Forum: Politik
Frauen in Syrien: Weg mit dem IS, Weg mit dem Nikab
REUTERS

Der IS ist auf dem Rückzug, für die Menschen in Syrien bedeutet das zurückgewonnene Freiheit. Ein Fotograf hat den Moment festgehalten, als Frauen nach Jahren endlich den Gesichtsschleier ablegen durften.

Seite 15 von 15
colonium 12.06.2016, 10:20
140. Demokratietheorie...

Zitat von dieter 4711
Lieber colinium, "man2 ist das gesamte Syrische Volk. Eine Demokratie gilt für alle Menschen.
Das ist wohl wahr. Aber Demokratie bedeutet nicht, dass die Mehrheitsmeinung der Bevölkerung, die pro Assad war, durch die Minderheitsmeinung, mit Hilfe des Westens und Waffengewalt, "umgedeutet" wird.

Beitrag melden
HeisseLuft 12.06.2016, 10:25
141. Von der Bezeichnung der Kurden

Zitat von karlomari
Beschönigen Sie nicht Ihre unsachlichen Beiträge. Die Antwort auf die Bezeichnung der Kurden steht immer noch aus. Beleidigungen sind keine Antwort, sondern nur das Eingeständnis für Ihre Ahnungslosigkeit in diesen Fragen.
Ach du meine Güte. Wenn ihnen für die kurdischen Kräfte und deren Alliierten die Bezeichnung "Rebellen" nicht passt, dann nennen Sie sie halt "bewaffnete Oppositionskräfte".

Zufrieden?

Beitrag melden
frankfurtbeat 12.06.2016, 10:54
142.

Zitat von tempus fugit
...auf diesem Planeten gab's vor Jahrzehnten - weniger als die Hand Finger hat - die Regel, dass Frauen und Männer in der RKK nicht zusammen sitzen, dass die Frauen den Kopf bedecken, dass sich - besonders auf dem Land - die RKK-Dörfer - so um die 700-900 Einwohner - und die protestantischen Dörfler aus dem Wege gingen... Junge Leute schief angeguckt wurden, wenn man mit denen der anderen Seite 'poussierte' wo es sogar zu Handgreiflichkeiten kam! Z.B. bei Dorffesten! Ach so: und dann gab's Irland - einfach irre, aber nicht alleine im NO/MO/Afrika...
... dessen bin ich mir bewusst ... zum Großteil hat der westliche Teufel aber mittlerweile diese Probleme hinter sich ... besser "hatte" denn jetzt werden diese "importiert" :-)

Beitrag melden
Rina Maria 12.06.2016, 11:03
143. Liebe(r) hansw

Zitat von hansw
Frau Rina, bleiben Sie bei Ihrem Thema und weichen Sie nicht aus. Sie kennen wohl die USA nicht. Schauen Sie einmal in die Verfassung. Da finden Sie die Gründe für den Waffenbesitz. Das hängt mit der Eroberung des Landes zusammen. Sie nennen immer noch nicht die Quelle für die behaupteten Toten durch Beschneidung. Das habe ich erwartet. Sie drehen meine Worte zur Vorsicht um. Ich habe gesagt, sie sollten mit unbewiesenen Behauptungen vorsichtig umgehen, damit Sie sich nicht lächerlich machen. Wenn Sie daraus eine Art von Bedrohung lesen, ist das ein weiterer Beweis dafür, dass Fakten für Sie nicht so wichtig sind. Dann haben Sie den Begriff "Freaks" ebenso falsch verstanden. Ich habe von Statistik Freaks gesprochen, mehr nicht. Wenn Sie jetzt daraus folgern, das die US-Amerikaner Freaks sind, ist eine Antwort nicht nötig. Ich habe die Befreiung Deutschlands durch diese Freaks erlebt. Ich bin von den allermeisten US-Amerikanern in ihrem Land immer sehr zuvorkommend, höflich und geduldig behandelt worden. Also, gute Frau Rina, seien Sie vorsichtig mit Ihren Behauptungen, damit Sie sich nicht lächerlich machen. Vielleicht müssen Sie das trainieren. Lesen Sie mal Werke von Twain und Steinbeck, dann denken Sie anders. Empfehlenswert von Steinbeck sind die sozialkritischen Essays und Novellen. Der Film nach dem Roman "East of Eden", deutsch "Jenseits von Eden" ist ebenfalls zum Nachdenken geeignet.
Eigentlich wollte ich nicht über die Vor-und Nachteile der Verfassung der USA reden.
Weiß ich doch, das diese die einzige Verfassung der Welt ist, in der Religion kein Platz zugestanden wird.
Nur sehe ich die USA nicht durch die Rosarote Brille, gleichwohl habe ich gute Freunde, die dort leben, wir sehen uns wechselseitig, beruflich wie auch privat. Weiterhin liegt es mir fern die Amerikaner zu beleidigen. Allerdings muss man einige Punkte anmerken. Die Religionsfreiheit in den USA bringt es mit sich, dass jeder nach seiner Neigung glücklich werden kann, Voraussetzung, er kann es bezahlen. Da sind etwa 40 - 50 % der Einwohner, welche die Bibel wörtlich nehmen, verbunden mit so abstrusen Behauptungen Saurier und Mensch haben gemeinsam den Planeten bewohnt. Das geht noch weiter, ich erspare mir das.
Wenn es sie wirklich interessiert wie viele Menschen, durch die Folgen einer Beschneidung, in den USA sterben , konsultieren sie Wikipedia, dort finden sind unter Anderem auch die Nebenwirkungen eines solchen Eingriffs bei einem Kleinkind ausführlich beschrieben.
Allerdings bleibt noch zu sagen Beschneidung ist und bleibt ein barbarischer und religiöser Brauch.
Empfehlen möchte ich noch eine Biography, über Thomas Paine, geschrieben von Christopher Hitchens. Titel
Rights of Man.
Wirklich lesenswert.

