Forum: Politik
Frankreich im Visier der NSA: die düperte Grande Nation
REUTERS

Das geht gar nicht! Jetzt erlebt auch die Grande Nation Frankreich, was es heißt, vom Freund und Partner ausspioniert zu werden: Der US-Geheimdienst NSA hat den Élysée abgehört.

Seite 8 von 29
edorre 24.06.2015, 17:19
70. das nützt wenig

Zitat von coloneltw
Ich hoffe wir EU Mitglieder behandeln unsere direkten Nachbarn freundlicher - aber wissen kann man es nie. Liebes F liebes D - wie wäre es, wenn wir anfangen die gesamte Kommunikation zu verschlüsseln. Dazu könnten beide Nationen eine eigene Verschlüsselung entwickeln und die bevölkerung gleich mit anschließen. Ich stelle mir dabei ein paar zentrale Stellen vor, die die öffentlichen Schlüssel aufbewaren. Jede Kommunikation läuft dann zunächst zu dieser Stelle, holt sich den Schlüssel und verschlüsselt die Pakete damit (Telefon oder Daten machen dabei keinen Unterschied). Auf dem jeweiligen Endgerät liegt der private Schlüssel zum entschlüsseln. Man sollte jederzeit die Option haben den Schlüssel zu tauschen. Smartphone, Tablett, DSL sollten unterschiedliche Schlüssel erhalten. Im DSL Fall müsste man eine Blackbox an die TAE Dose anbringen. Da wir hier von 120 Mio Menschen reden, dürfte die Produktion nicht so teuer sein. ich denke die anderen EU Staaten machen dann gern mit und so verteilen sich die Kosten auf viele Schultern. Das Ganze muss einfach handzuhaben sein, aber dennoch so sicher wie PGP/SMIME. Und was die Computerpanne angeht - warum zum Teufeln sind Regierungsrechner mit dem Internet verbunden? Bei einem haushalt von mehreren 100Mrd Euro könnt Ihr euch kein 2. Netz leisten in das NUR Mails übertragen werden und sonst keine www Inhalte? Wo der gesammte Ausgang rein SMTP Protokoll und nichts anderes ist und nur SMIME verschlüsselte und signierte Mails rausgehen/reingehen dürfen. Man könnte auf den Gebäuden um Botschaften herum Störsender installieren, die das Abhören erschweren. Mir fällt bestimmt noch mehr ein, wenn ich so darüber nachdenke. Juristisch könnte ich Spionage endlich mal ahnden - inkl. Europol Haftbefehle, Auslieferungsgesuche etc. Es stellt eine schwere Straftat da - mit welchem Recht werden diese Art Straftaten strafrechtlich nicht verfolgt?
wir müßten die Hardware und die notwendige Software selbst herstellen, damit nicht schon "von Hause aus" kleine gemeine Keylogger-Programme schon ins Bios eingebaut sind, und/oder schon irgendwo auf jeder Festplatte so ein Programm sitzt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
edelrost 24.06.2015, 17:19
71.

Zitat von cato.
Noch so jemand der Snowden und Julian Assange nicht außeinanderhalten kann.
Waren das nicht Tarnnamen von Chelsea Manning?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kater Bolle 24.06.2015, 17:20
72. Wer nicht hören will muss fühlen...

Man sollte auf diese Botschaften mit gewaltigen Störsendern an der Spionage hindern.
Wenn die US-Botschaften nur Spionagenester sind, ist das eben.
Auf den groben Klotz gehört der grobe Keil......
Gibt es keine anderen Probleme.
Selbst wenn die Unterhaltungskünstler Staats+Regierungschef am Telefon markige Worte sprechen, weiss man immer noch nichts.
Was gewiss ist, z. B. Frau Merkel sitzt in der Regel alles aus. Das wissen doch alle...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leberwurstnektar 24.06.2015, 17:20
73.

Zitat von nichtdoch
Dass ich nicht lache, wenn man so diese Forumspostigs liest sind zirka 90% gegen die Amerikaner ,so wesshalb fragt man sich wesshalb die Amis vorsichtig sind,und ihre selbsternannten Freunde ausspionieren? Auch muss ich fragen wesshalb es einen Bundesnachrichten Dienst gibt? Sitzen die nur auf ihrer fallen Haut,oder treiben sie auch Spionage/Abhoerdienst?Fragen ueber Fragen!
Schon mal drüber nachgedacht, warum inzwischen viele die Amerikaner nicht mehr als Freunde betrachten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
radamriese 24.06.2015, 17:21
74.

