Forum: Politik
Frankreich im Visier der NSA: die düperte Grande Nation
REUTERS

Das geht gar nicht! Jetzt erlebt auch die Grande Nation Frankreich, was es heißt, vom Freund und Partner ausspioniert zu werden: Der US-Geheimdienst NSA hat den Élysée abgehört.

Seite 9 von 29
zynik 24.06.2015, 17:26
80. Die Russen...

Zitat von David K.
Also wenn man mal 1 und 1 zusammenzählt, dann kommt man schnell zu der Vermutung, dass diese Infos gezielt durch Russland lanciert werden, um einen Keil in die westliche Allianz zu treiben. Ziemlich durchschaubar, aber scheint ja aufzugehen...
...klar, wer sonst. Die müssen dringend im Sinne unserer amerikanischen Freunde härter sanktioniert werden, damit sowas nicht wieder vorkommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vliege 24.06.2015, 17:26
81. Höchste Zeit,

endlich ein von den USA emanzipiertes europäisches Zeitalter, doch mit den jetzigen Politclowns und unterwürfigen Atlantikern a la Merkel und Co bleibt das nur Wunschdenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blasphemiker 24.06.2015, 17:26
82. Hoffentlich

haben die Franzosen mehr Eier in die Hose als die Bückstücke rund um Mutti und den Bundesprediger, welche unseren Freunden jenseits des Atlantiks so zu Willen sind.

Bei solchen Freunden wie den USA braucht man ja keine Feinde mehr.

Ein kleiner Zusatz für die Ami-Freunde hier: Nein, ich glaube nicht das Russland ein besserer Partner wären. Die USA und Russland bewegen sich in Punkto Vertrausenswürdigkeit auf einer Ebene.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freekmason 24.06.2015, 17:27
83.

Zitat von David K.
Also wenn man mal 1 und 1 zusammenzählt, dann kommt man schnell zu der Vermutung, dass diese Infos gezielt durch Russland lanciert werden, um einen Keil in die westliche Allianz zu treiben. Ziemlich durchschaubar, aber scheint ja aufzugehen...
jetzt habt Ihr orwell-apologeten also nur noch die möglichkeit euch total(itär) dumm zu stellen und völlig konfuse verschwörungstheorien zu lancieren. Ihr tut sogar so als könntet Ihr eins und eins zusammenzählen. gibt's eigentlich eine rechnung, wo nicht russland rauskommt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
raro 24.06.2015, 17:27
84. hallo

Zitat von hman2
Hallo? Wir hatten Frieden mit Putin und exzellente Wirtschaftsbeziehungen. Es war Putin, der das alles in die Mülltonne warf durch seine Annexion...
wir hatten Frieden in Ukraine, bis die EU durch ihre kompromisslose Verhandlung die Rechten in der Ukraine stärkte, die den illegalen Präsidentenrücktritt erzwangen,
und.............

alles eine Frage der Perspektive.

Aber die NSA weiss am besten was für uns alle gut ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danduin 24.06.2015, 17:27
85. Glaube nicht das Fr das so hinnimmt wie D

Während D mehr oder weniger ein Protektorat der Amerikaner ist, sieht Frankreich sich als Großmacht.
Es wird interessant sein, wie Frankreich darauf reagiert.

Unser engster Verbündeter ist unser Nachbar, und nicht die USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
erdmann.rs 24.06.2015, 17:27
86. Eine sehr interessante Frage

@claude(24.06.15 um 16:12)

Das ist in der Tat eine sehr interessante Frage.
Was man b i s h e r hört, sind ja vor allem Reaktionen
der französischen Medien.
Man darf gespannt sein, wie die Politik in Frankreich
auf diese Affront reagieren wird.
Vielleicht knickt die "Grande Nation" ja nicht ganz so
tief ein, wie unsere Volksvertreter es tun.
Vergessen darf man natürlich dabei nicht, dass die
USA und Frankreich zu den Siegermächten gehörten,
Deutschland aber der WK II verloren hatte.

Dass die USA - nicht erst seit 9/11 - alles tun wollen,
um Terroranschläge zu verhindern, kann man ja noch nachvollziehen. Aber die weltweite, totale Ausspähung,
die sich natürlich nicht nur auf Terrorismusbekämpfung beschränkt, hat ja mittlerweile paranoide Züge angenommen.
Es wäre sicher wichtig zu wissen, w a s die Regierungen
in Berlin und Washington tatsächlich über die Tätigkeit
ihrer Geheimdienste wissen oder eben nicht wissen.
Geheimdienste, die ein "Eigenleben" entwickeln und sich
jeglicher Kontrolle entziehen, darf es nicht geben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tailspin 24.06.2015, 17:28
87. Blauaeugigkeit ist keine Ueberlebenstrategie

Zitat von musca
Wenns sein muss, die TTIP-Verhandlungen auf Eis legen, läuft ohnehin hinter verschlossenen Türen und viele Europäer wollen TTIP nicht.
Da wird nichts aufs Eis gelegt. Obama hat sich gerade vom Senat autorisieren lass, Handelsabkommen mit anderen Laendern auf der Ueberholspur abschliessen zu koennen.

Wahrscheinlich weiss er inzwischen genug Intimitaeten ueber die Merkel und Hollande, dass diese die Unterschrift nicht verweigern koennen.

http://www.zerohedge.com/news/2015-06-23/obama-faces-union-anger-ahead-corporate-coup-detat-trade-deal-fast-track-vote

Interessant auch die Spenderliste der Firmen (ebenda), die davon profitieren. An erster Stelle Goldman Sachs.

Who would have known?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redspot 24.06.2015, 17:28
88.

Natürlich alles nur wegen "Terrorgefahr".

In anderen Ländern wirds auch nicht anders sein. Vielleicht schaut man sich die oberen Stockwerke der US Botschaften dort jetzt auch mal genauer an, vermutlich sind die auch nur aufgemalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry099 24.06.2015, 17:29
89. der friedensnobelpreisträger entpuppte

sich als imperialist, der ohne jeden anstand "befreundete" regierungen und deren wirtschaft ausspionieren liess. "unsere" regierung hat hierzu nichts zu sagen. hoffentlich haben die franzosen mehr anstand vor dich selbst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 29