Forum: Politik
Frauenangst vor Flüchtlingen: Wie konnte das passieren?
DPA

Müssen Frauen Angst haben, weil mehr Flüchtlinge im Land sind? Eine nüchterne Debatte darüber haben alle demokratischen Parteien verweigert. Ein Plädoyer für politisches Umdenken.

Seite 30 von 58
valgus.hallux 21.09.2017, 18:44
290. Richtig

Zitat von stevie76
ich reibe mir auch noch ganz verwundert die augen. gibts eine neue chefredaktion?
Aber bedenken Sie, bis zur Wahl geschieht nichts mehr und man hat es mal besprochen.

Beitrag melden
coralie.berger-leroc 21.09.2017, 18:44
291. Hoffentlich ironisch

Zitat von Solid
Angst muss niemand haben. Frauen und Schwulen sollten einfach besondere Vorsicht walten lassen im öffentlichen Raum, so dass sie nicht durch ihren Anblick jemanden provozieren. Wenn man diesen einfachen Akt der Toleranz befolgt, dann passiert einem auch nichts.
Das meinen Sie jetzt aber hoffentlich ironisch, oder?

Beitrag melden
MartinH 21.09.2017, 18:44
292.

Zitat von freekmason
im nebensatz versuchen zu suggerieren, die afd sei demokratisch ist natürlich viel anständiger und völlig glaubhaft.
Wäre die AfD eine undemokratische Partei, wäre:

1. sie schon längst vom Verfassungsschutz beobachtet worden
2. längst ein Verbotsverfahren eingeleitet worden

Ganz schlechter Stil von SPON, fast schon postfaktisch

Beitrag melden
heldino 21.09.2017, 18:44
293. Klar das die Autorin die Schuld bei uns versucht zu finden

Was traurig genug ist. Der Text endet mal wieder damit, dass wir doch Verständnis für die verunsicherten Migranten haben müssen und uns politisch um diese kümmern müssen. Wie bitte? Wenn ich Gast in einem Land bin egal in welchen dieser Welt versuche ich so gut mir das möglich ist mich anzupassen, achte penibel darauf die dortige Bevölkerung in keiner Form zu verletzen. Und dafür dass wir diese Menschen vor Krieg und Tot und Folter schützen , vergewaltigen diese hier unsere Töchter und wir sollen auch noch Verständnis dafür aufbringen? Nein, jeder dieser Fälle ist zuviel, unerträglich in dem Wissen das hätte alles nicht stattfinden müssen wenn nicht Mutti die unsägliche Entscheidung getroffen hätte. Und jetzt nicht wieder anfangen diese armen Menschen sind traumatisiert. Wann verstehen wir endlich das unsere Frauen und Töchter in deren Glauben nichts wert sind, das diese jungen Männer sich nicht anpassen wollen, diese holen sich mit Gewalt das von dem Sie Glauben das es Ihnen zusteht, dazu eine Justiz die dieses Verhalten mit viel zu langwieriger Repression behandelt, Politiker die abwiegeln, beschwichtigen, es sich schön reden. Nicht die AFD hat zulange weg geschaut und zu früh die Finger in die Wunde gelegt, sondern die etablierten Parteien und der Mainstream Jornalismus haben zugelassen das dieses Thema vergiftet ist indem sie es negiert haben und alle Anderen die versucht haben auch eine nicht populistische Debatte ins Leben zu rufen als Rechte diffamiert haben inklusive so intelligente Menschen wie Boris Palmer. Aber dann müßte man ja zugeben einen Fehler gemacht zu haben und über den eigenen Schatten möchte keiner springen. Schade das kaum ein Politiker Kinder hat, denn kann könnten diese die Ängste der Eltern um Ihre Töchter nachvollziehen und würden merken welchen Einfluss diese unsägliche Öffnung der Grenzen heute schon im Allrag hat!

Beitrag melden
kritischerdenker2 21.09.2017, 18:45
294.