Zitat von David K.
Also wenn man mal 1 und 1 zusammenzählt, dann kommt man schnell zu der Vermutung, dass diese Infos gezielt durch Russland lanciert werden, um einen Keil in die westliche Allianz zu treiben. Ziemlich durchschaubar, aber scheint ja aufzugehen...
ALSO IHR 1 und 1 ergibt für mich 3. Ist schon eine sehr abenteuerliche Theorie.
Also Sie finden nciht schlimm, dass uns unsere Freunde abhören und Frankreich auch, sondern, dass es irgendwie ans Tageslicht gekommen ist. Und der böse Russe hat es einfach weiter gesagt. ER ist Schuld. Nicht Usa, die spionieren

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vepchi 24.06.2015, 17:23
75. Palmstroem hat Erkenntnisse?

Nicht immer ist de.wikipedia tiefgründig. Das Sammeln von Informationen führt mitnichten zu irgendwelchen "Erkenntnissen". Letztere werden durch Nachdenken gewonnen, es reicht auch zu sagen - durch Denken. Der letzte, der in Deutschland "Erkenntnisse" hatte, war der jüngst verstorbene Berliner Philosoph Michael Theunissen. Er hat sie in einem über tausendseitigen Buch über den vorchristlichen griechischen "Sänger" Pindar zusammengetragen. Erschienen bei C.H. Beck, München, Kenntnisse des Altgriechischen sollen bei der Lektüre zwecks "Erkenntnisgewinnnung" nützlich sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frenchdiabolo 24.06.2015, 17:23
76. Boykott

Da hilft nur der konsequente Boykott der Produkte "Made in USA"! Die Technik kommt ja eh von hier, siehe die Werke von BMW, Daimler und VW. Wir können selbst Autos bauen und eine Bratwurst ist auch nicht schlechter als ein Burger. Die gehen mir auf den Keks mit ihrer Siegermentalität. So machen sich die GIs auch gerne vom Acker, wenn sie hier Frauen geschwängert haben. Unterhalt zahlen dann unsere Behörden über UVG oder Hartz IV. Von denen, die jetzt hier sind hat eh keiner mehr gegen Hitler gekämpft. Also Abgang bitte! Mr. Hollande, bitte mal demonstrativ den Flugzeugträger vor der Küste des Gefangenenlagers der Amis kreuzen lassen. Als nette Geste für Obamas Versagen und seine leeren Versprechungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
netiew 24.06.2015, 17:24
77. Wie aus zuverlässiger Quelle zu hören

wird auch Obama von NSA und CIA ständig abgehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankM 24.06.2015, 17:25
78. Drei Punkte

1) Der nicht unberechtigte Wunsch zu erfahren, was wo hinter den Kulissen abläuft, rechtfertigt keinesfalls die Bildung eines Staats im Staat.

2) Wenn der eigene Geheimdienst (BND) für eine überseeische Macht arbeitet und den eigenen Leuten Schaden zufügt, ist das inakzeptabel, zu bestrafen und abzustellen.

3) der größte Schaden, der entstanden ist, ist das Verlustiggehen von Vertrauen. Die Protagonisten des "ist doch normal" oder "ich habe nichts zu verbergen" oder "die Jungs aus Übersee beschützen uns", möchte ich folgendes fragen:
- welche Beziehung funktioniert ohne Vertrauen?
- welche Familie funktioniert ohne Vertrauen?
- welcher Betrieb funktioniert ohne Vertrauen?
- welche Gesellschaft funktioniert ohne Vertrauen?
- welche Außenpolitik funktioniert ohne Vertrauen?
Bitte mal drüber nachdenken.

Last not least: die Art und Weise, wie die USA mittlerweile jeden auf dieser Welt verprellen, ist wirklich erschreckend. Auf Dauer halten sie das nicht durch und falls sie dann zwecks Vorherrschaftsbeibehaltung den Colt ziehen, wird's richtig gefährlich. Da haben die Sowjets besonnener reagiert 1991, indem sie still und leise implodierten anstatt wild um sich zu schlagen. Cowboys traue ich soviel Besonnenheit nicht wirklich zu.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abc-xyz 24.06.2015, 17:25
79.

Zitat von David K.
Also wenn man mal 1 und 1 zusammenzählt, dann kommt man schnell zu der Vermutung, dass diese Infos gezielt durch Russland lanciert werden, um einen Keil in die westliche Allianz zu treiben. Ziemlich durchschaubar, aber scheint ja aufzugehen...
Die selbe Taktik wendet auch Assange an. Ecuador ist ein enger Partner Russlands und wendet sich zusammen mit Venezuela und Bolivien gegen die USA.

Die sehr selektiven Veröffentlichungen Wikileaks sind jedenfalls sehr auffällig. Die Versprechungen Wikileaks, auch gegen Russland und China zu veröffentlichen, sind jedenfalls seit fast 5 Jahren nicht erfüllt worden. Und sieht man sich die Entwicklungen an, wird dies auch nicht mehr passieren. Beinah täglich zitieren sich Wikileaks und die Kremlsender gegenseitig. Die Ziele dieser Organisationen sind deckungsgleich. Es geht nur darum, einen Keil zwischen den westlichen Staaten zu treiben und die russische (wie auch chinesische) Ausbreitung zu erleichtern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 29