Forum: Politik
Frankreichs Präsident: Hollande kündigt Luftangriffe gegen IS an
AFP

Frankreich wird sich an den US-Luftangriffen gegen den "Islamischen Staat" beteiligen. Das hat Präsident François Hollande in einer Pressekonferenz angekündigt. Attacken auf Ziele in Syrien schloss der Staatschef aus.

Seite 4 von 7
christ2014 18.09.2014, 19:35
30. Mein...

... Gott, was muss eigentlich noch passieren, damit das politisch korrekte Herausreden endlich aufhört?
Da wird täglich durch diese Barbaren gemordet und die geneigte Leserschaft möchte debattieren: UNO, EU, Bundestag etc. DAS ist der Skandal mitten in Europa! Geht es eigentlich noch?!
Tagtäglich werden Menschen durch diese Fanatiker umgebracht...!
Merci beaucoup, Monsieur le President.
Endlich tut man/einer etwas!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokroete 18.09.2014, 19:36
31. Wenn man innenpolitisch geschwächt ist

und auch die Wirtschaft nicht so läuft, man die Stabilitätskriterien nicht erfüllt und auch sonst nichts auf die Reihe kriegt, baut man sich einen äußeren Feind auf. Und dann: Immer feste druff !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000496912 18.09.2014, 19:43
32. hilft ja nichts

selbst wenn die IS durch Luftangriffe zurückgedrängt oder manche ihrer Kämpfer zur Strecke gebracht werden, wird es mittel-und langfristig nichts helfen.

Das bestätigt nur den Radikalen dass wir im Westen eine Verschwörung gegen ihren Islam haben und die laufen dann in Scharen zu IS, auch aus Europa und zurück nach Europa. Sie werden eher gestärkt als geschwächelt. Die Waffen die an ihre Gegener geliefert werden werden ihre Waffen, die Hilfesgüter an die Notleidenden werden ihre Proviante.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hubertrudnick1 18.09.2014, 19:46
33. Uno

Zitat von fazil57guenes
Man darf sich getrost fragen, wozu es eigentlich noch eine "UNO" gibt, wenn doch ohnehin jeder macht das was er will. Gerade von den Veto Mächten sollte ein anderes, Verhalten an den Tag gelegt werden. Uno Mandaten interessieren uns scheinbar einen Dreck.... und gerade Deutschland, sollte sich nicht zum Erfüllungsgehilfen der Amerikaner machen
UNO. was und wer ist denn das?
Die Geschicke der Welt werden nur von einzelne Länder/Regierungschef getätigt, hin und wieder wird der UN-Sicherheitsrat mit einbezogen, aber dort stehen im Hintergrund auch nur die wichtigsten Länder.
Die Welt kann nicht mehr wegschauen, wobei man sich über die Ursachen auch streiten könnte.
Aber nur reine Luftangriffe werden dem kein Ende bereiten, die betroffenen Länder sind dem Untergang sehr nahe und können den IS nicht standhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prophet46 18.09.2014, 19:47
34. Gröfaz

Da will mal wieder einer Großmacht spielen. Luftangriffe sind ja relativ risikoarm. Die Folge wird wohl sein, dass demnächst französische Geiseln hingerichtet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
demokroete 18.09.2014, 19:48
35. Unterstützern der ISIS ...

Zitat von fat_bob_ger
... alle Bankverbindungen gekappt werden, Waffenlieferanten, die Kontakte zur ISIS pflegen, müssen massive "Probleme" bekommen z. B. durch tödliche Unfälle etc. und Länder im Nahen Osten müssen dazu motiviert/gezwungen werden, den ISIS Unterstützern den Nährboden zu entziehen...
die Waffenlieferungen kappen ?

Warum haben sie denn die Waffenlieferungen der USA und der Türkei an die ISIS nicht gekappt ?

Dann kappen sie mal jetzt die Waffenlieferungen der USA an die anderen Terroristen, sie Spassvogel ! Oder wenigsten die deutschen Waffenlieferungen an die Kurden, denn die sind das Problem von morgen.

All diese Probleme sind durch diejenigen hervorgerufen worden, die jetzt vorgeben, sie zu bekämpfen ! Mit den selben Mitteln, die vorher genau zu diesen Problemen geführt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JKStiller 18.09.2014, 19:56
36. Die Gallier haben keine Kohle

und im eigenen Land so viele Menschen mit arabischem Migrationshintergrund, die alleine ihrem Schicksal überlassen werden. Keine gute Idee. Obwohl, unsere Kanzlerin zahlt bestimmt Ablass an Paris, damit die Bundeswehr nicht bombardieren muss.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blattschuss 18.09.2014, 19:59
37. Ernst oder Satire?

Zitat von mundi
Außerdem mag es auch die Komponente "Wohltätigkeit" sein, die gerade der Islam gebietet. In unseren Medien wird aber ausschließlich über echte oder vermeintliche Gräueltaten berichtet. Wie wäre es mit einem Friedensangebot und Verhandlungen? Haben wir dieser Bewegung nichts entgegenzusetzen als Waffen, Kampf und Krieg?
Ist schon recht wohltätig, Menschen, die einen anderen Glauben oder die falsche Nationalität haben, öffentlich zu köpfen.
Was heißt bitte - "vermeintliche" Grausamkeiten? Die stellen Ihre Morde selbst ins Netz und brüsten sich damit.

Mit dieser Mörderbande verhandeln?
Ich spendiere Ihnen den Flug, und Sie stellen sich als Verhandlungsführer zur Verfügung.
Aber bitte nicht vergessen, vorher Ihr Testament zu machen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 18.09.2014, 20:00
38.

Zitat von fazil57guenes
Man darf sich getrost fragen, wozu es eigentlich noch eine "UNO" gibt, wenn doch ohnehin jeder macht das was er will. Gerade von den Veto Mächten sollte ein anderes, Verhalten an den Tag gelegt werden. Uno Mandaten interessieren uns scheinbar einen Dreck.... und gerade Deutschland, sollte sich nicht zum Erfüllungsgehilfen der Amerikaner machen
Das ist insofern Quatsch, als das die tolle UNO erstmaö monatelang quatsch nur um dann von einem Russland oder China Veto wieder auf Start gesetzt zu werden.

Die UNO brauchts nicht wenn man Massenmörder stoppen will. 99% der Mitglieder tun sowieso nichts. Allen voran Möchtegernmächte wie China und Russland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmusel 18.09.2014, 20:01
39.

Zitat von whitemouse
Unfähige Regierungschefs führen gerne Krieg. Länder, in denen das Volk etwas zu sagen hat (wie die Schweiz), nicht.
Ach, du sympathisierst also mit den Gräueltaten der IS Mörderbanden? Oder bist du einfach nur der Meinung das geht dich nichts an? Dann geht es dich aber auch nichts an was andere Staaten dagegen tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7