Forum: Politik
Französische Politikerinnen über Sexismus: "Trägst Du einen String?"
REUTERS

Sie waren Ministerinnen - und sie erlebten sexuelle Belästigung. 17 französische Politikerinnen prangern in einem Appell Sexismus am Arbeitsplatz an. Darunter: die heutige IWF-Chefin Christine Lagarde.

Seite 2 von 10
he.ro.lito 15.05.2016, 15:46
10. Dauerreduktion

Dieses Widerstreben gegen die permanente Dauerreduktion auf sexuelle Attribute kann ich (als Mann) sehr gut nachvollziehen. Umgekehrt würde ich mir das auch verbitten, aber sowas von.... Oder finden das hier und in diversen Foren vielleicht gerade diejenigen übertrieben, die so gerne von der starken Hormonsteuerung gewisser Enthnien fabulieren?

Beitrag melden
jujo 15.05.2016, 15:48
11. ...

Es wird doch für eine intelligente Frau Möglichkeiten geben sich gegen verbale Anmache und Sprüche zu wehren! Auf "Ihr Rock ist zu kurz!" sollte sie doch z.B. antworten können: "Ihre Hose ist zu kurz, wachsen Sie noch!"
Ganz stark wäre zu sagen: "Genau wie Ihr Penis!"
Das geht natürlich nur wenn der Mann im Job auf Augeshöhe ist.

Beitrag melden
Sponatiker 15.05.2016, 15:55
12. Sehr gut

Jetzt gibt es also auch in Frankreich so etwas wie einen Aufschrei. Das hat ja in Deutschland sehr gut funktioniert. Ich prohezeie das gleiche wie in Deutschland, ein sprunghafter Anstieg von Antifeministen.
Feministischen Unsinn werden die wenigsten anerkennen.

Beitrag melden
dondon 15.05.2016, 16:05
13. Frauen und Männer

Als Mann in einem Frauenberuf kann ich sagen, es kann auch genau anders herum sein. Solcherlei Sprüche gibt es doch auch bei Frauen. Oder Bilder/ Videos, die man per WhatsApp ertragen muss. Es ist schlichtweg eine Frage des Selbstvertrauens. Und das kann man leider niemandem eintrichtern. Peinlich macht sich doch nur der-/diejenige der/ die soetwas äußert bzw. darüber lacht.

Beitrag melden
wastl300 15.05.2016, 16:14
14. Witzig

wie Jan Böhmermann muss sich jeder Mann jeden Tag eine Anzeige gefallen lassen, da Frauen immer etwas finden. Falsch geschaut, Blicke missgedeutet, falsche unkorrekte Ansprache / Äußerung, nicht gelobt oder geschmeichelt, ...
Einfach Männer und Frauen getrennt leben lassen. Spart viele Gefängnisszellen :-) oder die Regeln von den Saudis einführen.

Beitrag melden
chirin21 15.05.2016, 16:16
15.

Zitat von Pixopax
Meine Güte, wo sind wir hingekommen? Soll "trägst du einen String" jetzt strafbar werden? Das ist ja auch so furchtbar verletzend. Vielleicht sollten sich diese Frauen nicht so wundern, dass man sie nicht für belastbar hält. Was man sich als Mann so die Jahre alles anhören muss, da muss man durch. So ist das Leben, weiter oben wird es nicht netter.
Sie haben ja so recht! Wie dof ist das denn? Als Frau - ich bin ab 5.Lebensjahr unter 8-10 Jahre älteren Jungen -durch meinen Bruder - aufgewachsen, habe ich natürlich die Faxen in der Pubertät der Jungen mitbekommmen und auch imitiert.
Wenn die mich sahen standen denen die Haare hoch-Sie haben Mich stark gemacht. Beruflich habe ich jahrelang ab 23Lj. eine Industrielackiererei geleitet und fuhr den Chefwagen. Die Arbeit wurde mir zu üppig und so fing ich mit 29j. im Finanzamt an. Großrückstände -Vollstreckung- sonst alles Männer - Vollzieher etc.
(Heute treffen wir uns immer noch zum Skat - einmal im Monat -sofern sie noch leben.) Anschließend fragte mich der Chef , ob ich nicht in den Prüfdienst gehen möchte- wieder alles Männer - damals anno 1970- und das in dem damals aufregensten Bezirk des alten Westberlin. Vom Puff bis zum Milliardär war alles vertreten.
Aber, auch auf der Dienststelle gab es Damen, die die Männer versuchten anzumachen. Auch in den 2 Kuren waren es die Damen, die es auf die Männer abgesehen hatten aber sonst sehr empfindlich reagieren, wenn der
Mann nicht so der Typ ist. Obwohl ich sehr hübsch als junge Frau war, waren alle meine männlichen Kollegen korrekt -im Gegenteil - ich mußte denen helfen zu liebesbedürftige Kolleginnen ,"los" zu werden. Da ich durch meine Kindheit mehr innerlich ein Junge bin, kann ich auf blöde Witze - blöde Antworten geben und alle lachen. Spass sollte man schon verstehen und manchen Witz kann man auch lustig parieren. Fakt ist, das wir immer noch wie Geschwister zusammen halten und die dazugehörenden Frauen ,sind nicht eifersüchtig, die kennen ihren Mann und auch mich und meinen Mann und gehören mit in unseren Kreis.

