Forum: Politik
Frauenrechte: Polens Parlament stimmt für radikales Abtreibungsverbot
DPA

Kulturkampf um Schwangerschaftsabbrüche in Polen: In erster Lesung hat das Parlament in Warschau einen Gesetzesvorschlag für ein beinahe komplettes Abtreibungsverbot angenommen.

Seite 1 von 7
Mieze Schindler 23.09.2016, 20:32
1. Das war ein Schritt hin zu einem Gottes-Staat

und wenn das so weiter geht, werden in Polen bald auch die Pille, Kondome und außerehelicher Sex verboten.

Beitrag melden
El pato clavado 23.09.2016, 20:35
2. Demokratie ?

Fraglich,in Polen gibt es eben nur eine Partei,die katholische Kirche.und es scheint,.die Polen sind glücklich damit.

Beitrag melden
hallo_welt 23.09.2016, 20:40
3. Traurig

Das einzige was passieren wird sind iligale Abtreibungen mit teilweise schlimmen gesundheitlichen Risiken u.s.w. . Einige lehrnen nie aus der Geschichte... ´Die Zahl der am Straßenrand oder vor´s Krankenhaus gelegt Säuglinge wird steigen und das wär noch die humanste Variante...

Weiß nicht? Egal welche Religion zuviel Einfluss bekommt geht es immer zurück..

Beitrag melden
Knib 23.09.2016, 20:42
4. Grenze

Dann werden eben die die es sich leisten können über die Grenze fahren und die Abtreibung dort machen lassen. Und die die nicht genug Geld haben werden die Abtreibung Illegal machen lassen oder ein ungewolltes Kind groß ziehen oder auch nicht. Super!

Beitrag melden
ediart 23.09.2016, 20:47
5. erzkonservativ

ist Polen politisch wie kirchlich. Religion und Staat sind sehr verwoben. Diese Konstelation erlaubt es eine Rückständigkeit zu pflegen die wiederum nationalistischen Interessen dienlich ist und dem Klerus moralische Vollmachten verleiht. Eigendlich eine mittelalterische, gesellschaftliche Struktur.

Beitrag melden
rainerwäscher 23.09.2016, 20:49
6. Tourismusfördernd

Dann fährt man halt nach Deutschland. Wir kennen diese ArtTourismus aus den 60ern und 70ern. Da fuhren die Deutschen nach Holland. Ging halt nicht auf Krankenschein. Ein paar Hundert Mark musste man schon mitbringen.

Beitrag melden
klyton68 23.09.2016, 20:50
7. Dass man den Menschen

Nicht zugesteht, das selbst zu bestimmen, ist ein Skandal. Da mischt sich der Staat in das Privateste ein. Kann man denn davon ausgehen, dass das Ergebnis eines geplatzten Gummis zB von seiner Mutter angenommen wird ? Aber geb...werden, mit Verhütung darf schon noch in Polen?

Beitrag melden
NauMax 23.09.2016, 20:52
8.

Zitat von hallo_welt
Das einzige was passieren wird sind iligale Abtreibungen mit teilweise schlimmen gesundheitlichen Risiken u.s.w. . Einige lehrnen nie aus der Geschichte... ´Die Zahl der am Straßenrand oder vor´s Krankenhaus gelegt Säuglinge wird steigen und das wär noch die humanste Variante... Weiß nicht? Egal welche Religion zuviel Einfluss bekommt geht es immer zurück..
So lange Polen noch in der EU ist, bleibt z.B. Vergewaltigungsopfern noch eine legale Alternative: Abtreibung im EU-Ausland, z.B. den Niederlanden. Mich würde interessieren, wann die "rechtskonservative" Regierung in Warschau denn die gravierenden strukturellen Probleme in den ländlichen Gebieten Polens angeht. Alles, was bisher kam diente entweder dem Machtausbau der PiS oder es waren Nebelkerzen um reaktionäre Anhänger zu befriedigen.

Beitrag melden
mundi 23.09.2016, 20:52
9. nicht übertreiben

Zitat von Mieze Schindler
und wenn das so weiter geht, werden in Polen bald auch die Pille, Kondome und außerehelicher Sex verboten.
Pille und Kondome sind in keinem Land der Welt verboten, nicht mal im Vatikanstaat.
Ehebruch wurde auch bei uns bestraft,

Beitrag melden
Seite 1 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!