Forum: Politik
Freie Meinungsäußerung: Julia Klöckner und der Hitlergruß
DPA

CDU-Vizechefin Julia Klöckner irritiert mit der Aussage, der Hitlergruß sei Teil des Rechts auf freie Meinungsäußerung. SPD und Grüne in Rheinland-Pfalz werfen der Fraktionschefin Verharmlosung vor. Sie selbst fühlt sich missverstanden.

Seite 2 von 17
prefec2 27.01.2015, 14:43
10.

Zitat von kopp
... als Zeichen freier Meinungsäußerung verteidigt. Solch ein Unfug kann nur von der Opposition ausgedacht resp. von Journalisten kolportiert werden.
Man kann leider nicht sehen ob das ironisch gemeint ist. Klöckner hat ein Interview gegeben. Wie das so ist mit Interviews werden die vor Veröffentlichung nochmal von der interviewten Person freigegeben. Und somit ist klar, dass sie folgendes gesagt hat:

"Ich mag natürlich auch keinen, der sich mit einem Hitlergruß ablichten lässt und Anführer einer Pegida-Demonstration ist. Dennoch ist das Recht auf freie Meinungsäußerung, auch wenn einem die Inhalte nicht gefallen, grundlegend für unsere freie Gesellschaft."
Dabei scheint ihr entgangen zu sein, dass der Gruß einen Gesetzesverstoß darstellt und nicht durch die Meinungsfreiheit gedeckt ist.
Da wir alle dieses Fakt in der Schule beigebracht bekommen haben, sollte davon auszugehen sein, dass sie das auch weiß. Wenn dem nicht so ist, sollte sie sich dringend entschuldigen.

Beitrag melden
MehrSeinalsSchein 27.01.2015, 14:43
11.

Zitat: "Ich mag natürlich auch keinen, der sich mit einem Hitlergruß ablichten lässt und Anführer einer Pegida-Demonstration ist. Dennoch ist das Recht auf freie Meinungsäußerung, auch wenn einem die Inhalte nicht gefallen, grundlegend für unsere freie Gesellschaft."
Wo bitte irritiert hier CDU-Vizechefin Julia Klöckner mit der Aussage, der Hitlergruß sei Teil des Rechts auf freie Meinungsäußerung. Warum seid Ihr alle derart böswillig?

Beitrag melden
steso 27.01.2015, 14:47
12. Guter Tip...

Zitat von boblinger
Eine Berufspolitikerin erster Kajüte nennt es "bösartig", wenn man ihr gesprochenes Wort Ernst nimmt. Interessant.
Guter Tip an Sie: Lesen Sie nochmal nach, was genau sie gesagt hat und versuchen Sie es dann nochmal zu begreifen!

Beitrag melden
steso 27.01.2015, 14:49
13. Bitte...

Zitat von beegee
Wenn nicht, bitte einmal tun und staunen, dass Frau Klöckner den Hitlergruß verharmlost und indirekt als Teil der freien Meinungsäußerung sieht. Die Aussage ist weder erfunden noch kolportiert - sie fühlt sich aber plötzlich missverstanden. Aber ist klar: Lügenpresse und so, gell?
Bitte mal genau lesen, was sie sagte und dann begreifen!

Beitrag melden
Wortkonserve 27.01.2015, 14:49
14. Bye, Bye, Frau Klöckner.

Und schon wieder ein politischer Selbstmord. Mit positiven Bemerkungen zu irgendwas aus der Nazizeit geht das noch schneller, als mit aufgedeckter Pädophilie. Bye, Bye, Frau Klöckner. Ihr Rücktritt ist eine Sache von Tagen.

Beitrag melden
Gregor Weißenborn 27.01.2015, 14:50
15.

Sie hätte eben erst denken und dann reden sollen. - CDU-Politikern fehlt es jedoch da an Übung.

Beitrag melden
friedensengel 27.01.2015, 14:51
16. Sie sollte in der Lage sein, sich

klar und unmissverständlich auszudrücken.

Beitrag melden
thoreaukrates 27.01.2015, 14:57
17. Hitlergruss

Besagte Geste ist in Deutschland verboten! Basta!
Dies herauszustellen ist nicht böswillig.

Beitrag melden
Iggy Rock 27.01.2015, 14:57
18. Ein Fehlerchen in der Wortwahl

Das kommt davon, wenn man unbedingt ständig in den Medien auftauchen will, weil angeblich das Kanzleramt ruft. Da rutschen einem dann auch einmal Sätze heraus, die gar nicht so gemeint sein mögen.
Mein Mitleid hält sich trotzdem in Grenzen, selbst Schuld Frau Klöckner. Wer Pegida verharmlost, hat es nicht anders verdient als für diesen Fauxpas derart in der Presse zu stehen.

Beitrag melden
qjhg 27.01.2015, 14:58
19. Offensichtlich hat Frau Klöckner

Probleme mit der deutschen Sprache, wenn ihr Sprecher nachträglich interpretieren muss, was sie vermeintlich sagen wollte. Vielleicht sollte sie einmal einen deutschen Sprachkurs bei ihren bayerischen Parteifreunden belegen.

Beitrag melden
Seite 2 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!