Forum: Politik
Frauenprotest in der Türkei: Rücken, die Erdogan so gar nicht entzücken
Twitter/ S¿rt¿m¿z¿Dönüyoruz

Frauen kehren dem türkischen Präsidenten Erdogan bei einem Wahlkampfauftritt den Rücken zu. Der reagiert erbost - und erntet nun Spott bei Twitter. Dort trudeln reichlich Hinteransichten ein.

Seite 1 von 5
docker 04.06.2015, 08:29
1. Auf derselben Seite

Heute kann man in SpOn prima verfolgen, wie blauäugig Min. Maas in seinem Gastbeitrag genau diese Vorgänge in der Türkei und ihre Wirkung auf unsere Gesellschaft ignoriert. Kann man einem wie Erdogan freie Hand lassen bei Wahlauftritten in unserem Land ?
Nur weil diese (pseudo)religiös verbrämt sind ?
Gerade deswegen nicht !
Erdogan freut sich ganz sicher über die sagenhafte Weichheit und Nachgiebigkeit des Ministers.

Beitrag melden
thrill 04.06.2015, 09:06
2. Tolle Story, aber

... unter dem Hashtag finden sich bisher 10 (zehn) Fotos von Frauenrücken. Ein "breiter" Protest von "Frauen aus der ganzen Türkei" sieht anders aus.

Beitrag melden
escugo 04.06.2015, 09:06
3. Ah was

wenn der diktator Sisi in Deutschland willkommen ist dann ist der Erdogan tausendmal willkommener.

Beitrag melden
falanfilan 04.06.2015, 09:16
4. Erdogan greift unter die Gürtellinie

Was im Artikel nicht herauskommt: Erdogans Aussage hat im Türkischen eine doppelte Bedeutung und ist eher obszön zu werten. Deshalb war der Aufschrei so hoch.

Naja, der Erdogan mag zwar im Amt bleiben, aber seine korrupte AKP verliert an Basis. Die sind so korrupt, da würde sich sogar Blatter fremdschämen.

Beitrag melden
norseman 04.06.2015, 09:22
5. Höflichkeit, Ehre, Kompetenz?

"Wenn ihr auch nur ein Fünkchen Höflichkeit, Ehre und Kompetenz habt, dann solltet ihr wissen, dass der Ort für Politik das Parlament ist" ....

Was soll denn dieser Satz suggerieren? Vielleicht, dass Herr Erdogan all diese Eigenschaften selbst besäße? Wer ihn (zurecht) kritisiert oder auf historische Fakten hinweist, besitzt keine Höflichkeit und wird schroff angegangen. Wo Herr Erdogan ist da Ihr eigenes Fünkchen Höflichkeit? ...

Die Ehre, Herr Erdogan, hätte es vielleicht geboten, souverän die Contenance zu bewahren und über die Ursachen der Proteste nachzudenken. Das geht natürlich nur mit der Kompetenz eines Politikers.

Beitrag melden
philopapos 04.06.2015, 09:32
6. Ach ja?

Zitat von escugo
wenn der diktator Sisi in Deutschland willkommen ist dann ist der Erdogan tausendmal willkommener.
Weil Erdogan die Islamisten und ISIS unterstützt, wo er kann und al-Sissi sie bekämpft, mit zugegebenermaßen rechtlich umstrittenen, aber dafür wirksamen Methoden (gegenüber Terroristen ist das Wegtragen durch Polizei eine wenig erfolgreiche Variante) ist Erdogan "tausendmal willkommener"?

Beitrag melden
skade 04.06.2015, 09:40
7.

bei diesem Bericht kommt es mir so vor, als geht es mehr darum Frauen als toughe Protestler darzustellen, als um die Politik an sich.
Bitte in die Rubrik Frauen verschieben.

Beitrag melden
flitzpane 04.06.2015, 09:57
8. Erinnert mich irgendwie an diese

"Lachaktion" der Frauen (http://wp.me/p14g2B-uV) nachdem ein Erdogan-Minister das verbieten wollte. Aber wenn man erst einmal so denkt wie Erdogan, kann es einem das eigene Volk irgendwie gar nicht mehr recht machen...

Beitrag melden
f36md2 04.06.2015, 10:02
9. Weiter so - interessanter Protest

Die Frauen gefallen mir auch von hinten noch besser, als diese Kopftuchfrauen von vorne!

Beitrag melden
Seite 1 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!