Beitrag melden
hansriedl 12.06.2016, 11:30
144. Kopftuch od. Schleier

gehört bei Gläubigen Moslimen zur Tradition.
Selbst bei uns tragen Mütterchen noch Kopftücher.
Selbstverständlich gehört das täglich Gebet, bei
Moslimen wie bei den Christen zu Alltag.
Mein Schwiegervater war einer von denen.
Statt Alkohol und Rauch ein Kirchengang, das verlangte
er von seiner Familie.
Nur mit mir hat er sich ein schwarzes Schaf in die
Familie geholt. Jedoch kann er einen Erfolg verbuchen,
meine Tochter Studierte Theologie und Ethik, ist nun Professorin.
Leider hat er es nicht mehr erlebt.

Beitrag melden
hansw 12.06.2016, 12:43
145. Ausweichmanöver

Zitat von Rina Maria
Eigentlich wollte ich nicht über die Vor-und Nachteile der Verfassung der USA reden. Weiß ich doch, das diese die einzige Verfassung der Welt ist, in der Religion kein Platz zugestanden wird. Nur sehe ich die USA nicht durch die Rosarote Brille, gleichwohl habe ich gute Freunde, die dort leben, wir sehen uns wechselseitig, beruflich wie auch privat. Weiterhin liegt es mir fern die Amerikaner zu beleidigen. Allerdings muss man einige Punkte anmerken. Die Religionsfreiheit in den USA bringt es mit sich, dass jeder nach seiner Neigung glücklich werden kann, Voraussetzung, er kann es bezahlen. Da sind etwa 40 - 50 % der Einwohner, welche die Bibel wörtlich nehmen, verbunden mit so abstrusen Behauptungen Saurier und Mensch haben gemeinsam den Planeten bewohnt. Das geht noch weiter, ich erspare mir das. Wenn es sie wirklich interessiert wie viele Menschen, durch die Folgen einer Beschneidung, in den USA sterben , konsultieren sie Wikipedia, dort finden sind unter Anderem auch die Nebenwirkungen eines solchen Eingriffs bei einem Kleinkind ausführlich beschrieben.
Frau Rina, Sie weichen wieder aus. Wikipedia bringt allgemeine Informationen zur Beschneidung, nicht jedoch Antworten zur Frage, welche Verstümmelungen in USA passieren. Aber lasen wir das. Sie können keine Zahlen nennen, weil es solche Zahlen nicht gibt. Wikipedia gibt dazu nichts her.

Nett, dass Sie die Kreationisten erwähnen. Die Zahl von 40 - 50% der US-Amerikaner, die die Bibel wörtlich nehmen, ist zu hoch. Alle relevanten Informationen aus den USA zeigen höchstens 25 - 30 Millionen mit abnehmender Tendenz, also eine deutlich geringere Prozentzahl.

