Forum: Politik
Freihandelsabkommen: Zehntausende demonstrieren in Berlin gegen TTIP
Getty Images

Sie befürchten eine Aushöhlung europäischer Regeln und ein Sinken ökologischer und sozialer Standards. In Berlin sind Zehntausende Menschen zusammengekommen, um gegen das Freihandelsabkommen TTIP zu demonstrieren.

Seite 13 von 46
glasshaus 10.10.2015, 14:23
120.

Zitat von limubei
Der Hintergrund ist - China zu isolieren. Darum geht es den USA. Geopolitik zu betreiben. Europa ist gut beraten der Initiative " one belt one road" beizutreten. Das ist der eurasische Kontinent. China, Russland und Europa = der Alptraum angloamerikanischer Geostrategen. Die USA sind pleite und geben 50% ihres Haushaltes für Militär aus. Sie haben kein Geld für Infrastruktur im eigenen Land, aber genug um die welt zu knechten und auszubeuten. Darum gehts auch bei TTIP. Unsere Regierung ist gekauft und verkauft uns.
Wer nur mit Lügen um sich wirft ist schnell als Demagoge und Hetzer offenbart!

Sie verbreiten hier ganz klar und nachweislich Lügen!

Erstens: Die USA sind NICHT pleite!
Zweitens: Die USA geben NICHT 50% des federal budget für ihr Militär aus!
Drittens: Jedes Land verfolgt geopolitische Ziele; insbesondere auch die Russen und Chinesen!

Anmerkung zu ihrer Träumerei von einem großeurasischen Reich unter russisch-chinesischer Führung ;
die russischen und chinesischen Umwelt und Sozialstandarts sind natürlich sehr viel kompatibler zu den unsrigen als die US-amerikanischen ...das glauben Sie doch hoffentlich nicht ernsthaft?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Featherduster 10.10.2015, 14:23
121. für alle pro-TTIP

und jene Leute die behaupten die US-Standards wären gar "noch besser" als die der EU und wir könnten ja sooo viel von den Amerikanern lernen:

http://www.vzhh.de/ernaehrung/347443/vzhh_TTIP_Unterschiede_Risikobewertung.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
limubei 10.10.2015, 14:24
122. Meinungsfaschismus

Zitat von Sonia
nach "die großen Verlierer der Freihandelszone", die gibt es nämlich schon. Und auch mal bei ARTE nachgucken, lohnt sich deren Doku, wie verhängsnisvoll das werden kann. Bitte nicht davon ausgehen, Volk blõd und braun; Letzteres die neueste Masche.
genau - das ist die letzte Masche. Alles in die rechte Ecke stellen - alternativlos. Dafür arbeiten tausende von bezahlten Schmierfinken die auch hier posten.

Jede Initiative/Gruppe/Organisationen wird sofort von diesen "Agenturen" unterwandert und an den Pranger gestellt.

In den Diskussionen Positionen 1 und 2 bei Ken FM wird genau darüber berichtet. Die dortigen Teilnehmer sind sehr integer! Willy Wimmer z.B. warnt vor dem Zerfall der Demokratie durch Merkel.
Gertrud Hohler nennt Merkel "die Patin".

Der Meinungsfaschismus und der Wirtschaftsfaschismus der grossen Konzerne gehen Hand in Hand und entmündigen Bürger und Politik.

Die USA sind keine Demokratie sondern eine lupenreine Plutokratie. ca 40 Mio Essensmarkenempfaenger sprechen eine klare Sprache ebenso wie 600.000.000.000 us$ Militärbudget.

Es gibt auch keine freien Märkte mehr. Mit Vorschriften werden die kleinen Anbieter systematisch kaputtgemacht.

SPON berichtete kürzlich von der Milchpulverinitiative der EU. Die grossen Konzerne wollen Käse aus Milchpulver herstellen. Nestle ist auch dabei.

Nestle greift zur Zeit weltweit Wasserquellen ab. Es sollen schon 40% sein = Plastikflaschenwasser mit 700% Profiten = ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Nestle Management gehört nach Den Haag vors Kriegsverbrechertribunal.

Letztlich sind es die 1% der Besitzenden, die noch mehr wollen. Im Klassenkampf wird unsere Klasse gewinnen - Warren Buffett

Beitrag melden Antworten / Zitieren
professorA 10.10.2015, 14:24
123. Hat nicht der

gerade gezeigt, dass das Gerede von den niedrigeren Umweltstandards in den USA offenbar unbegründet ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dieter 4711 10.10.2015, 14:25
124. Keine privaten Schiedsgerichte

Es darf nicht passieren, dass die Schiedsgerichte, welchebei Klagen eingrichtet werden sollen, private Betreiber haben. Das muß unter der USA und der EU sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brainstormerene 10.10.2015, 14:26
125.

Das beruemt beruechtigte chlorhuenchen ist mir jedenfalls tausend mal lieber als das verkeimte gefluegel hier.was eigentlich auf sondermuelldeponien gehoert und nicht auf den teller.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 10.10.2015, 14:26
126. Link

Zitat von Byrne
Das ist leider Unsinn. Protokolle von Vorverhandlungen über Ausführungen von Gesetzen kann man da nirgendwo finden. Wenn Sie das doch können, dann posten Sie doch mal einen Link.
http://trade.ec.europa.eu/doclib/press/index.cfm?id=1230

Bitte, keine Ursache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tatwort 10.10.2015, 14:27
127. Merkelismus

Der "Merkelismus" scheint sich inzwischen auch bei den SPON-JournalistInnen etabliert zu haben: Mit süffisantem Lächeln wird in einem Video quasi von oben herab erklärt, dass TTIP ja eigentlich ganz doll sei und die eigene Leserschaft einfach ein wenig zu doof.
Mir reicht es - nach 40 Jahren Spiegel-am-Montag werde ich mein Pendler-Dasein nun wieder mit Büchern zubringen. Denn Propaganda bekomme ich schon von den Parteien eingetütet, da brauche ich keine abhängigen Medien dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
limubei 10.10.2015, 14:27
128. 2008

Zitat von Architectus
Geheimgerichte in demokratischen Staaten! Dafür gibt es keine irgendwie zu akzeptierende Begründung. Geheimhgerichte, Folter, Todesstrafe.....alles absolut indiskutabel!
überstellten die USA gefangene nach Syrien um sie dort foltern zu lassen.

Dick Cheney war sichtlich aufgebracht Anfang des Jahres als es um die Folterungen bzw die Offenlegung ging.
Er würde sich dafür einsetzen die Folterknechte mit Orden zu behaengen. Sie hätten hart gearbeitet.

Merkel verkauft uns und wird dafür gefeiert auch hier auf SPON.

Immerhin dürfen wir hier diskutieren. Das lässt man uns "noch".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauschaltourist 10.10.2015, 14:27
129.

"Zehntausende"? Wollten sie nicht Hunderttausende sein? ;) In einem 82-Millionen-Einwohnerstaat ein klares Zeichen, dass die Paranoiker zwar die Internetforen dominieren, im realen Leben zum Glück jedoch eine Minderheit darstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 46