines geeigneten europäischen Staates in dem europäischen System ? und mithin in dessen transatlantischem Sicherheitssystem ? hat, und dass kein europäischer Staat, der die Voraussetzungen mitbringt, a priori von einer eventuellen Mitgliedschaft in EU oder NATO ausgeschlossen werden darf.? --- Kennen Sie das denn nicht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quadraginti 24.06.2015, 19:53
196. Technisch besser

Die Amerikaner sind technisch besser, als die Europäer.
Denn Europa kann Spähangriffe nicht verhindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reader01 24.06.2015, 19:57
197. Technisch sicherlich kein Problem

Wenn es gewollt wäre, könnte man das Big Ear mit den üblichen Mitteln der funkelektronischen Kampfführung taub machen. Im Equipment der Dachaufbauten würde dann nur noch ein dumpfes Rauschen registriert. Selbstverständlich könnten die US-Botschaften ersatzweise über die abhörsicheren (hihi) Netze von Telekom Deutschland und France Telecom über den Teich kommunizieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elspaco 24.06.2015, 19:59
198. Wer glaubt

dass die USA keine Wirtschaftsspionage betreiben glaubt wohl auch,dass die Kanzlerin deutsche Interessen vertritt.Interessant ist die Frage ob die Franzosen auch Waschington um Erlaubnis fragen,ob sie Straftaten gegen französische Bürger und Unternehmen aufklären dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
#001 24.06.2015, 20:00
199.

Zitat von cult
wo sind denn die europäischen it experten? müßte doch möglich sein, die nsa auszuspionieren, regierungsgeheimnisse zu erfahren und die amerikanische wirtschaft auszuspähen.
Nicht ohne Risiko. Das würde ich nur machen, wenn man die Masse hinter sich wüsste. Oder man aktiviert das russische Volk, es für uns Europäer zu tun (um der Strafverfolgung zu entgehen). Wenn es die dusseligen Staatsführer nicht hinkriegen, dann müssen halt die Völker direkt nachhelfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 20 von 29