Aber lassen wir es dabei bewenden, ich will Sie nicht auf´s Glatteis führen.

Beitrag melden
HeisseLuft 12.06.2016, 12:50
146. Sinnfrei

Zitat von colonium
Sinnfrei ist Ihre Verteidigung von "Steinzeitislamisten", die sich in Genf als Verhandler des Westens konzentrieren und von Ihnen gerne als "Rebellen" verklärt werden, die sich aber von der Nusra Front und dem IS kaum unterscheiden.
PS: nur mal so, colonium:

Wer unentwegt behauptet, dass es zu Assad als Verhandlungs"partner" keine Alternative gebe, der muss begreifen, dass es auch zu den diversen Rebellengruppen als Verhandungs"partner" keine Alternative gibt.

Wenn Sie auch gerne die SDF am Verhandlungstisch sehen wollen, nun, da bin ich ganz bei Ihnen. Allerdings müssen Sie sich da in erster Linie bei den derzeitigen Verhandlungsführern auf Rebellenseite beschweren. Und in zweiter Linie bei der Türkei. Und nicht bei mir.

Beitrag melden
HeisseLuft 12.06.2016, 14:36
147. Von mir aus

Zitat von colonium
Und genau dies ist Ihnen vorzuwerfen. Es erschließt sich Ihnen also nicht, warum man die gesammte "Opposition" bombardiert? Es erschließt sich Ihnen also nicht, dass man Jihadisten bombardiert oder mit Ihnen Verbündete, wie die FSA, die sich kaum unterscheiden vom IS oder der Nusra Front?
Ist ok, colonium, halten wir einfach mal fest, dass Sie unbedingt Wert darauf legen, die gesamte bewaffnete Opposition - abgesehen von den SDF - unbedingt als finstere Islamisten darzustellen. Die Meinung wird man Ihnen eh nicht nehmen können.

Tschuldingung, dann halte ich mal jeden bewaffneten Assad-Unterstützer für einen Staatsterroristen, ok?

PS: und nein, es erschließt sich mir dennoch nicht, wie man erst massenhaft bombardiert, eine Massenflucht auslöst und dann erklären will, so jetzt vertragen wir uns wieder und gehen gemeinsam gegen Al-Nusra und IS vor.
Wer so vorgeht, will eine solche Zusammenarbeit gar nicht.

Beitrag melden
Rina Maria 12.06.2016, 14:42
148. @hansw

Verweise auf einen Artikel vom 17.02.2014 im Spiegel.
Der zumindest eine Frage, 33 % der gesamten Bevölkerung glaubt daran dass der Mensch nicht von der Evolution gebildet wurde , sondern von Gott so geschaffen. Glatteis macht doch eine Diskussion erst interessant. Ich habe gelernt, es sind nicht mehr 40-50 % . Allerdings steigt die Zahl bei den Rep-
Ist natürlich auch wichtig, die mächtigste Nation der Welt sollte sich auch hier den Tatsachen, in ihrer Mehrheit, beugen.

Beitrag melden
HeisseLuft 12.06.2016, 14:44
149. Wessen Denkschema?

Zitat von colonium
Sie sind im gleichen Denkschema verhaftet, das auch in Syrien zur Eskaltion geführt hat. Die Unterstützung der sogenannten"gemäßigten Opposition" ist wie die Unterstützung des Westens für Osama Bin Laden. Deshalb sollten Sie sich nicht wundern, wenn Ihre "guten" Jihadisten" der "gemäßigten" Opposition" nach einem Sieg ein Kalifat ausrufen..
Das Denkschema, das in Syrien zur Eskalation geführt hat, ist das Denkschema, dass es keine Alternative zu Assad gibt. Also hat man Assad in Schutz genommen. Alle Gegner waren ja schon immer Islamisten. Selbstverständlich von außen gesteuert.

Überraschung: nach vielen Jahren rücksichtloser Bombardierung, Vertreibung, Hungerblockaden, Kriegsverbrechen, massenhafter Verschleppung, Abertausender "Verschwundener", Abertausender Fotos von zu Tode gefolterten, nach Fassbombenangriffen gegen zivile Ziele...
... hat man tatsächlich eine nachhaltig radikalisierte Rebellenallianz.

Mir auch völlig unverständlich.

/Sarkasmus Ende

Beitrag melden
Seite 15 von 15
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!