Beitrag melden
weltgedanke 15.05.2016, 16:17
16.

Wenn ich's mir genau überlege, sind die genannten Beispiele (die allerdings etwas zu mickrig sind, um wirklich eine ernstzunehmende Bewegung zu rechtfertigen) an sich nur möglich in einem Umfeld, das die fachliche Kompetenz von Frauen anzweifelt. Solche Sprüche sollen die Betreffenden wohl aus der Fassung bringen, sie provozieren, testen, ob sie emotional und mental stabil genug sind, souverän mit so etwas umzugehen. Im Grunde sollen sie ihnen vielleicht auch die Maske entreißen, die sie sich aufgesetzt haben, um irgendwo etwas zu beweisen, das gar nicht zu ihnen passt.
Ob der genannte Vorstoß (Versuch, Strafbarkeit zu erwirken) das richtige Mittel ist, solche Provokationen abzuwehren, müssen sie selbst entscheiden, aus meiner Sicht ist er aber eher ein Beweis mangelnder Souveränität. Im Grunde suchen die Frauen einen Beschützer statt die Sache selbst in die Hand zu nehmen.
Ist es denn wirklich so ein großes Problem, mit solchen unter die Gürtellinie gehenden Bemerkungen schlagfertig umzugehen und den jeweiligen Mann so dämlich aussehen zu lassen wie seine ursprüngliche Bemerkung es zulässt?
Und nicht auf alles muss man ja überhaupt irgendwie eingehen. Manches entlarvt sich am besten, indem man es einfach ungerührt so stehen lässt.

Beitrag melden
hansfrans79 15.05.2016, 16:17
17.

Zitat von crazy_swayze
Dumme Sprüche unter Strafe stellen? Wo sind wir denn hier gelandet, in einer Diktatur?
Genau. In einer Diktatur der Männer, die bisher ungestraft mit ihren dummen, frauenfeindlichen Sprüchen davonkamen. Und nicht einmal verstehen, dass es nicht einfach "nur dumme" Sprüche sind.
Gut, dass die Zeiten sich ändern.

Beitrag melden
hansfrans79 15.05.2016, 16:20
18.

Zitat von Pixopax
Meine Güte, wo sind wir hingekommen? Soll "trägst du einen String" jetzt strafbar werden? Das ist ja auch so furchtbar verletzend. Vielleicht sollten sich diese Frauen nicht so wundern, dass man sie nicht für belastbar hält. Was man sich als Mann so die Jahre alles anhören muss, da muss man durch. So ist das Leben, weiter oben wird es nicht netter.
Ja ist ja schön, dass Sie sich Ihrem harten Männerschickal ergeben haben und den Kampf bereits aufheben, bevor er begonnen hat ("so ist das eben")
Aber dass Sie sich damit als belastbarer empfinden, weil Sie sich lieber wegducken statt aufzubegehren, ist dann doch nur noch lächerlich.

Beitrag melden
horst2000 15.05.2016, 16:23
19. Auch als Mann belästigt

Ich kann die Intention der Unterzeichnerinnen nur zu gut nachvollziehen. Als junger und hübscher Berufsanfänger wurde ich regelmäßig von einer Dame Mitte fünfzig belästigt: Sie setzte sich neben mich, legte ihren Arm um mich, lächelte mich an und sagte "Na, wie geht es Ihnen heute?" Mein Ekel war unbeschreiblich, ihre alternde und verschrumpelte Haut, ihr nach Zigaretten stinkender Atem, das nahezu schlohweiße Haar. Später erzählte ich es im Kollegenkreis und erfuhr, dass ich nicht ihr einziges Opfer gewesen war. "Notgeile Alte" betitelten wir sie, lachten und legten ihren Sexismus ad acta.

Beitrag melden
Seite 2 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!