Wenn massenhaft junge Männer zu uns kommen, aus Ländern in denen Frauen keine Rechte haben, dann muss man über darüber sprechen. Aber wenn man das anspricht, wird man rassistisch genannt obwohl es um eindeutige Fakten geht. DAS ist ein Grund warum die AFD soviel Zuspruch bekommt.
Es geht dabei nicht um Vorurteile, es geht darum ein friedliches Zusammenleben zu ermöglichen indem man auf unsere Regeln und Gesetze hinweist. Das geht nur wenn man ohne Scheuklappen und rosa Brillen offen über kulturelle Unterschiede sprechen kann. Meine Leitkultur ist Gleichberechtigung und freie Meinungsäußerung, auch gegen unterdrückende Religionen. Die will ich genauso kritisieren können wie ich den Papst bei uns öffentlich kritisieren kann, ohne Angst vor Mord haben zu müssen.

Beitrag melden
Kurt-C. Hose 21.09.2017, 18:46
295.

Zitat von ach-nur-so
Aber das müssen wir aushalten, wie den islamistischen Terror. Damit müssen wir umgehen. Und das schaffen wir auch. Denn wir sind ja schon groß.
Komisch, warum habe ich einen Kloß im Bauch, wenn ich an mein Kind denke und mir von Ihnen sagen lassen muss, dass ich "das" aushalten muss? Nein. Muss ich nicht.

Beitrag melden
irobot 21.09.2017, 18:46
296.

Zitat von jeby
https://www.google.com/maps/d/viewer?mid=1_rNT3k2ZXB-f9z-2nSFMIBQKXCs&hl Definitiv ein Grund für mich die AfD zu wählen. Ich will nicht das nächste Opfer sein und die Partei setzt sich zumindest dafür ein, dass nicht noch mehr Männer aus hinterwäldlerischen Ländern mit einem extrem sexistischen Weltbild nach Deutschland kommen.
Meine Güte, haben Sie mal reingezoomt? In Köln gab es 25 Vorfälle! 25 in einer Millionenstadt.

Beitrag melden
ich-geb-auf 21.09.2017, 18:46
297. Müssen Frauen Angst haben, weil mehr Flüchtlinge im Land sind?

Klare Antwort: Ja müssen sie!

wer die ganjzen News dier letzten Montae gelesen hat, muss ganz klar sagen: Ja

egal ob Freiburg, Köln, Stuttgart oder wie vor ein paar Tagen Mannheim:
https://www.mannheim24.de/mannheim/mannheim-neckarstadt-west-unbekannter-vergeht-sich-frau-21-sexueller-missbrauch-8700628.html
"In dunkle Ecke gezerrt: Unbekannter vergeht sich an Frau (21)!
Etwa 27 bis 33 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, schlank, kurze, dunkle Haare, nordafrikanisches Aussehen. Er hat einen sehr dünnen, senkrechten Bartstreifen am Kinn, eine große Nase, fast zusammengewachsene, dicke Augenbrauen. Zum Tatzeitpunkt trägt er einen breiten Ring am rechten Ringfinger und hat eine dicke schwarze Jacke mit schwarzer Kapuze, eine schwarze Jeanshose und weißen, knöchelhohen Sneakers an. Außerdem spricht er sehr schlechtes Englisch."

Ich hoffe der KOmmentar wird gepostet.

Beitrag melden
forumgehts? 21.09.2017, 18:46
298. Tja,

und dann wundern sie sich, wenn die Bürger sich den "undemokratischen" Parteien zuwenden, um diese Zustände zu ändern. DIE schaffen das!

Beitrag melden
pavel1100 21.09.2017, 18:46
299.

Zitat von jeby
Definitiv ein Grund für mich die AfD zu wählen. Ich will nicht das nächste Opfer sein und die Partei setzt sich zumindest dafür ein, dass nicht noch mehr Männer aus hinterwäldlerischen Ländern mit einem extrem sexistischen Weltbild nach Deutschland kommen.
Hätten sie sich auch gegen die deutsche Wiedervereinigung gestemmt wenn sie gewusst hätten, dass sich unter den 16 Millionen auch Mörder und Vergewaltiger befinden die dann ungehindert das Bundesgebiet betreten können oder sind sie gar selbst einer dieser 16 Millionen?

Beitrag melden
Seite 30 von 58
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!