Forum: Politik
Frankreich im Visier der NSA: die düperte Grande Nation
REUTERS

Das geht gar nicht! Jetzt erlebt auch die Grande Nation Frankreich, was es heißt, vom Freund und Partner ausspioniert zu werden: Der US-Geheimdienst NSA hat den Élysée abgehört.

Seite 4 von 29
otelago 24.06.2015, 16:40
30. in detschland

ist doch der Öffentlichkeit xfach bekannt dass abgehört wird. Einzelheiten werden verschwiegen, das Parlament hat keine Kontrolle ausser Feigenblattfunktion. Was tun. es besteht Gefahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
razer 24.06.2015, 16:40
31.

Zitat von Unternehmerunternimmtwas
wenn sie selbst ausspioniert werden, bei der eigenen Bevölkerung sind sie da rücksichtslos. Wenn man allerdings, so wie das Kanzleramt und der BND in Deutschland, fremde Länder dabei unterstützt die eigene Industrie und Bürger auszuspionieren, dann ist das mehr als schändlich. Durch diese Beihilfe zur Spionage sind vermutlich Milliarden an Unternehmensvermögen in Form von Know how ins Ausland transferiert worden. Es wurden Aktionäre, Unternehmer und Arbeitnehmer gleichsam hiervon massiv geschädigt. Dies muss Konsequenzen haben. Wer jetzt als Unternehmer noch eine Parteispende abgibt, handelt gegen das Interesse des eigenen Unternehmens oder seiner Gesellschaft. Statt dessen sollten diese Beträge in EDV-Sicherheit investiert werden.
Völlig richtig, was Sie da feststellen. Das sollten sich vor allen Dingen diejenigen vor Augen führen, die glauben Sie hätten ja nichts zu verbergen und es würde ja durch die Spionage kein relevanter Schaden entstehen.
Zudem wird jeder als Verschwörungstheoretiker verunklimpft, der auf die unglauglichen Praktiken der NSA und der britischen Hilfstruppe GCHQ hinweist. Der angebliche Kampf gegen den "Terror" entpuppt sich als ein willkommendes Vehikel um die Bürger umfassend zu überwachen, um Wirtschaftsspionage zu betreiben und ausländische Regierungen illegal auszuforschen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hyperboraeer 24.06.2015, 16:41
32. Die USA bzw. die NSA sind dem BND ja jetzt böse,

man erwägt die Beendigung der zuvor ach so vertrauensvollen Zusammenarbeit (klar, der BND hat im Auftrag der NSA D ausspioniert oder zumindest dabei tatkräftig geholfen, das kann man mit Fug und Recht als "vertrauensvoll" bezeichnen) und stattdessen ein Zusammengehen mit Polen bzw. dessen Geheimdienst(en).
Dominomäßig wird demnächst ggf. die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem französischen Geheimdienst eingestellt!? Schon mal überlegen, durch wen man substituieren könnte. Ich empfehle Ungarn, dass sich derzeit eh weit von allen Europäischen Prinzipien entfernt: Der ideale Geheimdienstpartner für die USA!
Und wenn man von amerik. Seite dem ggf. auch finanziell daniederliegenden griech. Geheimdienst auf die Füße hilft, könnten sich auch dort allerschönste, vertrauensvolle Partnerschaften ergeben!
Alles wird gut! Nur nicht für alle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stelzenlaeufer 24.06.2015, 16:41
33.

Wann lernen die Medien endlich dass es unter verbündeten Staaten keine Freundschaften gibt sondern nur gemeinsame Interessen? Dazu hat dann jeder Staat noch eigene Interessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlurchi 24.06.2015, 16:42
34.

"Frankreich hingegen sah sich an der Seite der USA als ebenbürtige Großmacht in Verteidigungs- und Geheimdienstfragen, im Nahen Osten als militärischer Verbündeter beim Kampf gegen Terrorismus - jedoch nicht als Zielobjekt hinterhältiger Ausforschungen."

Um es mal mit den unsterblichen Worten Louis de Funès zu sagen: "Nein - Doch - Oh!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Unternehmerunternimmtwas 24.06.2015, 16:43
35. Ein verzweifelter

Zitat von David K.
Also wenn man mal 1 und 1 zusammenzählt, dann kommt man schnell zu der Vermutung, dass diese Infos gezielt durch Russland lanciert werden, um einen Keil in die westliche Allianz zu treiben. Ziemlich durchschaubar, aber scheint ja aufzugehen...
Rechtfertigungsprotagonist ist unter uns…

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 24.06.2015, 16:43
36. Das französische Parlament...

...hat vor ein paar Monaten ein Gesetz beschlossen, dass die Tätigkeiten der Geheimdienste erheblich erweitert und legalisiert hat. Von daher sind diese Empörungen jetzt echt amüsant zu sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bodo@3t.ie 24.06.2015, 16:44
37. Airbus hat den Tanker Vertrag genau deshalb nicht bekommen...

Ich Denke in einigen tagen wird sich herausstellen das Airbus den Tanker Vertrag mit der US Airforce deshalb nicht bekommen hat , weil die NSA die Details der Offerte von Airbus kannte und diese anderen Seiten zukommen lassen hat. Airbus hatte zweimal den Vertrag gewonnen , beim 3. Mal ist Airbus dann in der Endphase zurückgetreten da Boing vorher wusste was im Airbus Vertrag stand und darauf seinen eigenen Vertrag aufgebaut hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pixopax 24.06.2015, 16:48
38. Was haben sie denn?

das war doch sicher nach amerikanischem Gesetz völlig legal? Also was haben denn alle?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichsagemal 24.06.2015, 16:49
39.

...man kann diese Blauäugigkeit kaum glauben.

Auch Frankreich lebt auf einem anderen Stern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 29