Forum: Politik
Frankreichs EU-Kandidatin durchgefallen: Macron gibt von der Leyen Schuld am Goulard-
OLIVIER HOSLET/EPA-EFE/REX

Das EU-Parlament lässt die französische Kandidatin für die Kommission mit großer Mehrheit durchfallen. Frankreichs Präsident Macron reagiert verstimmt - und hat Fragen an die künftige Kommissionschefin.

Seite 1 von 7
keinblattvormmund 10.10.2019, 19:45
1. Was für ein übles Geschacher

Zitat:"Er habe doch alles mit Ursula von der Leyen besprochen gehabt, sagt Emmanuel Macron. "
Mit demokratischen Regeln hat das alles nur noch wenig zu tun. Da werden Kandidaten platziert, gesetzt und ausgeklüngelt. Wenn halbwegs demokratisch legitimierte Gremien diese dann durchfallen lassen, ist die Empörung groß.
Was da alles als Kandidat/in für die EU-Kommission vorgeschlagen wird, ist doch wirklich ein Trauerspiel. Inkompetente, korrupte und schwer vorbelastete Politiker sollen hier führende Positionen besetzen. Will man so mehr Vertrauen in die EU erreichen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heissSPOrN 10.10.2019, 19:46
2.

"Macron weiter: "Ich habe Präsidentin von der Leyen gesagt: Vorsicht!" Er habe sie auf die Ermittlungen wegen der Scheinbeschäftigungsaffäre hingewiesen."

So sehr ich Frau vdL für den Posten als eine der denkbar schlechtesten Wahlen halte, aber hier muss sich Macron an die eigene Nase fassen: Wenn er Goulard selbst für so fragwürdig hält, dass er vdL explizit vor der Personalie warnt - warum schlägt er sie dann überhaupt als eine von dreien vor?

Mann, Mann, Mann - wann zieht endlich wieder gesunder Menschenverstand in die Politik ein?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christine.rudi 10.10.2019, 20:00
3. Nicht nur in der EU hat man die Schnauze voll vom Machtmißbrauch, ...

das ist auch in allen einzelnen westlichen Ländern so. Egal ob die - meistens Eliten entstammenden - Politiker Verteidigungs- (die alte) oder Verkehrsminister sind, Trump, Johnson oder Macron, Salvini oder sonst wie heißen !
Weg damit !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sensør 10.10.2019, 20:02
4.

Ursula von der Leyen wurde auch nicht demokratisch gewählt, was soll also jetzt das Gejammer um dies dubiose Getue dieser zweifelhaften Dame?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muekno 10.10.2019, 20:02
5. vdL einfach unfähig

hätte sie Ahnung wäre das nicht passier, aber sie wird es noch lernen, dass sie nichts kann, das in der EU ist was anderes als in einem Ministereium wo man halbwegs das sagen hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon_2565215 10.10.2019, 20:02
6. EU-Parlament

Der Fisch stinkt immer zuerst am Kopf
Von der Leyen, Goulard etc.
Wie kann man beide wählen?
Es sind keine Sauberfrauen, haben sicher noch in Ausschüssen Rede und Antwort zu früheren (Un-) Taten zu stehen.
Fast vergessen: Frau Lagarde, mit nicht sauberer Weste ,wurde auch zu höheren Weihen berufen.
Ich dachte immer, Wähler sollen integre Personen wählen können.
Alle schämen und zurücktreten!!
Scheint heutzutage unmodern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
haarer.15 10.10.2019, 20:03
7. Finanzaffäre und Scheinbeschäftigung

Warum schafft es diese EU nicht, vorzeigbare und skandalfreie Kandidaten zu präsentieren ? Wenn Sylvie Goulard auf einen Vorschlag Macrons zurückgeht, so sollte er besser auf halblang schalten und sich selbst hinterfragen. Aber die Vorgehensweise von der Leyens wirft schon auch immer mehr Fragen auf. Die Dame hat momentan kein glückliches Händchen bzw. schätzt sie die Lage immer öfter falsch ein. So langsam scheint sie zur Pannen-Kommissionschefin zu mutieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
loddarcontinua 10.10.2019, 20:09
8. Der selbsternannte Führer Europas, Steuermann der EU, Retter

Amazoniens, der semi-autokratische Präsident Jupiter begreift die Welt nicht mehr! Gekränkt in seinem Führungsanspruch macht er für seine Niederlage UvdL verantwortlich.... Aufgrund seiner Selbstherrlichkeit und seiner Amtsauffassung im eigenen Lande misst er dem Parlament überhaupt keine Bedeutung bei. Er bestimmt, UvdL und das Europ. Parlament haben zu kuschen. Das geht in Frankreich, aber nicht mehr in der EU und im EP. Die deutliche Mehrheit der EU-Länder hat sich schon früher gegen seine Visionen ausgesprochen. Er und seine Regierung haben die Ablehnung nicht erkennen wollen, zumal Jupiter-Macron hinsichtlich Frankreichs Finanzen und Wirtschaft nichts vorzuweisen hat....Macron ist ein kleiner besserwisserischer Blender!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kika2012 10.10.2019, 20:14
9. christine.rudi

Interessant, dass Sie Macron und Salvini in eine Box stecken...das zeugt von Verstand! Hut ab!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7