Forum: Politik
Frankreichs Präsident Hollande: Fehlbesetzung im Elysée
AFP

Bauern gehen auf die Barrikaden, Unternehmer verweigern Beiträge, Fußballprofis drohen wegen der Reichensteuer mit Streik: In Frankreich herrscht Krisenstimmung. Präsident Hollande verliert an Ansehen und Autorität.

Seite 1 von 15
mischamai 31.10.2013, 13:28
1. altbekannt

Man wusste doch schon vor der Wahl was der populistische Selbstdarsteller vorhatte.Leider aber heftete man sich wie so oft an faule Versprechen.Mir tun die vielen Einzelhändler leid die ich kenne in Frankreich und sich nur sehr schwer über Wasser halten können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjartan75 31.10.2013, 13:31
2.

Zitat von sysop
Bauern gehen auf die Barrikaden, Unternehmer verweigern Beiträge, Fußballprofis drohen wegen der Reichensteuer mit Streik: In Frankreich herrscht Krisenstimmung. Präsident Hollande verliert an Ansehen und Autorität.
Für das bisschen Gekicke der Fußballer auf dem Platz muss man diese auch nicht mit zum Teil exorbitanten Geldgeschenken belohnen. Sie sollten einfach normal verdienen, dann sind sie auch nicht von der Reichensteuer betroffen. So einfach ist das.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skywalker1609 31.10.2013, 13:31
3. So läuft`s

wenn Sozialisten eine ( noch ) führende Industrienation im Herzen Europas regieren... Sollte allen linkspopulistischen Politikern in unserem Lande zu denken geben und erklärt mehr als deutlich warum die Menschen hier Mutti wählen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Klaus100 31.10.2013, 13:32
4. Der Präsident ist nicht verkehrt

... sondern die besonderen Umstände und die Verhältnisse in Frankreich. Es gibt keine gemeinsame Anstrengung aus der Krise herauszukommen. Nach meiner Meinung ist nicht die Person Hollande das Problem. Die Unfähigkeit der Franzosen wirkliche, auch schmerzhafte Reformen durchzuführen, scheint mir für den Zustand des Landes eher verantwortlich zu sein. Dazu haben im übrigen auch schon Chirac und vor allem Sarkozy erhebliche Beiträge geleistet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 31.10.2013, 13:33
5. Ämter

Zitat von sysop
Bauern gehen auf die Barrikaden, Unternehmer verweigern Beiträge, Fußballprofis drohen wegen der Reichensteuer mit Streik: In Frankreich herrscht Krisenstimmung. Präsident Hollande verliert an Ansehen und Autorität.
Nicht jeder der sich um ein Amt bewirbt und es dann bekommt kann es auch nutzvoll ausführen, aber das kennen wir Deutsche doch schon zu genüge, denn auch bei uns gibt es zu viele Versager.
Die letzte Bundesregierung hat es doch sehr eindeutig gezeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grommeck 31.10.2013, 13:46
6. Man kann auch ohne Fußballprofis leben..

aber auch diese Richtung zeigt, wer denn die obersten Posten der Politik weltweit besetzt oder "fehlbesetzt" nicht nur in Frankreich. Die reichen und mächtigen dieser Welt , Buffett sagt es ja deutlich genug, bestimmen welche Politik gemacht wird und welche nicht - Demokratie war einmal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tutnet 31.10.2013, 13:46
7. Wer hätte gedacht,

daß man sich Sarko zurücksehnt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
garfield53 31.10.2013, 13:46
8. mmm

Zitat von sysop
Bauern gehen auf die Barrikaden, Unternehmer verweigern Beiträge, Fußballprofis drohen wegen der Reichensteuer mit Streik: In Frankreich herrscht Krisenstimmung. Präsident Hollande verliert an Ansehen und Autorität.
Meinen das die deutschen Konzerne und Frau Merkel und ihre Laienspielgruppe?
Die Probleme in Frankreich liegen doch viel tiefer.

Denn Hollande nimmt doch ein Problem in Angriff, was in Deutschland bittere Realität ist, die Macht und die politische Einflussnahme der Konzerne, Banken und Reichen wenigsten in Anfängen zu beschneiden.
Es grenzt doch geradezu an Lächerlichkeit, die peinlichen Ausfälle derer in Frankreich und Deutschland medial überzubewerten, welche gar nichts für ihr Land aber alles für ihr Konto tun.
Überall wird auf Traditionen gepocht, aber ein Handvoll mittelmässiger Möchtegerne, welche nur von ihren eigenen Skandalen und Unvermögen existieren, werden überbezahlt und glauben auch noch das dies gerecht wäre.
Natürlich gerecht, solange wie sie via Medien die Hirne der Allgemeinheit mit Müll zuscheissen.
Genau wie in Deutschland!

Und hat irgendjemand mal den französichen Klein-oder Mittelbauern gefragt, wie er überlebt, nein, hier geht es um die hochsubventionierten Agrarkonzerne, genau wie in Deutschland, nur das hier der politische Einfluss ihrer Mafiabünde viel grösser ist.

Was qualifiziert euch jämmerlichen Schreiberlinge des Kapitals, anderen Völkern vorzuschreiben, was gut und was schlecht für sie ist.

Falls ihr vor Demut und Feigheit vor euren Herren nicht vollständig im Dreck liegt, macht einfach die Augen auf, wir haben im eigenen Land genug politischen Müll zu beseitigen, aber von dem lebt ihr wahrscheinlich saugut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegelkritikus 31.10.2013, 13:46
9. Deutschland steht bereit zum Helfen

Wenn Hollande so weitermacht, wird das nichts. Wer den Reichen und Topverdienern mehr Steuern abverlangen will, der muss konsequent sein. Fängt er an umzufallen und Ausnahmen zu machen, hat er schon verloren. Sollen die Fussballmillionäre doch einige Spiele ausfallen lassen: den Schaden haben vor allem ihre Vereine und sie werden das nicht so schnell wiederholen.

Alternativ kann Hollande natürlich jedem Widerstand nachgeben und mangels mehr Steuereinnahmen die Staatsverschuldung in die Höhe treiben. So wird es wohl auch kommen, Schuldenbremse hin oder her (die Frankreich auch jetzt schon nicht einhält). Dann kommt der Punkt, wo wie immer Deutschland einspringen muss, genauer: die deutschen Steuerzahler. Da dürfte es kein Problem geben, Frankreich ist noch wichtiger als Griechenland oder Portugal. Deutschland steht bereit, Monsieur Hollande, die Eurozone wird gerettet, koste es, was es wolle!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 15