Forum: Politik
Frau des US-Vizepräsidenten: Karen Pence unterrichtet an Schule, die Homosexuelle abl
AP

Homo- oder bisexuelle Schüler werden nicht aufgenommen, Lehrer dürfen keinen vorehelichen Sex haben: Die Immanuel-Christian-Schule ist erzkonservativ. Dort unterrichtet nun wieder die Second Lady der USA - und wehrt sich gegen Kritik.

Seite 1 von 15
sven2016 17.01.2019, 04:35
1. Zustimmung zur Diskriminierung

durch Ankreuzen auf dem Vertrag.

Bürgerrechte oder nicht als Option? In diesem Land ist Vieles möglich, dass man bisher nicht wahrgenommen hatte. Die wirren Suprematists an der Spitze führen es deutlich vor.

Abgesehen von den Leistungen in Wirtschaft und Technologie ist Amerika noch dem Wilden Westen verhaftet.

Beitrag melden
faz-leser 17.01.2019, 05:05
2. Toleranz ist keine Einbahnstraße

Die LGBTQ-Gemeinschaft erwartet zu Recht, dass man ihr gegenüber tolerant ist. Aber darf der Rest der Menschen nicht auch Toleranz für sich beanspruchen? Wenn es Menschen gibt, die mit LGBTQ nichts anfangen können, was spricht dann dagegen, das diese für sich eine LGBTQ-freie Schule gründen? Wer sich selbst zur LGBTQ-Gemeinschaft zählt, muss ja nicht ausgerechnet diese Schule für sich oder seine Kinder aussuchen.

Beitrag melden
gm-nk 17.01.2019, 05:36
3. In was für einer Welt leben wir heute?

Unsere ach so toleranten Medien tolerieren nicht, dass die Frau des US-Vizepräsidenten an einer Schule unterrichtet, die die christlichen Werte von Ehe und geschlechtlicher Ausrichtung hochhält und nicht verleugnet. Die Kritiker fordern Toleranz gegenüber allen möglichen Religionen und Minderheiten, sind aber nicht bereit diejenigen zu tolerieren, für die christliche Werte noch eine Bedeutung haben.
Keiner dieser Kritiker hat wahrscheinlich je versucht, eines seiner Kinder dort anzumelden oder selbst dort zu unterrichten. Muss er ja auch nicht, da freie Schul- und Arbeitswahl besteht.
Es ist eben immer einfach Toleranz einzufordern ...

Beitrag melden
Harald Schmitt 17.01.2019, 05:42
4. Menschen von Vorgestern

Gerade die LGBT bringt viele kreative Köpfe hervor, viele sind Designer und bringen neue Ansichten und Ideen ein.
Warum muss man die ausschliessen.
Aus Stumpfsinn und Ablehnung gegen alles was man nicht versteht sind ja gerade einige Landesteile von Amerika so wie sie sind. An den küsten wo die Menschen aufgeschlossener sind, gibt es die Erfolgsgeschichten.
Wie kann man denn Menschen vom Leben ausschliessen wollen, die anders sind!
Wenn sie schon glauben Gott hat den Menschen nach seinem Vorbild geschaffen, wieso massen sie sich dann an selbst zu entscheiden wer das sein soll!!!

Beitrag melden
dasfred 17.01.2019, 05:43
5. Schule schützt Homosexuelle vor Klerikalen

Wäre vielleicht auch eine Überschrift gewesen. Mit dieser überzogenen Sexualmoral ist auch für den Hetero das Leben an der Schule nicht gerade einfach. Bei uns wäre es vielleicht gar nicht möglich, ausreichend Lehrer zu finden, die diese Kriterien erfüllen. Bestenfalls noch in einer Klosterschule. Und selbst dort ist nicht alles Gold was glänzt. Natürlich kann man Schüler völlig Lebensfern unterrichten, die Frage ist nur, was dann später draus wird.

Beitrag melden
Tahlos 17.01.2019, 05:53
6. Und

genau das ist das Problem mit der derzeitigen Regierung der USA. Ein "seltsamer" Präsident und ein Vize, der ihm ähnlich genug ist, dass man ihn sich nicht wirklich als Ersatz (falls DT doch irgendwie abgesetzt o.ä. wird) wünschen kann. Seine Frau passt genau zu ihm - fundamentalistischer erzkonservativer "Christ" ("intelligent Design") und asozial bis ins Mark. Seine religiösen Einstellungen sind so mittelalterlich, dass es einem grauen kann. In Grunde sind nur Neuwahlen eine Lösung.

Beitrag melden
HolmWolln 17.01.2019, 06:03
7. Toleranz

Es macht immer wieder staunend.
Diejeigen, die die eigene Intoleranz rücksichtslos leben, verlangen von ihrem Umfeld Toleranz für die eigene Position.
Unsere Ignoranz richtet uns irgendwann zugrunde.

Beitrag melden
großtroll 17.01.2019, 06:04
8. wahrscheinlich

wahrscheinlich ist die Erde eine Scheibe, die Sonne dreht sich um die Erde, die Evolution ist eine Idee Satans.... doof, doofer, saudoof. Was eine Mischpoke.

Beitrag melden
stophel23 17.01.2019, 06:17
9. Sehr gut Spiegel

Diese Berichterstattung über die USA hier auf diesem Portal sind für mich nur noch Satire.
Jeder „Aufreger“ wird kommentarlos und unreflektiert übernommen.

Wenn ich es erlebe, dass der Spiegel noch einen positiven Artikel über irgendein Thema, die US-Regierung betreffend, bringt, nehme ich euch evtl wieder Ernst.
Aber nein! Trump und jeder der ihn wählt ist der Teufel (also knapp 50% des Landes?)

Beitrag melden
Seite 1 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!